Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Local Commerce: So shoppen die Deutschen in ihrer Region

20.08.15 Trotz fortschreitendem E-Commerce halten 85 Prozent der Menschen die Einkaufsmöglichkeiten in ihrem Umfeld für gut oder sehr gut. Vor allem mit dem Angebot an Produkten des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel oder Drogerieartikel sind die Deutschen sehr zufrieden.

Die Studie Lokale Welten zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser des Instituts für Demoskopie Allensbach, die der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in Auftrag gegeben hat, zeigt, dass 84 Prozent die persönliche Beratung im Geschäft vor Ort schätzen. Die Einkaufskanäle im Internet nutzen Konsumenten stark produktabhängig: Während 55 Prozent Hotels oder Reisen online buchen, kaufen nur zwei Prozent Lebensmittel im Internet ein.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Was Deutsche online Kaufen
(chart: Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA))
Dass das Internet aus dem Leben der Menschen nicht mehr wegzudenken ist, ist unumstritten. Jeder Zweite nutzt es täglich oder sogar mehrmals täglich. Fast 70 Prozent der Bevölkerung ab 16 Jahre haben schon einmal online Produkte gekauft oder Dienstleistungen gebucht. In der Gruppe der Menschen unter 45 Jahren haben bereits 90 Prozent Erfahrungen mit dem Einkauf im Internet gemacht.

Anders sieht es bei der Häufigkeit der Online-Einkäufe aus. Nur drei Prozent der Bevölkerung tätigt wöchentlich einen oder mehrere Käufe im Netz. Jeder Fünfte ordert zumindest mehrmals monatlich online, weitere 16 Prozent etwa einmal im Monat. Der Anteil der Bevölkerung, der generell am liebsten im Internet einkauft, ist mit sechs Prozent immer noch klar in der Minderheit (16- bis 29-Jährige: 13 Prozent). Der Anteil derer, die einige Produkte lieber online und andere Warengruppen dagegen eher offline kaufen, liegt bei 46 Prozent. 44 Prozent würden am liebsten alles offline kaufen.

Die BVDA-Studie bestätigt, dass Showrooming wesentlich weniger Bedeutung hat, als allgemein angenommen wird. 55 Prozent der Befragten geben an, sich noch nie zunächst im Handel beraten lassen zu haben, um anschließend online zu bestellen. Nur 10 Prozent tun dies häufiger.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Wo sich Konsumenten vor größeren Anschaffungen beraten
(chart: Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA))
Bei der Informationssuche über lokale Neuigkeiten und Einkaufsangebote spielt das Internet bislang eine untergeordnete Rolle. Erstanlicherweise nutzen 39 Prozent nie die Internetseiten von Geschäften, Läden oder Restaurants in der Umgebung, um sich zum Beispiel über die Öffnungszeiten oder aktuelle Angebote zu informieren, oder um etwas zu bestellen. Um Nachrichten und Informationen aus ihrem Umfeld zu erhalten, greifen laut der Studie viele Menschen zum Anzeigenblatt: 61 Prozent informieren sich dort über Lokalpolitik und lokales Geschehen. 67 Prozent finden darin Einkaufstipps und Sonderangebote.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.08.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?