(Bild: uae.gov.ae)
Bild: uae.gov.ae

iBusiness Themen-Dossier: E-Commerce: Zukunftsforschung für Onlineshop-Betreiber

Der ECommerce-Markt in Deutschland wächst längst nicht mehr ungebrochen. Längst sind Crosschannel, Multichannel und Omnichannel die Themen, die nicht nur die Onlineshop-Betreiber bewegt. Aktuelle Marktzahlen sowie Prognosen und Szenarien zur Entwicklung des Onlinehandels in Deutschland under Welt sind in diesem Dossier zusammengestellt.

Onlinemarketing, Payment-Lösungen und IT-Optimierung sind nur die einige Bausteine, die erfolgreiche Onlinehändler beherrschen müssen. Längst geht es auch darum, mit dem Handel in der Fläche nicht nur zu konkurrieren, sondern auch Konzepte für den Präsenzhandel zu entwickeln. Umgekehrt stehen alle Händler vor der Aufgabe, ihr Unternehmen heute zukunftsfähig zu machen. Wenn Sie iBusiness-Premium-Mitglied sind, können Sie unten stehenden Elemente abrufen und sich damit komprimiert über die Zukunft von Onlinehandel und Präsenzhandel informieren. Mit dem iBusiness Newsletter informieren wir Sie ständig über neue Marktentwicklungen.
Trendberichte zum Thema

10 Payment-Trends, die Shopbetreiber 2015 beachten müssenweiter...

SecurRePay geht in die nächste Runde, eine Konsolidierung unter den Zahlanbietern kündigt sich an und Paypal greift die Payment Service Provider an. Für 2015 kündigen sich eine ganze Menge Neuerungen im Online-Payment-Markt an, die Shopbetreiber nicht verpassen dürfen. Zehn Entwicklungen im Payment-Markt, die Onlinehändler in den nächsten Monaten beim Thema Bezahlung im E-Commerce beachten müssen.

Von wegen Kill Billy: Warum der Möbel-Onlinehandel eine Nische bleibtweiter...

ECommerce-Pure-Player haben den klassischen Möbelhändlern von Ikea bis XXXLutz den Kampf angesagt. Ihr wichtigstes Argument lautet: Wer will schon am Arsch der Welt Möbel einkaufen? Doch die Deutschen lieben ihre Möbelhäuser. Und die strukturellen Hürden im Möbel-Onlinehandel sind groß - größer als die, zum Arsch der Welt zu fahren.

Interaktiv-Trends 2015/2016 (7): B2B-ECommerceweiter...

B2B-Anbieter rüsten sich für den E-Commerce. In den nächsten 18 Monaten werden wir in dem Markt großes Wachstum sehen.

Interaktiv-Trends 2015/2016 (5): Local Commerceweiter...

Die meisten großen Einzelhändler sind bereits online vertreten. In den nächsten zwei Jahren werden immer mehr lokale Händler nachziehen und ihr Marketing und ihren Verkauf mehr und mehr ins Netz verlagern. Vor allem vier Crosschannel-Strategien werden sich durchsetzen.

Interaktiv-Trends 2015/2016 (3): Ende des ECommerce-Wachstumsweiter...

Die gute Nachricht ist: Der E-Commerce in Deutschland wächst weiter. Doch die schlechte lautet: Das Wachstum wird sich in mittelfristiger Zukunft immer weiter verlangsamen.

Luxus-Commerce: Acht Trends für den Onlinehandel im Premiumsegmentweiter...

Der Luxus-Onlinehandel ist einer der wenigen, der jetzt erst in Fahrt kommt. Denn die Umsätze im Premiumsegment steigen - und mit ihnen die des E-Commerce. Das Potenzial für Händler und Markenhersteller ist also noch groß. Acht Trends zeigen, was Onlinehändler über die Zukunft des Luxus-Commerce wissen müssen, um sich richtig am Markt zu positioniern. Und auch Interaktivagenturen profitieren von den Entwicklungen.

Mythen, Märchen und Methoden: Wo Local Commerce eine Chance hatweiter...

Ob Buchhandel.de oder die Online-City Wuppertal: Immer mehr Online-Marktplätze starten, über die Verbraucher im Internet bei lokalen Händlern kaufen können. Doch viele dieser Marktplätze haben von vornherein einen schweren Stand. Weil die Zukunft des Local Commerce wohl woanders liegt.

Preisstrategien für den Crosschannel-Handel: Nur die fünfte funktioniertweiter...

Crosschannel-Strategien gelten als alternativlos, wenn es um die Zukunft des Handels geht. Allerdings hat das vielbeschworene Einheitserlebnis auch seine Tücken. Die Gemeinste davon lautet: Preistransparenz. Erfolgreich sind Händler in Zukunft nur dann, wenn sie die fünfte Preisstrategie nutzen.

Programmatic Buying: Wie man der Big-Data-Falle der Onlinewerbung entkommtweiter...

Hersteller und Markenartikler ohne direkten Kundenkontakt stehen beim User-Centric-Marketing vor einem Problem: Mangels hochwertiger Daten können sie kaum am Programmatic Buying teilnehmen. Ausgerechnet der Handel kann einen Ausweg aus diesem RTB-Dilemma weisen und die Zukunft der Online-Mediaplanung einleiten.

Digitale Transformation im Handel: Das sind die Herausforderungen für 2015weiter...

Crosschannel und digitale Geschäftsprozesse werden im Handel immer wichtiger - doch richtig professionell aufgestellt sind die meisten Händler für die digitale Transformation noch nicht. Es tut sich also eine Goldgrube für Interaktivagenturen auf. Sechs Herausforderungen zeigen, welche Strategien und Problemlösungen für 2015 auf der Transformations-Agenda für den Einzelhandel stehen.

Tracking-Zukunft: Wer künftig die Customer Journey kontrolliertweiter...

Facebook hat mit dem Werbenetzwerk Atlas beste Voraussetzungen, die Zukunft des Nutzertrackings zu kontrollieren. Auch andere Webgiganten rüsten auf. Eine Analyse der Player und wie auch kleinere Webseiten noch beim Tracking-Machtspiel mitmischen können.

