Die richtige Marketing-Strategie entscheidet bei Online-Shops über Umsätze und Existenz: die virtuelle Konferenz bietet den Teilnehmern klare Orientierung, aktuelle Tipps und bewährte Methodiken.
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
iBusiness Entertainment
Beträge 1 bis 10 von 308
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Trends

Radio MA berücksichtigt erstmals Spotify: Auf Anhieb unter den Top-10weiter...

(03.04.18) Mit der Radio MA wurde bisher halbjährlich ermittelt, wie es um die Hörerschaft der deutschen Radiosender steht. Die aktuelle Ausgabe heißt erstmalig Audio MA, weil neben den klassischen Sendern auch Web-Streams berücksichtigt wurden, zum Beispiel Spotify .

Content und Social Media: Facebook kauft seinen Nutzern Rechtssicherheitweiter...

(09.01.18) Ein Schritt von Facebook zeigt auf, wie wohl die zunehmenden Urheberrechtsfragen in Social Media gelöst werden: Nicht durch das Warten auf offizielle Regelungen, sondern durch Lizenzvereinbarungen zwischen Dickfischen - in diesem Fall Facebook und Sony . Facebook-Nutzer können durch den Deal rund drei Millionen Videos mit Musik posten, ohne dass die Anwälte von Taylor Swift, Ed Sheeran oder anderer Sony-Künstler auf der Matte stehen.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Sieben Wahrheiten, über die die Digitalbranche nur ungern sprichtweiter...

(04.12.17) Es gibt viele Argumente, warum es mit der Digitalisierung Deutschlands nur so langsam vorankommt: Die dummen Politiker. Die ahnungslosen Unternehmensführer. Die ignoranten Konsumenten. Die überlegenen Amerikaner, Chinesen, Koreaner. Doch die Wahrheit ist eine andere. Wahrheiten, über die die Digitalbranche nur ungern spricht.

Wer jung ist streamt mit Spotify, Ältere nutzen Amazonweiter...

(07.11.17) Auf Spotify streamen vor allem junge Menschen ihre Musik , die etwas ältere Kundschaft schätzt dagegen den Musikdienst von Amazon.

Was Netflix höhere Preise für den VoD-Markt bedeutenweiter...

(06.10.17) Video-Streaminganbieter Netflix erhöht seine Preise geringfügig. Damit passiert genau das, was iBusiness vor dreieinhalb Jahren prognostiziert hat - als erste von mehreren Konsequenzen für den sich immer konkreter konstituierenden deutschen VoD-Markt.

VoD: Sieben von zehn Nutzern wollen neue Kino-Filme sofort streamenweiter...

(02.10.17) Blockbuster, die parallel zum Kinostart als Stream erscheinen, im Wohnzimmer anschauen: Für 72 Prozent der Bundesbürger wäre das ein interessantes Angebot.

Weniger Wachstum: Digitale Medien und Konkurrenzen machen der Sportindustrie zu schaffenweiter...

(28.09.17) Alternative digitale Angebote und elektronische Kanäle werden das Wachstum der Sportindustrie bremsen - immer weniger Umsätze entstehen auf klassichen Kanälen wie TV, sondern verlagern sich zunehmend ins Internet. Besonders E-Sport wird den bisherigen Marktplayern Profite wegknabbern.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Sieben Trends auf der Gamescom 2017: Zocker zeigen, wie man Content verkauftweiter...

(22.08.17) Vielleicht bringt die Gamescom 2017 keine große Revolution - doch sie zeigt beeindruckend, wie viel der Rest der Content-Wirtschaft noch von ihr lernen kann. Und einen Trend, der endgültig tot ist - egal was man Ihnen weismachen will.

Analyse: Entertainment-Gigant gründet eigenen VoD-Dienst - Disney macht den 'Netfl-Exit'weiter...

(09.08.17) Entertainment-Gigant Disney kündigt seine Partnerschaft mit VoD-Portal Netflix : Ab 2019 wird der nicht mehr mit den attraktiven Film-Titeln des Unterhaltungskonzerns beliefert. Stattdessen setzt das Maus-Imperium auf eine eigene Plattform und vertreibt seinen Content bald selbst, berichtet Spiegel Online . Was das für den Markt bedeutet.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

VR? KI? Roboter? Warum wir vielleicht doch alleine im Universum sindweiter...

(02.08.17) Es ist ein ungelöstes Rätsel der Menschheit, das Fermi-Paradoxon: "Wenn es so viele bewohnbare Planeten im All gibt, warum haben uns noch keine Aliens besucht?" Unsere technische Entwicklung der vergangenen Jahre hat in den vergangenen Monaten einige neue Erklärungsmodelle auf den Plan gebracht. Und warnende Stimmen, unter anderem von Stephen Hawking und Elon Musk.