Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:opel-astra.de
Anbieter/Agentur:MRM Worldwide
URLhttp://www.mrmworldwide.de/

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 23.09.09)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
www.opel-astra.de
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Markenartikler
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Adam Opel GmbH
Aufgabe/Briefing
Zur Weltpremiere des neuen Opel Astra launcht MRM Worldwide in Frankfurt die europaweite Website zum Start des neuen Opel Astra.

Umsetzung/Lösung
Im Mittelpunkt der Website steht das neue Modell, integriert in die cineastische Kampagnenwelt. Mit Technikanimationen und Detailaufnahmen kann der Internetnutzer die Kern-Produktmerkmale des Fahrzeugs entdecken.

Herzstück der Webseite ist der Astra Visualizer. Er kombiniert Computer-generierte Bilder mit realen Filmsequenzen in HD-Qualität. Opel Designchef Mark Adams präsentiert bei seinem Gang um den virtuellen 3-D Astra die Designmerkmale des neuen Kompaktmodells. Über 12 Minuten HD-CGI-Animationen kommen hierbei zum Einsatz. Während dieser Filmsequenzen wird der Nutzer aufgefordert, Lackierung und Räder des Astra auszuwählen und den Innenraum seinen Vorstellungen entsprechend anzupassen. Damit wird aus einer visuellen Konfiguration ein interaktiver Film.

Mobiles Marketing fehlt bei der zielgruppengerechten Ansprache genauso wenig wie Suchmaschinenmarketing, verschiedene Online Media-Formate, eMagazine, Bluetooth-Applikationen für IAA-Besucher und eine WAP-Seite.

Einen besonderen Hingucker gibt es am Flughafen Frankfurt und auf der IAA: Dort können Besucher und Fluggäste Filmszenen des neuen Modells über einen 1,68 m x 2,5 m großen Bildschirm betrachten - das Interaktive Citylight Display (ICLD) - und über einen Touchscreen den Astra Visualizer bedienen. Das gemeinsame Ziel dieser Maßnahmen: ein emotionales Produkterlebnis, aber auch Begehrlichkeit schaffen.

Parallel zur digitalen Kommunikation entwickelte MRM eine CRM-Strategie für die Offline-Kampagne. Diese soll bis zum Launch des neuen Opel Astra im Dezember immer wieder neue Anreize schaffen, um die angesprochene Zielgruppe auf die Site zu führen – mit Mailings, Poster, Leporellos und Newsletter.

Noch bis Dezember 2009 wird die Seite www.opel-astra.de schrittweise weiter ausgebaut. In der Planung ist beispielsweise die Umsetzung digitaler Ideen, mit denen über mobile Endgeräte zusätzliches Produkterlebnis und Detailinformationen zum neuen Opel Astra möglich werden.
nach oben | Zurück zur Übersicht