Online-Direktvertrieb: Wie Marken erfolgreich verkaufenweiter...

Immer mehr Marken starten Onlineshops. So können Hersteller mehr Umsatz erzielen und Kunden erreichen, die auf ihrer Website kaufen wollen. Marken-Shops verärgern aber schnell Handelspartner, was den Direktvertrieb oft erschwert. Dabei können doch Marke und Händler vom Direktvertrieb profitieren.

Content-Optimierung: Wie Shops, SEOs und Verlage in die Datenfalle tappenweiter...

Künftig soll Datenanalyse perfekten Content für Webseiten liefern, zielgruppen- und SEO-optimiert. Dienstleister versprechen die Hochzeit von SEO und Content-Marketing. Aber der kalkulierte Content birgt Gefahren.

Warum Amazons Werbenetzwerk nicht für Google, sondern für Händler gefährlich wirdweiter...

Amazon will sein eigenes Werbenetzwerk ausbauen und damit in das Revier von Google eindringen. Doch in Wahrheit geht es weniger um die Werbe-Euros, sondern um die Vormachtstellung im Onlinehandel.

Strategien für erfolgreiches Crosschannel-Retailingweiter...

Pure Player drängen an den POS, klassische Handelsunternehmen steigen in den E-Commerce ein. Wer die beiden Welten verbinden will, muss sein Spiel vorsichtig aufbauen. Doch es gibt keine Alternative: Multichannel - die pure Aneinanderreihung von Kanälen - funktioniert langfristig nicht. Denn der Kunde schätzt keine Barrieren.

Markenaufbau für Onlinehändler: Wo Eigenmarken funktionierenweiter...

Online-Händler können sich über Eigenmarken strategische Wettbewerbsvorteile verschaffen. Interessant ist das besonders, weil sich eigene Marken strategisch vergleichsweise einfach entwickeln lassen. Doch ein Allheilmittel gegen den zunehmenden Wettbewerb sind auch Eigenmarken nur bedingt.

Erfolgsmessung im E-Commerce: Warum KPIs längst nicht mehr genug sindweiter...

Konversionsrate, Traffic, mittlerer Warenkorb: Im Durcheinander der KPIs verliert mancher Shopbetreiber den Überblick über den eigenen Erfolg. Wie man künftig seinen wirklichen Erfolg im E-Commerce messen sollte. Und welcher Faktor wesentlich wichtiger ist als alle KPIs.

Abo-Commerce: Wegen Überfüllung geschlossenweiter...

Zahlreiche Insolvenzen von Abo-Commerce-Anbietern in den vergangenen Wochen lassen Zweifel wach werden, ob E-Commerce im Abonnement überhaupt funktionieren kann. Die Antwort auf diese Frage führt uns zurück ins Jahr 2011.

Was Shops 2014 tun müssen: Die zehn Zukunftstrends der Kundenbindungweiter...

Sind Shop und Onlinemarketing durchoptimiert - also: die Grenzen des Wachstums erreicht - wird für Onlineshops die Kundenbindung zum wichtigsten Renditebringer. Kundenbindung wird darum zum Megatrend im E-Commerce: Wer das Vertrauen bereits überzeugter Kunden bindet, wird am Markt überleben. Zehn Zukunftstrends zeigen, was Shops tun müssen, um für die kommenden Jahre aufgestellt zu sein.

Wie Shops künftig Kunden-Services automatisieren: Elf Trends im Selfserviceweiter...

Es sind harte Zeiten für Onlinehändler. Auf der einen Seite müssen sie sparen, schließlich sehen die Umsätze nicht überall so rosig aus wie bei Amazon. Auf der anderen Seite wird der Kunde im E-Commerce immer anspruchsvoller und erwartet immer den besten Service. Die Lösung für dieses Dilemma heißt: Selfservice. Doch dieser wird sich ändern.

Seid Ihr noch zu retten? Fünf angebliche Handels-Innovationen im Praxistestweiter...

Beacon. Lebensmittel-Commerce. Click & Collect. Neue Techniken und Services sollen den Handel einfacher und vor allem besser und lukrativer machen - zumindest für den Händler selbst. Und vielleicht auch für den Kunden. Aber funktionieren diese Innovationen wirklich und bringen sie auch für den Kunden den gewünschten Vorteil? Oder schaufeln sie sich durch Umständlichkeit und Fehlfunktion nicht ihr eigenes Grab? iBusiness hat fünf angebliche Handelsinnovationen getestet und analysiert, ob sie noch zu retten sind. Und wenn ja, wie.

Der ewige Kampf zwischen Chaos und Ordnung. Oder: Warum E-Commerce in Wirklichkeit ein MMORPG istweiter...

In jeder Fantasy-Welt, die etwas auf sich hält, sind die Rollen im ewigen Kampf zwischen Ordnung und Chaos klar verteilt. Der weiße Ritter (gut, langweilig) gewinnt, sein schwarzer Gegenspieler (böse, Mu-ha-ha) verliert. Im Internet sind die Rollen andersherum verteilt. Und es geht natürlich um Sex.

Wieso Amazon Fresh den Lebensmittel-Einzelhandel nicht ruiniertweiter...

Die Hinweise verdichten sich, dass Amazon im Herbst damit starten wird, frische Lebensmittel in Deutschland auszuliefern. Damit käme neuer Schwung in den deutschen Markt für E-Food. In den vergangenen Jahren haben sich allerdings immer wieder Onlinehändler mit dem Lebensmittelgeschäft im Internet verhoben. Und auch für Amazon dürfte das Geschäft mit frischer Wurst und Käse kein Selbstläufer werden. Denn der Handelsriese hat dieselben Hürden zu meistern wie ein x-beliebiges Start-up.

Goldgräberstimmung: Die riesigen Potenziale des B2B-Commerceweiter...

Der B2B-Handel über digitale Kanäle boomt, Sättigung ist vor allem bei B2B-Onlineshops- und -Marktplätzen noch lange nicht in Sicht. Das Potenzial für Händler ist riesig. Denn bisher ist noch nicht entschieden, wer die Amazons, Zalandos und Ottos der B2B-Branche werden.

Fünf unangenehme Wahrheiten für Shopbetreiberweiter...

