(Bild: 089photoshootings/pixabay/CC0)
Bild: 089photoshootings/Pixabay/CC0

iBusiness Themen-Dossier: Kundenbindung und Lead-Managment

Kundenbindung, Lead Management oder Lead-Nurturingwerden für Digitalunternehmen und Onlineshops immer wichtiger. Denn Kundenpflege soll möglichst effektiv das Meiste aus dem Potenzial herausholen, was Shops schon haben, statt große Marketing-Budgets für die Neukundenakquise zu verwenden. Wie es geht, wie Shops Fallstricke meiden und ein Blick in die Lead-Nurturing-Zukunft gibt es in diesem Online-Dossier.

Lead Nurturing - oder auch: the artists formerly known as Bestandskundenpflege und Leadmanagement - erfreut sich wachsender Beliebtheit: Der Begriff taucht mit wachsender Häufigkeit in Blogs und den Bubbles der Marketing-Welt auf, bei Google-Trends fällt das höchste je gemessene Suchaufkommen für 'Lead Nurturing' auf Ende März dieses Jahres. Das altbekannte Thema des Umgangs mit Leads ist unter neuem Namen wieder heiß geworden - und wird vor allem in B2C mit neuem Eifer diskutiert; eigentlich wohnte es bisher in B2B-Regionen (schlicht weil hier höhere Margen existieren, die umfangreichere Marketingmaßnahmen erlauben - und die Händler meist mehr über ihre überschaubare Anzahl fester Kunden wissen als die Kollegen im B2C.

Dass Lead Nurturing nun vor allem für B2C-Shops wertvoller denn je geworden ist, hat eine Reihe von Gründen: Hoher Preisdruck, gestiegene Kanalvielfalt, besseres Tracking, günstigere Wege zur Kundenansprache für kleine Shops.
Trendberichte zum Thema

B2B-Commerce: Fünf Lead-Marketing-Trends für 2018weiter...

B2B-Lead-Nurturing und Bestandskunden-Pflege werden immer mehr B2C-Werkzeuge und -Strategien adaptieren. Unterdessen opfern die Publisher ihre Leads dem Programmatic-Gott. Fünf Trends für 2017/2018.

Kundenbindung: Wie Onlineshops mit individuellen Print-Mailings die Rendite steigernweiter...

Omnichannel ist inzwischen Standard im Handel. Doch während die Onlinebranche im Netz nach möglichst großer Personalisierung strebt, sind individuelle Printmailings für viele noch Neuland. Dabei ist das Potenzial für Kundenbindung und -reaktivierung enorm. Wie jeder Onlineshop-Betreiber persönlich zugeschnittene Kataloge und Broschüren auch mit wenig Aufwand und Budget erstellt.

Was Shops 2014 tun müssen: Die zehn Zukunftstrends der Kundenbindungweiter...

Sind Shop und Onlinemarketing durchoptimiert - also: die Grenzen des Wachstums erreicht - wird für Onlineshops die Kundenbindung zum wichtigsten Renditebringer. Kundenbindung wird darum zum Megatrend im E-Commerce: Wer das Vertrauen bereits überzeugter Kunden bindet, wird am Markt überleben. Zehn Zukunftstrends zeigen, was Shops tun müssen, um für die kommenden Jahre aufgestellt zu sein.

Elf Leadmarketing-Trends für 2014weiter...

Der Wettbewerb um Leads verschärft sich: Marken müssen integrative Tools einsetzen und kanalübergreifend agieren, um aus Nutzern Kunden zu machen. Big Data und Social spielen dabei immer größere Rollen - das zeigen elf Leadmarketing-Trends 2014.

Social CRM: Warum der Durchbruch noch auf sich warten lässtweiter...

Heiße Liebe? Fehlanzeige: Noch ist bei Social CRM das Kaffeekränzchen das verbreitetste Implementierungs-Szenario. Denn statt Integration halten in vielen Unternehmen CRM und Social Media höflich Abstand voneinander. Fahrplan für die Implementierung eines wirklichen sozialen CRM.

Zahlen/Studien zum Thema

Warum das Shopsystem das beste Kundenbindungstool istweiter...

