Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Hilfreiche Hände für Arbeitgeber
Anbieter/Agentur:Scholz & Friends
URLhttp://www.s-f.com

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 02.07.09)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Behörden
Anwendungsbereich
Marketing,Werbung
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Bundesagentur für Arbeit (BA)
Projektleiter beim Auftraggeber
Leiter Marketing: Carsten Heller; Projektmanagement Marketing: Doris Bohle
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Agentur: Scholz & Friends Agenda
Geschäftsführung: Stefan Wegner
Projektleitung: Birte Engljähringer
Beratung: Marjatta Kießl, Anke Oßwald, Katharina Söchtig, Moritz Kracht, Nina Fisseler, Sandra Kaul, Philip Gursch, Sebastian Wilhelms, Nicolas Engel, Constanze Zinner

Scholz & Friends Berlin
Geschäftsführung: Matthias Spaetgens
Beratung: Michael Schulze, Salvatore Amato
Kreation: Nils Busche, Michael Winterhagen, Felix John, Phillip-Daniel Weber, Walter Ziegler, Lisa-Marie Schröder, Antonia Leven
Produktion: Sandro Buschke, Nelly Sedlanic
Art Buying: Dominique Steiner
Media: Maria Bruns, Alexa Montag, Mandala Rugo, Olga Mindel
Fotograf: Hans Starck

Scholz & Friends Interactive
Business Director: Mario Gamper
Beratung: Katja Klüh, Jens Wortmann
Kreation: Stefanie Busse
Programmierung: Thomas Ottich

Scholz & Friends Dialog Group
Geschäftsführung: Roman Kretzer
Beratung: Julia Schamari, Katarina Topic
Kreation: Wolfram Schneider
Aufgabe/Briefing
Scholz & Friends startet im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit (BA) eine orchestrierte Kommunikationskampagne für eine bessere Vermittlung von „Hartz-IV-Empfängern“. Ziel der Kampagne ist es, Arbeitgeber im Handwerk und in sozialpflegerischen Berufen über die Förderangebote für Arbeitslose aus dem Rechtskreis SGB II („Hartz IV“) zu informieren.
Umsetzung/Lösung
„Hilfreiche Hände finden Sie bei uns“ – unter diesem Motto werden Arbeitgeber ab 30. Juni in Anzeigen, Online-Bannern, Großflächenplakaten und Info-Mailings aufgerufen, ihre offenen Stellen bei der Bundesagentur für Arbeit zu melden und von den Förder- und Beratungsmöglichkeiten der BA zu profitieren.

Die Kampagne setzt auf die Kommunikationsinstrumente Klassik, Dialog, Interactive und PR. Die Kampagne läuft bis Ende August und bindet durch interne Kommunikationsmaßnahmen auch die Mitarbeiter der Bundesagentur sowie der Agenturen für Arbeit, der ARGEn und Jobcenter ein.
nach oben | Zurück zur Übersicht