Es gibt fünf unangenehme Wahrheiten, die Betreiber von Onlineshops über die nächsten 18 ECommerce-Monate wissen sollten. Weil sie sich sonst unter Umständen beim Insolvenzgericht einfinden müssen.

Gewinn maximieren: Big Data für kleinere Shopsweiter...

Big Data erobert immer mehr den E-Commerce. Während einige große Shops die professionelle Datenanalyse bereits nutzen, wird es nun für kleine Onlinehändler Zeit nachzuziehen. Wie Onlineshops jetzt mit einer Big-Data-Strategie starten und welche siebeneinhalb Big-Data-Trends in den kommenden Jahren ihr Marketing und ihren Verkauf verändern.

Konsolidierung im deutschen E-Commerce: '80 Prozent der Online-Händler werden nicht überleben'weiter...

Die ECommerce-Branche steht trotz beständig steigender Umsätze vor einem tiefgreifenden Konzentrationsprozess, den die meisten Onlinehändler nicht überleben werden. Es kommt die Konsolidierung - oder schlimmeres. Fünf Gefahren für Shopbetreiber und wie Sie ihnen begegnen können.

Fünf strategische Fehler, die den Deckungsbeitrag jedes Onlineshops killenweiter...

Der beste Weg für Onlineshop-Betreiber, um Rendite und Umsatz zu ruinieren? Richten Sie doch eine Projektgruppe ein, die beides optimieren will! Die fünf schlimmsten Fehler, mit denen gut gemeinte Vorhaben zu Rendite-Killern im E-Commerce werden.

Vom CMO zum CEMO: So sieht künftig das Berufsbild des Online-Marketeers ausweiter...

Das Berufsbild des Online-Marketeers wird sich wandeln: Der CMO wird als Business-Stratege immer mehr CEO-Aufgaben übernehmen. Der weltweit postulierte "CMTO" dagegen ist keine Lösung, sondern geht nur dem allgemeinen Technik-Hype auf den Leim. Sieben Trends zeigen wohin die Reise wirklich geht.

Warum der E-Commerce doch kein Einzelhandels-Killer istweiter...

Regelmäßig wird den Einkaufsstraßen und Shoppingcentern der Tod prognostiziert - weil der E-Commerce sie auf seinem Siegeszug angeblich einfach überrollt. Doch so leicht macht es der Einzelhandel den Pure Playern nicht. Zehn Thesen zeigen, wie die Zukunft des Offlinehandels wirklich aussieht und welche Rolle der E-Commerce spielen wird.

Affiliate-Markt in Seenot: Leck geschlagen und auf falschem Kursweiter...

Betrug, Intransparenz, sinkendes Wachstum - und nun auch Entlassungen bei den Netzwerken: Immer mehr Branchenkenner sprechen offen von der Krise des Affiliate-Marketings. Was dringend passieren muss und vier Szenarien zur Affiliate-Zukunft. Falls vorhanden.

Reality-Check Drohnen-Delivery: Utopie oder reales Zukunftsszenario?weiter...

Im Onlinehandel zählt schon bald jede Minute, wenn es nach den Vorstellungen von Amazon und DHL geht. Schon in wenigen Jahren soll die Lieferung mittels unbemannter Fluggeräte in wenigen Minuten erfolgen. iBusiness hat geprüft, wie realistisch diese Zukunftsszenarien wirklich sind.

Big Data: Wie Business-Intelligence-Lösungen den E-Commerce beflügelnweiter...

Genau zu ermitteln, welchen Umsatz die potenzielle Zielgruppe generieren kann und welche Werbestrategie die richtige ist: Das wird mit Business-Intelligence-Lösungen immer genauer bestimmbar und sollte für ECommerce-Unternehmen zum Standard-Repertoire gehören. Tut es aber nicht. Ein Sexshop für Frauen weist den Weg.

Dynamisches Pricing: Das lukrative Spiel mit dem Feuerweiter...

Immer mehr Händler beginnen damit, die Artikelpreise in ihren Onlineshops mehrmals täglich anzupassen. Auf diese Weise wollen sie wettbewerbsfähig bleiben, wenn Konkurrenten die Preise für Produkte reduzieren. Rechtlich bewegen sich Händler damit zwar auf der sicheren Seite. Das Spiel mit dynamischen Artikelpreisen bleibt dennoch ein Spiel mit dem Feuer. Denn gerade Multichannel-Händlern mit Print-Katalogen oder Filialgeschäften droht schnell Ärger.

Marktplatz-Studie: Amazon und Ebay übernehmen den deutschen E-Commerceweiter...

Bereits zwei Fünftel des gesamten deutschen ECommerce-Umsatzes werden auf den Marktplätzen von Amazon und Ebay umgesetzt, so eine iBusiness-Berechnung. Doch nur auf einem Marktplatz wird Geld verdient.

ECommerce-Strategien für Hersteller: Sieben Trends für Marken-Shopsweiter...

Es gibt für Marken und Hersteller keine ECommerce-Strategie mehr, die ohne den eigenen Shop auskommt - die Alternative ist, den Anschluss an den Kunden zu verlieren. Sieben Trends zeigen, wie Marken künftig online verkaufen müssen.

E-Commerce und Disruption: Was Top-Manager im Handel jetzt verändern müssenweiter...

Für viele Händler und Marken ist die Frage nach der digitalen Transformation nach wie vor ein 'Entweder-Oder'. Dabei geht es längst nicht mehr darum, ob man sein Unternehmen digitalisieren muss. Sondern nur noch wie. Und wie schnell.

Zahlen/Studien zum Thema

Das sind die wirklichen Gewinner und Verlierer im deutschen ECommerce-Markt 2014weiter...

Die iBusiness-Analyse belegt: Die einsetzende Konsolidierungswelle bei Onlineshops trifft wohl vor allem den ECommerce-Mittelstand. Der schrumpfende Umsatzzuwachs im deutschen Onlinehandel wird nach oben durchgereicht.

ECommerce für Hersteller: Wie man dabei seine Fachhändler behältweiter...

