Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Online-Kampagne 'Studieren in Fernost'
Anbieter/Agentur:Scholz & Friends
URLhttp://www.s-f.com

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 24.04.09)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.hochschulinitiative.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption
Branche
Bildung
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Hochschulinitiative Neue Bundesländer
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Scholz & Friends Agenda
Geschäftsführung: Stefan Wegner
Projektleitung: Dr. Christof Biggeleben
Beratung: Hans Selge, Grit von Eisenhart Rothe, Bettina Reuhl, Christina Ritzenhoff
Kreation: Mirko Derpmann, Marielle Heiß

Scholz & Friends Berlin
Kreation: Philipp Wöhler, Robert Krause
Beratung: Alexander Wittner, Anna Fishman
FFF: Nele Jürgens

Aperto AG
Dirk Buddensiek, Kai Grossmann, Christian Artopé, Jana Purucker

Produktionsfirma: Sterntag Film GmbH
Regisseur: Zoran Bihac
Aufgabe/Briefing
Aufgabe war, eine Online-Kampagne für ostdeutsche Hochschulen zu konzipieren.

So fern wie Asien scheinen die fünf ostdeutschen Bundesländer manchem westdeutschen Abiturienten. 'Studieren in Fernost' ist daher der Titel der orchestrierten Kampagne von Scholz & Friends für die Hochschulinitiative Neue Bundesländer. Gang und Dong, die Protagonisten der Kampagne, präsentieren die 44 Hochschulen zwischen Rügen und Erzgebirge ab sofort online.

'Studieren in Fernost' ist Teil der bis 2012 laufenden 'Hochschulinitiative Neue Bundesländer', die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Die Initiative wurde von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um die steigenden Studienanfängerzahlen in Westdeutschland durch eine Erhöhung des Studierendenanteils an ostdeutschen Hochschulen aufzufangen.
Umsetzung/Lösung
Zentrales Element von 'Studieren in Fernost' ist eine Kooperation mit schülerVZ, dem größten sozialen Netzwerk für Schülerinnen und Schüler in Deutschland. Hier findet sich eine Studiensuchmaschine, die Interessenten ausgehend von deren individuellen Interessen zu ihrer idealen Hochschule führt. Dort können sich die Nutzer auch mit möglichen Kommilitonen und Studierenden der jeweiligen Hochschule, den 'Campus Spezialisten', vernetzen.

Ergänzt wird die von Scholz & Friends Agenda entwickelte Kampagne durch die Internetseite http://www.hochschulinitiative.de sowie das Weblog http://www.studieren-in-fernost.de, auf dem ab sofort auch die ersten zwei Internetfilme mit Gang und Dong zu finden sind. Darin besuchen die beiden die Bauhaus-Universität Weimar und die Hochschule Zittau/Görlitz (FH). In weiteren Filmen reisen sie an die Fachhochschule Stralsund, die Hochschule Lausitz (FH), die Universität Leipzig sowie die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Regie bei den von Scholz & Friends Berlin konzipierten Filmen führte Zoran Bihac, bekannt durch Musikvideos für Bands wie Die Fantastischen Vier und die Beatsteaks. Die Internetportale werden von der Partneragentur Aperto realisiert.
nach oben | Zurück zur Übersicht