Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Marktzahlen

So entwickelt sich mobile Advertising 2016

 So entwickelt sich mobile Advertising 2016

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Beschreibung

Nahezu alle Mediaeinkäufer planen, dieses Jahr ihre Budgets für mobile Videowerbung zu erhöhen. Überwiegend standortbezogen möchten drei Viertel der markenorientierten Direkteinkäufer ihre mobile Werbung aussteuern und jeder Zweite plant, mehr als 80 Prozent des mobilen Werbebudgets über automatisierte private Marktplätze (PMPs) zu buchen. In der EMEA-Region sind es unter allen Mediaeinkäufern sogar 89 Prozent. Wenngleich Standardanzeigenformate bislang noch am häufigsten gebucht werden, gibt jeder dritte Publisher in EMEA an, MRAID-gestützte Rich-Media-Werbung sei 2016 das beliebteste Format mobiler Werbung.

Quelle und Datum

Quelle: http://content.rubiconproject.com/owhitten/mobilesurvey2016_de
04.04.16 – Rubicon Project

Datei

Datei Speichern

Verknüpfte Artikel

Infografik: Wohin Budgets für mobile Werbung 2016 fließen werden (04.04.16)

Verknüpfte Charts

Keine Treffer

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?