Obwohl die Umsätze im E-Commerce steigen, das Internet als Vertriebskanal immer wichtiger wird und Onlinehandel längst im Mainstream angekommen ist, sind viele produzierende Unternehmen noch auf der Suche nach einer ECommerce-Strategie, die sowohl zukunftsfähig ist als auch Aufstände im indirekten Kanal vermeidet. Best-Practice-Erfahrungen weisen den Weg in die Handelszukunft von Marken und Herstellern.

Warum Bargeld Freiheit bedeutet. Und M-Payment Abhängigkeit.weiter...

Deutschland ist ein Bargeld-Land. Und deswegen funktioniert Mobile Payment hierzulande nicht. Aber warum ist das so? Und wann wird sich das ändern? Ich glaube: In absehbarer Zeit gar nicht. Das Scheitern der letzten flächendendeckenden Wallet-Installation ist jeden Tag zu besichtigen. Die Gründe für die Bargeld-Liebe liegen in Deutschland 91 Jahre zurück.

Zehn Branchen: So entwickelt sich der E-Commerce in den nächsten Jahrenweiter...

Der E-Commerce wächst weiter stark, glauben die einen. Das Wachstumsmaximum im Onlinehandel sei erreicht, sagen die anderen. Doch wer den Markt richtig einschätzen will, muss nach Warensegmenten unterscheiden. Denn die befinden sich in unterschiedlichen Wachstumsstadien. iBusiness hat untersucht, wie lang die einzelnen Branchensegmente des Onlinehandels noch wachsen und wohin die Entwicklung geht.

Rücksendekosten im E-Commerce: Welche Retouren-Strategie richtig istweiter...

Seit vier Monaten dürfen Shopbetreiber die Rücksendekosten dem Verbraucher auferlegen. Große Erwartungen haben die Händler in diese neue Regelung gesteckt. Nun hat iBusiness untersucht, wie Händler verschiedener Größe und aus unterschiedlichen Branchen damit umgehen, und analysiert, wer es sich leisten kann, das Rückporto auf den Kunden zu übertragen und wer nicht.

E-Commerce: Warum die Renditen im Keller sind - und wie man sie retten kannweiter...

Die drohende ECommerce-Konsolidierungswelle kommt nicht von ungefähr. Bisher opfern viele Shopbetreiber ihren Gewinn auf dem Wachstums-Altar. Wie unsere Rechnung zeigt, liegen Shop-Renditen im Schnitt knapp über null - und deutlich unter denen der stationären Händler. Warum das so ist und wie Onlinehändler den Weg aus dem Renditekeller schaffen können.

Das sind die Gewinner und Verlierer im deutschen E-Commerce 2014weiter...

Der deutsche ECommerce-Markt steckt im Wandel. Die einsetzende Konsolidierungswelle trifft vor allem große Shops. Im Gegenzug wächst der Umsatzanteil im semiprofessionellen und Hobbysegment. Unter dem Strich gibt es einen ganz großen Gewinner.

E-Commerce in Deutschland: Das Amazon-Dilemmaweiter...

Die spannende Frage in der deutschen ECommerce-Entwicklung wird sein: Haut Amazon alle Konkurrenten auf Dauer weg? Oder hat irgendwer Chancen, ernsthafter Herausforderer zu werden. Die Zahlen zeigen etwas Erstaunliches.

In welchen Branchen der Onlinehandel zur Bedrohung des Einzelhandels wirdweiter...

Die Umsätze im Onlinehandel steigen kontinuierlich. Die spannende Frage ist nur: Wie schnell und wohin? Eine detaillierte Gefahrenkarte zeigt, welche Branchen in Gefahr sind und wo der E-Commerce auf absehbare Zeit Nischengeschäft bleiben wird. Und sie klärt auch: Wie schnell der ECommerce-Markt wirklich wachsen wird.

Analysen zum Thema

Warum Offline-Händler mit E-Commerce scheiternweiter...

Electronic Partner, Expert oder Intersport: Immer mehr Verbundgruppen starten Online-Shops, um so vom ECommerce-Boom zu profitieren. Dabei setzen die Verbünde zwar auf unterschiedlichste Multichannel-Strategien, scheitern in der Praxis aber oft an ähnlichen Hürden.

Wieso Verbundgruppen ihre Existenzberechtigung verlierenweiter...

Verbundgruppen bieten oft nur halbgare Crosschannel-Angebote, weil sich ihr Geschäftsmodell aus dem stationären Handel nicht ohne weiteres auf den Online-Handel übertragen lässt. Und weil sich ein zentraler Online-Vertrieb auch künftig mit den dezentralen Handelsstrukturen der lokalen Partner beißen wird, sind die Zukunftsaussichten für Verbundgruppen im E-Commerce alles andere als rosig. Und nicht nur dort.

Konkurrenz aus dem Ausland: Wen deutsche Onlinehändler künftig besonders fürchten müssenweiter...

Immer mehr ausländische Händler und Marken starten deutschsprachige Onlineshops. Welche heimischen ECommerce-Märkte besonders bedroht sind. Und wie sich deutsche Händler gegen Attacken aus dem Ausland wehren.

Produkte zum Thema

E-Commerce und sterbende Innenstädte: Wo die Überlebensgarantie liegtweiter...

Der E-Commerce ist das Schreckgespenst des stationären Handels. Doch der Totengräber des Handels ist weder Amazon noch Google, sondern droht von ganz anderer Stelle. Wenn der Handel die digitale Transformation überleben will, müssen schleunigst neue Konzepte her.

Crosschannel-Marketing: Wie Sie Ihre Offline-Kunden im Web wiederfindenweiter...

Bestandskunden sind die besten Kunden - doch oft liegen von ihnen nur postalische Adressdaten vor. Sie trotzdem online wiederzufinden, ist die Königsdisziplin im Crosschannel-Marketing. iBusiness zeigt, wie es geht.

Unternehmensmeldungen zum Thema

Großhändler: Sechs Strategien für digitale Geschäftsprozesseweiter...

Hersteller, Einzel- und Fachhändler, Konkurrenz durch Amazon und aus Fernost: Der Kreis der Wettbewerber zieht sich enger zusammen um Großhändler. iBusiness identifiziert sechs Strategiefelder, die es zu beackern gilt.

Paypals geheime Wachstumsstrategieweiter...

