Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Marktzahlen

Einflussmatrix Trendindikatoren für die Zukunft der Gesundheitsversorgung 2041

Einflussmatrix Trendindikatoren für die Zukunft der Gesundheitsversorgung 2041

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Beschreibung

Die Einflussanalyse ist eine wissenschaftliche Methode der Zukunftsforschung. Dabei werden in einem ersten Schritt potentielle Einflussfaktoren gesammelt. Für sie wird in einem zweiten Schritt in einer Kreuzmatrix gegenseitig überprüft, ob die einzelnen Faktoren einen schwachen, starken oder keinen Einfluss aufeinander ausüben. Ein entsprechender Wert von 0-3 wird eingetragen. Die Werte aller Zeilen und Spalten werden aufaddiert. Nun kann sowohl festgestellt werden, wie hoch für den jeweiligen potenziellen Einflussfaktor der kumulierte aktive Einfluss (beeinflusst) und wie hoch der kumulierte passive Einfluss (wird beeinflusst) ist. Hohe Aktivsumme und hohe Passivsumme identifizieren kritische Faktoren (vernetzt), hohe Aktiv- und niedrige Passivsumme aktive Faktoren (Hebel). Niedrige Aktivsumme und hohe Passivsumme identifizieren hingegen passive Faktoren (Indikatoren). Generell niedrige Werte entlarven träge Faktoren (Puffer). Lesebeispiel: Globalisierung erhält eine hohe Aktiv- und niedrige Passivsumme. Sie beeinflusst die Entwicklungen im Health-Markt also stark und wird selbst von wenigen anderen Faktoren beeinflusst. Damit ist sie ein starker Hebel im Gesundheitssektor; wenn sie sich ändert, beeinflusst das die Branche den stark. Umgekehrt hat die Entwicklung der Löhne eine niedrige Aktiv- und hohe Passivsumme. Da die Lohnentwicklung von vielen anderen Faktoren beeinflussen wird selbst aber wenig beeinflusst, ist ihr Einfluss im Gesundheitssektor insgesamt gering.

Quelle und Datum

22.08.16 – HighText Verlag

Datei

Datei Speichern

Verknüpfte Artikel

Premium-Inhalt Deutschland 2041: So sieht unser Gesundheits-Markt in 25 Jahren aus (22.08.16)

Verknüpfte Charts

Wie Bundesbürger zu Wearables im Gesundheitswesen stehen

Premium-Inhalt Wie Bundesbürger zu Wearables im Gesundheitswesen stehen
( 11.11.15, Quelle: Villinger Krankenkasse )

Die beliebtesten EHealth-Angebote der Deutschen

Premium-Inhalt Die beliebtesten EHealth-Angebote der Deutschen
( 03.07.15, Quelle: Statista/ LPSdigital )

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?