Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Streit um Webanalyse-Ranking
Bild: eTracker

Streit um Webanalyse-Ranking

Ein Ranking von Tools zur Webanalyse sorgt für Missmut. Weil die Kriterien des Vergleichs irritierend seien, boykottiert ein Anbieter die Rangliste lautstark. Jetzt sind die Macher der Studie irritiert - von der Kritik. Doch zugleich versprechen sie auch eine Reform.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Hans-Christian Dobler Von: Hans-Christian Dobler Expertenprofil , interact!multimedia Relation Browser Zu: Streit um Webanalyse-Ranking 13.12.10
Lustig! Jetzt ist also eTracker beleidigt. Vor knapp 8 Monaten (iBusiness bereichtete Ende April) kam eine "Studie" von Xamit zum Ergebnis, eTracker sei das beste Tool in Deutschland, jedenfalls was die Einhaltung von Datenschutzrichtlinien angeht. Zahlreiche andere wurden nicht einmal erwähnt oder nicht richtig bewertet. Die Kritik war laut und der Studienautor musste sich genauso rechtfertigen wie jetzt. Nun hat also eine andere Studie mit offenbar ebenso gravierenden Mängeln im Studienlayout und der Methodik das Gegenteil "herbeigeforscht". Ich werde den Verdacht nicht los, dass sich hier die Branche der deutschen Analyseanbieter mit bestellten "Studienergebnissen" Scheingefechte um die Marktanteile von Google-Analytics liefert. Was bleibt, ist das alte Credo der Sozialwissenschaftler: Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast...
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.12.10:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?