Paypal ist die unangefochtene Nummer eins im Online-Payment. Aber das reicht dem Bezahldienstleister nicht. Schritt für Schritt erobert er weitere Geschäftsfelder am Finanz- und Zahlungsmarkt und attackiert damit immer mehr Dienstleister. iBusiness hat sich die Geschäftsfelder von Paypal genauer angeschaut und analysiert, welche Strategie dahinter steckt und welche Geschäftsmodelle das Unternehmen angreifen will.

Mittelstand: B2B-Commerce als Treiber der digitalen Transformationweiter...

Der B2B-Handel muss nutzerfreundlicher, transparenter, effizienter werden. Nur was bedeutet das für die Unternehmensstrukturen von B2B-Händlern? Wie B2B-Commerce zur Triebfeder für digitale Transformation im Mittelstand wird:

Öko-Footprint: Die nächste Hürde für Onlinehändlerweiter...

Onlinehandel verbraucht zu viel Strom, erzeugt Feinstaub und verschickt werden am Ende auch noch Waren von zweifelhafter Herkunft. Der E-Commerce der Zukunft ist grün, davon sind immer mehr Experten überzeugt. Wie Shops sich hier positionieren können und welche Chancen sich daraus ergeben.

Wachstumsperspektiven: Sechs Erfolg versprechende Nischen für Onlineshopsweiter...

Abseits der breiten aufgestellten Produktpaletten von Onlinehandels-Boliden wie Amazon, Zalando & Co. gibt es noch Nischen, die enormes Potenzial für erfolgreiche und nachhaltige E-Commerce-Konzepte birgen. Wer sich von den Platzhirschen abgrenzt und die richtige Nischenstrategie fährt, kann in sechs E-Commerce-Segmenten wachsen und langfristig erfolgreich sein. Drei Zukunfts-Strategien helfen beim Markteintritt.

Grundlagen zum Thema

Wie Shops ihren Kundenservice in ein Profitcenter verwandelnweiter...

Im Kundenservice geht viel Geld und Zeit verloren, wenn die Prozesse nicht richtig strukturiert sind. Dass mit der Verbesserung der Prozesse auch neuer Umsatz geschaffen werden kann, ist vielen Unternehmen nicht klar. Welche strategischen Aufgaben sich stellen und an welchen Stellen Sie am besten mit der Optimierung anfangen.

Kampfzonen: Die wahren Onlinestrategien deutscher Lebensmittel-Händlerweiter...

Immer mehr große Lebensmittel-Handelskonzerne steigen in den E-Commerce ein - wie im Stationärgeschäft wird auch online die Konkurrenz immer größer. iBusiness hat die Dickschiffe der Branche von Aldi bis Transgourmet unter die Lupe genommen: Welche Händler im E-Commerce wie aufgestellt sind, und welche Onlinestrategien dahinter stecken, zeigt die große Branchenübersicht für den Lebensmittelhandel.

Retourenmanagement: In welchen Prozessen Optimierungspotenzial stecktweiter...

Der Onlinehandel wächst, der Konkurrenzkampf verschärft sich und die Zahl der Retouren steigt: Obwohl die Retourenquote mitentscheidend dafür ist, welche Webshops künftig überleben - und wer unter die Räder kommt, begegnen viele Shopbetreiber dem Problem mit Ohnmacht. Im Kern bleibt ein ganzes Maßnahmenbündel, die Retouren (und vor allem: ihre Kosten) in den Griff zu bekommen. Und im Umgang mit ihnen liegt noch viel Optimierungspotenzial.

Gütesiegel: Welchen Einfluss sie tatsächlich auf den Shopumsatz habenweiter...

Um Seriosität zu signalisieren, Kundenvertrauen zu erzeugen und letztendlich die Konversionsrate zu erhöhen setzen viele Onlineshops auf Gütesiegel. Doch immer mehr Shopbetreiber stellen den wirtschaftlichen Nutzen der Zertifikate infrage, die teilweise mehrere tausend Euro pro Jahr kosten. Ob ein Siegel nachweislich den Shopumsatz erhöht und ab wann sich die Investition lohnt, zeigt eine Langzeituntersuchung zum ROI von ECommerce-Gütesiegeln.

Kundenservice: Callcenter oder selbermachen? Wie Shops richtig entscheiden.weiter...

Ist der Kundendienst ein wertvoller Kontaktpunkt mit einzigartigen Cross- und Upselling-Chancen? Oder einfach nur lästig und teuer? iBusiness erklärt, wieviel Support sich ein Shop leisten muss - und was er ausgliedern sollte.

Neugeschäft mit B2B: Wie Agenturen und Shops künftig B2B-Online-Marktplätze nutzen müssenweiter...

Wer über B2B-Commerce redet, nennt als erstes den größten B2B-Marktplatz der Welt, den jüngst an die Börse gegangenen Alibaba. Dabei hat Deutschland in Sachen Marktplätze mehr zu bieten als der chinesische B2B-Weltmarktführer. iBusiness hat analysiert, wie Deutschland im B2B-ECommerce aufgestellt ist, welche Chancen Agenturen wie für Shopbetreiber beim Business-Onlinehandel haben und welche Rolle Alibaba im deutschen Procurement spielen wird.

Make or buy: Was Onlineshops outsourcen können. Und wann.weiter...

Angesichts sinkender Margen stellen sich immer mehr Shopbetreiber die Frage, welche Services und Dienstleistungen sie im ECommerce-Betrieb outsourcen sollen und was besser im Haus erledigt wird. Make or buy? Diese Frage wird ECommerce-Entscheider künftig immer stärker beschäftigen. Mit einem strukturierten Vorgehen vermeidet man teure Fehlentscheidungen.

Mehr Gewinn: Fünf Wege, wie Onlinehändler Big Data wirklich nutzen könnenweiter...

Onlinehändler sitzen auf einem wahren Datenschatz. Doch bisher nutzen die wenigsten von ihnen Big-Data- oder professionelle Datenanalyse-Lösungen, um das volle Potenzial der Kunden- und Transaktionsdaten auszuschöpfen. Dabei könnte gerade die richtige Datenstrategie in Zukunft das Überleben sichern. iBusiness zeigt anhand von fünf beispielhaften Onlineshops, welche Daten Sie in Zukunft analysieren sollten und wie Sie diese gewinnsteigernd nutzen.

