Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

So halten Digitalunternehmen ihre Mitarbeiter: Die Top6-Wohlfühlfaktoren am Arbeitsplatz

08.04.15 Für drei von vier Deutschen sind gute Weiterbildungsangebote ein essentieller Faktor, wenn es um die Attraktivität eines Jobs geht. Allerdings erhalten knapp die Hälfte (46 Prozent) nicht die Chance dazu. Sodexo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Anbieter für betriebliche Sozialleistungen und Incentives, befragte 1.000 deutsche Arbeitnehmer, was für sie neben dem Kriterium Gehalt einen Arbeitsplatz noch attraktiv macht.

Teamorientiertes Arbeiten ist ein wichtiges Kriterium für Mitarbeiter (Bild: Samsung)
Bild: Samsung
Teamorientiertes Arbeiten ist ein wichtiges Kriterium für Mitarbeiter
Auf Platz eins der Softfaktoren steht ein positives Arbeitsklima: 94 Prozent der Befragten sehen darin das A und O für Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Anlehnend an ein gutes Arbeitsklima finden so auch 88 Prozent teamorientiertes Arbeiten wichtig und 82 Prozent wünschen sich regelmäßig Lob und Anerkennung von den Vorgesetzten.

Weiterbildungsangebote als Incentives werden von vielen Arbeitgebern jedoch stark vernachlässig und das, obwohl 76 Prozent der Arbeitnehmer diese als einen der wichtigsten Motivationsfaktoren nennen. Lediglich 27 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland können regelmäßig die Vorzüge interner und externer Weiterbildungen nutzen, um sich weiterzuentwickeln. Sieben Prozent beklagen, dass es zwar ein Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten gibt, sie sich aber die Inhalte nicht gemäß ihrer Interessen und Neigungen aussuchen können. Im Gegenteil diktiert der Arbeitgeber die Maßnahmen.

Flexibilität und Work-Life-Balance besonders von der Generation 35+ gefordert

Eine gute Work-Life-Balance ist für 80 Prozent der Befragten der nächstwichtige Faktor für einen zufriedenstellenden Job. In diesem Zusammenhang förderte die Umfrage auch einen interessanten Teilaspekt zu Tage. Während man der jüngeren Generation immer nachsagt, dass sie besonderen Wert auf Flexibilität und Selbstbestimmung legt, sind es laut Umfrage die zwischen 35- und 54-Jährigen, die diese Punkte stärker fordern. Flexible Arbeitszeiten und Home Office finden beispielsweise knapp die Hälfte der über 35-Jährigen sehr wichtig, während es nur 37 Prozent der unter 35-Jährigen tun. Zur Work Life-Balance gehört auch, dass abends irgendwann mal Schluss ist.

Guter Kontakt zu Kollegen in der Freizeit ist aus dieser Überlegung heraus nur für 50 Prozent der Befragten wichtig oder sehr wichtig. Auch regelmäßige Team-Events sind nur bei rund der Hälfte gefragt. 77 Prozent bewerten hingegen die Familienfreundlichkeit ihres Arbeitgebers als wichtig oder sehr wichtig.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Die wichtigsten Wohlfühlfaktoren am Arbeitsplatz
(chart: Sodexo)

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

SKILLsoftware GmbH

SKILLsoftware GmbH fokussiert sich seit 1991 auf die Entwicklung und Vermarktung hochwertiger Produkte für die Gewinnung und Betreuung von Kunden mit CRM-Software. 2012 gewann SKILL mit der mobilen Bau- und Mängelmanagement Software „SKILLbaudoc“ unter 500 Bewerbern den Telekom Innovationspreis. „SKILLbaudoc“ und die technische Variante „SKILLtechdoc“ lie...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 08.04.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?