Die Virtuelle Konferenz zeigt innovative Techniken und Konzepte - von automatisierte Services über Chatbots bis zu Selfservice.
Programm der Virtuellen Konferenz
Chatbots als Shopersatz? Make, buy or Integrate?
Wie die Zukunft der Online-Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen aussieht.
Whitepaper abrufen

B2B-Konjunktur: Umsätze schwächeln, aber E-Commerce wächst

12.04.17 Während B2B-Händler ihre Gesamtumsätze so schlecht wie seit zwölf Monaten nicht mehr einschätzen, wachsen die Online-Umsätze ungebremst weiter. Bedeutet: Im B2B-Handel beschleunigt sich der Online-Shift.

 (Bild: Skeeze/Pixabay)
Bild: Skeeze/Pixabay
Der B2B-E-Commerce-Konjunkturindex, hat für den Untersuchungszeitraum Januar und Februar 2017 einem Indexwert von 153,2 Punkten rund zehn Punkte besser gegenüber der Vorerhebung und auf beinahe demselben Niveau wie im Vorjahr abgeschnitten. Diese Zahlen haben die Initiatoren des Index, der ECC Köln zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und der Softwarehersteller Intellishop zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser bekannt gegeben. Fast 17 Prozent der befragten B2B-Unternehmen bewerten ihre derzeitigen ECommerce-Umsätze als sehr positiv. Und mit einem Indexwert von 168,1 Punkten zeigen sich die B2B-Unternehmen optimistisch im Hinblick auf ihre ECommerce-Umsätze in den nächsten zwölf Monaten. Dies entspricht einem Zuwachs von 14,1 Punkten gegenüber dem Vorjahr. Mehr als ein Viertel der Befragten erwartet sogar stark verbesserte E-Commerce-Umsätze.

ECommerce gewinnt bei Gesamtumsätzen an Bedeutung

Im Vergleich hierzu fallen die Beurteilungen und Erwartungen zu den Gesamtumsätzen deutlich negativer aus. Mit einem Wert von nur noch 125,5 Punkten verschlechtert sich der Index der Gesamtumsätze im Erhebungszeitraum auf einen 12-Monats-Tiefstand und verliert gegenüber dem Vorjahr 26,5 Punkte und gegenüber der Vorerhebung um mehr als 10 Punkte. Auch die Prognose der Gesamtumsätze in den nächsten zwölf Monaten fällt mit einem Indexwert von nur noch 149,0 Punkten um mehr als 20 Punkte gegenüber der Vorerhebung und 19 Punkte gegenüber dem Vorjahr. Der E-Commerce stellt daher eine immer wichtigere Säule für die B2B-Unternehmen zur Stabilisierung und dem Ausbau ihrer Umsätze dar.

(Autor: Dominik Grollmann)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 12.04.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?