Shopsystem-Auswahl für kleine Shops: Größer ist NICHT besserweiter...

Entscheidend ist nicht die Größe, sondern was man damit macht. Das gilt im übrigen auch für ECommerce-Lösungen. Unsere Checkliste hilft Shopbetreibern, die richtige ECommerce-Software auszuwählen.

Umsatzsteuer-Änderung ab 2015: Was Shopbetreiber jetzt alles tun müssenweiter...

Kaum hat auch der letzte Onlinehändler zähneknirschend auf SEPA umgestellt, da droht schon wieder Ungemach: Ab Januar 2015 gelten neue Umsatzsteuer-Sätze für digitale Dienstleistungen und Produkte. Das bedeutet für deutsche ECommerce-Verantwortliche viel Arbeit.

Zukunftsfähigkeit: Fünf Backend-Strategien für den E-Commerceweiter...

Der E-Commerce steht vor einem betriebswirtschaftlichen Spagat: Sinkende Renditen einerseits und gleichzeitig die Pflicht, mehr Funktionen und mehr Kanäle anzusteuern. Die Optimierung der Backend-Prozesse und die richtige Integration sämtlicher Systeme entscheidet künftig über Gedeih und Verderb. Fünf Backend-Strategien für Onlinehändler im Zukunfts-Check.

So geht Crossmedia-Marketing wirklich: Wie Shops auf allen Kanälen Kunden fangenweiter...

SEO reicht, um einen Shop zu bewerben? Nein - wer nur auf einem Kanal wirbt, verbrennt Marketingbudget, nur die Synthese entfaltet das Potenzial. Ein So-geht's für Crossmedia-Marketing. Und vier Zukunfts-Szenarien.

Zukunft des Onlinehandel: Elf Trends, die 2015 den E-Commerce bestimmenweiter...

Das massive Wachstum im deutschen ECommerce-Markt der vergangenen Jahre wird sich in den kommenden Monaten abschwächen, aber die Zahl der Onlinehändler weiter steigen. In der Folge wird sich der Konkurrenz- und der Preiskampf zwischen den Händlern verschärfen. Welchen Herausforderungen sich Onlinehändler in den kommenden 18 Monaten stellen müssen, hat iBusiness identifiziert.

Wie 'Ship-from-Store' zum neuen Joker der Multichannel-Strategien wirdweiter...

Nicht nur große Ketten, auch kleinere Händler können ihre Filialen zu einem Asset im Crosschannel aufbauen: Sechs Schritte, wie man die Lieferung vom Geschäft zum überlegenen Fulfillment-Tool ausbaut.

Das Mülleimer-Prinzip: Wie Shops Internationalisierung zum Rendite-Booster machenweiter...

Mehr internationale Kunden bedeuten letztendlich mehr Gewinne. Aber nur das Mülleimer-Prinzip sorgt bei der Internationalisierung wirklich für optimale Gewinne durch die richtigen Investitionen. Drei Schritte führen Onlineshop-Betreiber zum Erfolg.

Verpackungen: Sechs Strategien für den Online-Handelweiter...

In der richtigen Verpackungsstrategie steckt für Onlineshop-Betreiber viel verstecktes Potenzial: Retourenoptimierung und Kundenbindung gibt es fast zum Nulltarif. Sechs produktive Ansätze für ein äußerliches Thema mit spannendem Innenleben.

Neue EU-Verbraucher-Richtlinie: Wie hältst Du es mit den Retourenkosten, Shopbetreiber?weiter...

In wenigen Wochen tritt die Europäische Verbraucherschutz-Richtlinie in Kraft, nach der Shopbetreiber Retourenkosten dem Verbraucher auferlegen können. Nun stecken die Händler in der Bredouille. iBusiness analysiert die sinnvollste Strategie für kleine wie für große Shopbetreiber.

Was Onlinehändlern in Zukunft wirklich den Arsch rettetweiter...

Webshops suchen zur Umsatzsteigerung nach dem nächsten ganz großen Ding. Oder dem nächsten, einfachen Trick. Beides ist äußerst selten. Stattdessen liegen die wirklichen Potentiale nicht bei den in Konferenzen und von Agenturen so beliebten "low hanging Fruits". Sondern sie liegen in Zukunft ganz woanders.

Sieben Stellschrauben: Wie man Suche und Umsatz zu mehr ECommerce-Umsatz kombiniertweiter...

Gerade mal acht Sekunden. So viel Zeit haben Shop-Betreiber, um Onlinenutzern bei der On-Site-Suche deren Wunschprodukte auf dem digitalen Silbertablett zu präsentieren. Sieben Stellschrauben für eine semantische Onlineshop-Optimierung

Wie man mit Big Data die Umsätze in seinem Onlineshop ankurbeltweiter...

Business Intelligence oder Big Data? Um einzuschätzen, ob die Einführung von Big Data für das eigene Unternehmen sinnvoll ist, muss man die Prozesse hinter den Systemen verstehen. Über Kurbeln, Nadeln, Heuhaufen und den Unterschied zwischen dem bekannten Unbekannten und dem unbekannten Unbekannten.

Die Uhr tickt: Die Angst der Onlinehändler vor SecuRePayweiter...

Nach dem SEPA-Desaster droht der ECommerce-Branche eine neue Zahlungskatastrophe. Denn beim neuen, von der Europäischen Zentralbank geplanten, Bezahlverfahren SecuRePay steht 12 Monate vor dem Startschuss noch gar nichts. Über drohende Einschnitte für Händler, Ratlosigkeit und das 'Lex Paypal'.

Pop-up-Stores: So verkaufen Onlinehändler in Ladengeschäften auf Zeitweiter...

Ob Zalando, Ebay oder Frontline: Immer mehr Onlineshops eröffnen Pop-up-Stores in deutschen Großstädten. Kein Wunder, denn mit Ladengeschäften auf Zeit können Shopbetreiber mit recht moderaten Investitionen die Markenbekanntheit steigern und den Umsatz ankurbeln. Damit diese Rechnung aufgeht, müssen Händler aber einige Grundlagen beachten. Denn Pop-up-Stores sind vor allem erfolgreich, wenn man Filialen anders aufzieht als es im Einzelhandel üblich ist.

