Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:lernzentrum-hannover.de
Anbieter/Agentur:Microsoft
URLhttp://www.microsoft.com

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 30.01.09)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.lernzentrum-hannover.de
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Behörden
Anwendungsbereich
eLearning
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Stadt Hannover
Aufgabe/Briefing
Aufgabe war ein öffentlich zugängliches Lernportal zu entwickeln, das zusammen mit Informations- und Beratungsangeboten, PC-Arbeitsplätzen und multifunktionalen Gruppenräumen die Lernzentren zu einem neuen Anlaufpunkt in Bildungsfragen wird.
Umsetzung/Lösung
Mit Sprachkursen, Trainingsprogrammen und Internetanwendungen können sich interessierte Hannoveranerinnen und Hannoveraner künftig in den städtischen Lernzentren individuell am Computer weiterbilden und damit ihre Chancen in Schule und Beruf verbessern. Der Fachbereich Bildung und Qualifizierung der Landeshauptstadt Hannover entwickelt dazu gemeinsam mit Microsoft Deutschland, Conciety und Start das Lernportal lernzentrum-hannover.de.

Bildung ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben und die Teilhabe an der Gesellschaft; Lebenslanges Lernen ist das Werkzeug dafür. Viele Menschen haben jedoch aufgrund ihrer Biografie, ihres Alters, ihrer sozialen Herkunft oder ihrer beruflichen Belastung nur beschränkte Zugangsmöglichkeiten zu Bildungsangeboten. Ihnen möchte das Projekt Lernzentrum Hannover neue Chancen in der persönlichen Weiterbildung eröffnen. In einem ersten Schritt entsteht ein Standort im Freizeitheim Hannover Vahrenwald. Die Ausweitung auf andere Stadtteile ist Bestandteil des Konzepts. Die Lernenden können hier im eigenen Tempo am Computer Neues lernen, Kenntnisse gezielt vertiefen und Schwächen ausgleichen. Die Lernbegleitung bietet auch Menschen ohne PC-Kenntnisse genug Unterstützung, um sich schnell in diese Form des Lernens einzufinden.

Neben Sprachkursen, unter anderem Deutsch als Fremdsprache, gibt es im Lernzentrum zum Beispiel auch Trainingsprogramme zu PC- und Internetanwendungen sowie Lernsoftware zu Schulwissen und beruflicher Qualifizierung. Die dafür notwendige internetbasierte Portalstruktur stellen Conciety und die Microsoft Deutschland zur Verfügung.

Das Lernportal wird auf einem Zentralserver eingerichtet, auf den von unterschiedlichen Orten zugegriffen werden kann. Das Portal erlaubt es, die Lerninhalte an die individuellen Bedürfnisse der Lernenden anzupassen und deren Fortschritte auszuwerten. Darüber hinaus können sich die Teilnehmenden untereinander, aber auch mit Ihren Tutoren, auf einer Internet-Plattform austauschen.

Da die Kurse computergestützt sind, richten sie sich nach keinem festen Stundenplan. Die Lernprogramme können zu jedem beliebigen Zeitpunkt gestartet und gestoppt werden. Darüber hinaus bestimmen die Lernenden auch den Schwierigkeitsgrad und das Lerntempo selbst – zugeschnitten auf ihre Bedürfnisse und Interessen. Dabei werden sie kontinuierlich vom Fachpersonal in den Lernzentren begleitet: bei der Auswahl des passenden Lernprogramms, bei Verständigungsschwierigkeiten oder bei technischen Problemen.
nach oben | Zurück zur Übersicht