Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Marktzahlen

Entwicklung des deutschen Gaming-Marktes in 2016 vs 2015

Entwicklung des deutschen Gaming-Marktes in 2016 vs 2015

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Beschreibung

Im vergangenen Jahr wurden mit gekauften Spielen, Abonnements und Gebühren für Online-Games sowie Mikrotransaktionen 2,13 Milliarden Euro umgesetzt. Im Vergleich zu 2015 entspricht dies einer Steigerung von 7 Prozent. Rechnet man jedoch Hardware-Käufe und Hybrid Toys mit ein, so ist der Markt de facto gleich groß geblieben, in der Einzelanalyse zeigt sich, dass auch die Abonnement-Umsätze stark geschrumpft sind. Wachstumstreiber sind vor allem die Gebühren und Abos - Gaming wird ein reiner Online-Markt, der nach und nach auf die exklusive Gaming-Hardware verzichtet.

Quelle und Datum

04.04.17 – BIU/GfK

Datei

Datei Speichern

Verknüpfte Artikel

Abos im Internet: Jeder zweite Deutsche hat es schon einmal getan (04.07.17)

Gaming: Online ist Treiber der Videospiel-Branche, die Hardware verschwindet (05.04.17)

Verknüpfte Charts

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?