Nichts zeichnet einen Shop mehr aus, als wenn der Kunde findet, wonach er sucht. Vor allem wie leistungsfähig eine On-Site-Suche ist, entscheidet daher maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg einer ECommerce-Plattform. iBusiness zeigt, wie ein Shopsystem helfen kann, Kunden an den Shop zu binden.

Analysen zum Thema

Kundenbindung: Raus aus der Preisspiraleweiter...

Shops, die auf Kundenbindung setzen, können der Preisspirale entfliehen. Aber sie müssen es richtig machen. Denn was Service und Einkaufserlebnis angeht, macht der Erzrivale aller Shops - Amazon - schon ziemlich vieles ziemlich richtig. Ein paar Gegenstrategien für kleinere Shops gibt es dennoch.

Anwendungen zum Thema

Rendite-Turbo Social CRM: Wie Shops ihre Kundendaten versilbernweiter...

Social CRMs sind für den Kundendialog die Kommunikationswerkzeuge der Zukunft. Sie verheiraten Intranet, Warenwirtschaft, Produktinformationsmanagement und Social Media. Eine Allzweckwaffe, die ungeheures Potenzial bietet. Dennoch halten sich die Marketing-Investitionen in Grenzen, da sich der Return of Investment von Social Media nicht im klassischen Sinne monetär bewerten lässt Dabei können Social-Marketing- beziehungsweise Social-CRM-Projekte sogar die Rendite beflügeln.

Grundlagen zum Thema

Omnichannel und CRM: So funktioniert die Kundenbindung der Zukunftweiter...

Wie lassen sich Kunden effektiv binden? Das Zauberwort heißt Personalisierung. RichRelevance-Stratege Alex Ciorapciu erklärt, wie diese Verbindung aus Omnichannel-Daten und CRM-Intelligenz funktioniert.

Kundenbindung: Wie Sie Ihre Kunden mit Onlineservice-Chats in Fans verwandelnweiter...

Onlinekanäle für Kundenkommunikation in Echtzeit werden immer wichtiger für Onlineshops und Marken. Allen voran der Chat, ob auf der Webseite, in der App oder im Facebook Messenger beziehungsweise über Whatsapp. Wie genau man die praktische Umsetzung der neuen Kanäle am besten angeht und wie Unternehmens-Chat, Messenger und Chatbots ineinanderspielen, zeigt die iBusiness-Analyse.

Die Zukunft von Targeting und Lead-Segmentierungweiter...

Targeting ist, genau die richtigen Kunden für das eigene Produkt vor die digitale Werbeflinte zu bekommen. Das ist die Theorie. "35-jährige, männliche Vegetarier aus europäischen Metropolen, kurzsichtig, mit mittlerem Einkommen, eigenem Auto, Kreditkarte, Online-Zugang und Laktose-Intoleranz" ist die Praxis. Theorie und Praxis in Übereinstimmung zu bringen, das ist die Zukunft. Wie man in Zukunft möglichst viel Gewinn aus der richtigen Segmentierung bei der Lead-Generierung zieht.

Statt Akquise: Sieben Trends zur Kundenbindung im E-Commerceweiter...

Hat ein Shop eine gewisse Größe erreicht, gewinnt Kundenbindung gegenüber der Neukunden-Akquise an Bedeutung: Wer Treue und Vertrauen erzeugt, wird mit vollen Warenkörben und hohen Wiederkehrerquoten belohnt. Ein Bauplan und sieben Trends für Kundenbindung 2012.

So geht Social CRM: Bauplan für kommunizierende Unternehmenweiter...

Je mehr Social Media ein Unternehmen betreibt, um so virulenter wird die Frage: Wie bearbeite ich die dort aufgefangenen Kundenanfragen, Service-Tweets und Käufer-Posts. Künftig wird ein Social CRM diese Arbeit erledigen. Doch der Weg dorthin ist lang und dornig. Handlungsanweisungen basierend auf den Erfahrungen der Service-Pioniere und Social-CRM-Innovators.

Fünf Stellschrauben für erfolgreiche Kundenbindungweiter...

Kunden an sich zu binden - das ist eines der höchsten und gleichzeitig eines der schwierigsten Ziele im Crosschannel-Handel. Doch wie lassen sich aus Neukunden Bestandskunden machen? Fünf erprobte Kundenbindungsinstrument. Ein Überblick:

Charts zum Thema
Weitere Dossiers