Die Anti-Amazon-Strategie: So geht Content-Commerce für Shopsweiter...

Onlinehändler haben erkannt: E-Commerce braucht Inhalte wie Einkaufsberater oder Videos; doch kaum einer verzahnt Inhalts- und Verkaufsstrategie. Dabei liegt hier der Schlüssel zur Emanzipation von Amazon. Wie es richtig geht.

Charts zum Thema
 Die wichtigsten Informationen zu Abmahnungen 2014 Die wichtigsten Informationen zu Abmahnungen 2014
(12.03.15)
 Einkaufsorte nach Häufigkeit (Saldo aus Zu- und Abnahmen) Einkaufsorte nach Häufigkeit (Saldo aus Zu- und Abnahmen)
(11.03.15)
Vorlieben bei Versand und Verpackung bei Onlinekunden in Deutschland England und Frankreich Vorlieben bei Versand und Verpackung bei Onlinekunden in Deutschland England und Frankreich
(04.03.15)
Spam-Anteil bei Marketing-EMails nach Branchen Q4/2014 Spam-Anteil bei Marketing-EMails nach Branchen Q4/2014
(03.03.15)
Vergleich 2013-2014 Volumina im Interaktiven Handel nach Bestellwegen Vergleich 2013-2014 Volumina im Interaktiven Handel nach Bestellwegen
(03.03.15)
Gesamtumsatz nach Warengruppen im E-Commerce 2013 vs 2014 Gesamtumsatz nach Warengruppen im E-Commerce 2013 vs 2014
(03.03.15)
Gesamtumsatz nach Versendertypen im E-Commerce 2013 vs 2014 Gesamtumsatz nach Versendertypen im E-Commerce 2013 vs 2014
(03.03.15)
Entwicklung des prozentualen Anteils des Interaktiven Handel am gesamten Einzelhandelsumsatz 2009-2014 Entwicklung des prozentualen Anteils des Interaktiven Handel am gesamten Einzelhandelsumsatz 2009-2014
(03.03.15)
Entwicklung der Anzahl der Zahlungsverfahren 2003 - 2014 Entwicklung der Anzahl der Zahlungsverfahren 2003 - 2014
(03.03.15)
Die günstigsten Zahlverfahren im E-Commerce Die günstigsten Zahlverfahren im E-Commerce
(03.03.15)
Anforderungen der Konsumenten an DIY-Onlinehändler Anforderungen der Konsumenten an DIY-Onlinehändler
(20.02.15)
Kundenzufriedenheit nach Branche Q4 2014 Kundenzufriedenheit nach Branche Q4 2014
(13.02.15)
Anteil der B2B-Onlinehändler, die EMail-Marketing betreiben Anteil der B2B-Onlinehändler, die EMail-Marketing betreiben
(11.02.15)
 Stimmung im B2B-ECommerce Nov/Dez 2014 Stimmung im B2B-ECommerce Nov/Dez 2014
(11.02.15)
Zahl der angebotenen und geplanten Zahlverfahren in deutschen Onlineshops Zahl der angebotenen und geplanten Zahlverfahren in deutschen Onlineshops
(04.02.15)
Die wichtigsten Kriterien von Onlinehändlern bei der Wahl/Entscheidung für ein Zahlverfahren Die wichtigsten Kriterien von Onlinehändlern bei der Wahl/Entscheidung für ein Zahlverfahren
(04.02.15)
Die Lieblingszahlverfahren deutscher Onlineshopper Die Lieblingszahlverfahren deutscher Onlineshopper
(04.02.15)
Die wichtigsten Kriterien deutscher Onlineshopper bei der Entscheidung für ein Bezahlverfahren Die wichtigsten Kriterien deutscher Onlineshopper bei der Entscheidung für ein Bezahlverfahren
(04.02.15)
Welche Bezahlverfahren Kunden wählen, in Abhängigkeit von der Intention einer Retoure Welche Bezahlverfahren Kunden wählen, in Abhängigkeit von der Intention einer Retoure
(04.02.15)
Die wichtigsten Kriterien an den Checkout-Prozess in einem Onlineshop aus Kundensicht und aus Händlerperspektive Die wichtigsten Kriterien an den Checkout-Prozess in einem Onlineshop aus Kundensicht und aus Händlerperspektive
(04.02.15)
Was Kunden tun, wenn sie in einem Onlineshop ihre bevorzugte Bezahlmethode nicht vorfinden Was Kunden tun, wenn sie in einem Onlineshop ihre bevorzugte Bezahlmethode nicht vorfinden
(04.02.15)
Digitale Preisschilder - der Missing Link zum Omni Channel Digitale Preisschilder - der Missing Link zum Omni Channel
(03.02.15)
Die online am meisten nachgefragten Produktkategorien 2014 Die online am meisten nachgefragten Produktkategorien 2014
(27.01.15)
Die online am meisten gesuchten Marken 2014 Die online am meisten gesuchten Marken 2014
(27.01.15)
 Deutschlands Top-Online-Shops Vol. 4 Deutschlands Top-Online-Shops Vol. 4
(23.01.15)
Bevorzugte Bezahlverfahren im E-Commerce 2015 Bevorzugte Bezahlverfahren im E-Commerce 2015
(21.01.15)
Möbel-Commerce - Wohnstudie Deutschland 2015 Möbel-Commerce - Wohnstudie Deutschland 2015
(14.01.15)
ECommerce Umsatz Prognose weltweit bis 2018 ECommerce Umsatz Prognose weltweit bis 2018
(14.01.15)
Lösungen für Probleme des Online-Möbelhandels 2015 Lösungen für Probleme des Online-Möbelhandels 2015
(13.01.15)
Umsätze der Top20- Onlineshops in der Möbelbranche 2012 Umsätze der Top20- Onlineshops in der Möbelbranche 2012
(12.01.15)
Multichannel-Strategien bei Anbietern von Nahrungs­ergänzungs­produkten Multichannel-Strategien bei Anbietern von Nahrungs­ergänzungs­produkten
(19.12.14)
Entwicklung des Online-Weihnachtsgeschäfts 2013 und 2014 im Vergleich Entwicklung des Online-Weihnachtsgeschäfts 2013 und 2014 im Vergleich
