Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Zeitschriften-Zukunft: Umfrage enthüllt schlechte Karten für digitale Abos

23.10.12 Zeitungs-Verleger sehen zwar die Branche bedroht, aber nicht das eigene Haus - und das Tablet taugt nicht zum Retter der Tageszeitungen: Das sind zwei Ergebnisse der Umfrage zur Zukunft des Zeitschriftenabonnements zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser der Deutschen Post zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und des Verbandes deutscher Zeitungsverleger zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Befragt wurden sowohl Endkunden als auch Führungskräfte von Zeitschriftenverlagen. Letztere schätzen die Konsequenzen für die Branche grundsätzlich größer ein, als für das eigene Unternehmen.

Das Potential für digitale Abos ist in der Bevölkerung nur begrenzt ausgeprägt: lediglich jeder Dritte hat schon mal ein E-Paper abonniert oder kann sich vorstellen, dies zu tun. Bei Tabletnutzern sehen die Werte besser aus - hier haben vier von zehn Lesern bereits ein digitales Abo bezogen und noch mal vier von zehn können sich vorstellen dies künftig zu tun. Allerdings: Der Tablet wird auch künftig nur ein Nischenprodukt bleiben, das von nicht einmal einem Fünftel der Befragten genutzt werden wird; so viele können sich die Anschaffung vorstellen oder besitzen bereits ein Tablet.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.10.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?