(19.12.14)
Mobile Commerce in Deutschland Mobile Commerce in Deutschland
(17.12.14)
Umsatzbilanz zum Start des Weihnachtsgeschäfts 2014 Umsatzbilanz zum Start des Weihnachtsgeschäfts 2014
(17.12.14)
Bewertungsprofil Onlinehandel und lokaler Handel 2014 Bewertungsprofil Onlinehandel und lokaler Handel 2014
(16.12.14)
 So gehen Onlinehändler bei einer Abmahnung vor So gehen Onlinehändler bei einer Abmahnung vor
(16.12.14)
Anteil der Shops, die ihren Webauftritt mit Stand November 2014 mobiloptimiert haben Anteil der Shops, die ihren Webauftritt mit Stand November 2014 mobiloptimiert haben
(10.12.14)
Anteil des Traffics, den deutsche Shops über Mobilgeräte beziehen Anteil des Traffics, den deutsche Shops über Mobilgeräte beziehen
(10.12.14)
Die Psychologie des Bewertens in Social Media und E-Commerce Die Psychologie des Bewertens in Social Media und E-Commerce
(09.12.14)
Infografik zum Checkout-Prozess im E-Commerce Infografik zum Checkout-Prozess im E-Commerce
(02.12.14)
 Entwicklungen der Abmahnungen 2012-2013 Entwicklungen der Abmahnungen 2012-2013
(02.12.14)
 Vorgehen der Händler im Abmahnfall Vorgehen der Händler im Abmahnfall
(02.12.14)
Zero Moments of Truth - Informationsquellen, die vor einer Kaufentscheidung genutzt werden Zero Moments of Truth - Informationsquellen, die vor einer Kaufentscheidung genutzt werden
(17.11.14)
Mobiles Rechercheverhalten von Kunden vor einem Kauf Mobiles Rechercheverhalten von Kunden vor einem Kauf
(13.11.14)
Funktionen, die B2B-Einkäufer von einem Onlineshop erwarten Funktionen, die B2B-Einkäufer von einem Onlineshop erwarten
(13.11.14)
Die größten Hindernisse von B2B-Anbietern für die Umsetzung eines Omnichannel-Ansatzes Die größten Hindernisse von B2B-Anbietern für die Umsetzung eines Omnichannel-Ansatzes
(13.11.14)
Besonders bedrohte Branchen und Regionen von DDoS-Attacken Besonders bedrohte Branchen und Regionen von DDoS-Attacken
(13.11.14)
Make or buy - Managementaufwand beim Outsourcing bzw. Insourcing im E-Commerce Make or buy - Managementaufwand beim Outsourcing bzw. Insourcing im E-Commerce
(06.11.14)
 Schuhe 2014 Schuhe 2014
(31.10.14)
Umsatz ursprünglich stationärer Händler im E-Commerce 2008-2014 Umsatz ursprünglich stationärer Händler im E-Commerce 2008-2014
(30.10.14)
Anteil der Onlinevertriebswege beim Verkauf von Elektro-Kleingeräten 2008-2014 Anteil der Onlinevertriebswege beim Verkauf von Elektro-Kleingeräten 2008-2014
(30.10.14)
 Einkaufsgewohnheiten von internationalen Onlinekäufern Einkaufsgewohnheiten von internationalen Onlinekäufern
(29.10.14)
Wo Verbraucher zum Thema Nachhaltigkeit im Handel informiert werden möchten Wo Verbraucher zum Thema Nachhaltigkeit im Handel informiert werden möchten
(22.10.14)
Wie sich die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten am POS und im Online-Handel verändert haben Wie sich die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten am POS und im Online-Handel verändert haben
(22.10.14)
 Handys, Kameras, Hifi Handys, Kameras, Hifi
(16.10.14)
Zahlen zur Online-Neuwagenvermittlung Zahlen zur Online-Neuwagenvermittlung
(16.10.14)
 Das kaufen Europäer online 2014 Das kaufen Europäer online 2014
(30.09.14)
Anteil des Online-Handels am Umsatz einzelner Sortimentsbereiche 2014 Anteil des Online-Handels am Umsatz einzelner Sortimentsbereiche 2014
(24.09.14)
Beurteilung der aktuellen B2B-E-Commerce-Umsätze Jul/Aug 2014 Beurteilung der aktuellen B2B-E-Commerce-Umsätze Jul/Aug 2014
(23.09.14)
Die wichtigsten Erfolgsfaktoren im B2B-E-Commerce Jul/Aug 2014 Die wichtigsten Erfolgsfaktoren im B2B-E-Commerce Jul/Aug 2014
(23.09.14)
Interesse der Verbraucher an Multichannel, Crosschannel und Präsenzhandel Interesse der Verbraucher an Multichannel, Crosschannel und Präsenzhandel
(11.09.14)
 Rolle verschiedener Devices und durchschnittliche Transaktionsgrößen Rolle verschiedener Devices und durchschnittliche Transaktionsgrößen
(11.09.14)
Jedes vierte Kassensysteme im Handel auf NFC vorbereitet Jedes vierte Kassensysteme im Handel auf NFC vorbereitet
(10.09.14)
Der Handel setzt auf übergreifende Wallet-Lösungen für Mobile Payment Der Handel setzt auf übergreifende Wallet-Lösungen für Mobile Payment
(10.09.14)
Bewertung von Zahlungsverfahren nach verschiedenen kriterien - Händler vs. Käufer Bewertung von Zahlungsverfahren nach verschiedenen kriterien - Händler vs. Käufer
(05.09.14)
Erfolgsfaktoren der Top10-Shops mit der höchsten Kundenzufriedenheit Erfolgsfaktoren der Top10-Shops mit der höchsten Kundenzufriedenheit
(27.08.14)
Dateien zu E-Commerce: Zukunftsforschung für Onlineshop-Betreiber
Shopmarketing für kleine Budgets Shopmarketing für kleine Budgets
[ 07.12.07 ] [ Bytes: 9005617 ]
Weitere Dossiers