Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:rewe-feine-welt.de
Anbieter/Agentur:SinnerSchrader
URLhttp://www.sinnerschrader.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 01.10.09)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.rewe-feine-welt.de
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend),Inhaltliche Umsetzung (Content),Usability / Qualitätssicherung,Vermarktung
Branche
Handel
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
REWE-Zentral Aktiengesellschaft
Projektleiter beim Auftraggeber
Kerstin Witting
Projektleiter beim Anbieter
Judith Andresen
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Projektleitung & Beratung: Judith Andresen
Design: Chris Wallon, Elke Maasdorf
Konzept: Elke Maasdorf, Silke Junker
Flash: Gregory Jacob, Oliver Hellebusch
Technik: Dr. Ralf Kordsmeier
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
Flash, Suchmaschinenoptimiertes HTML-Fallback
Aufgabe/Briefing
Zum 28. September führt REWE die Premium-Eigenmarke REWE Feine Welt ein, die Spezialitäten aus Deutschland und aller Welt unter sich vereint. SinnerSchrader hat die Onlinepräsenz zur Markeneinführung im Internet inszeniert. Das Ergebnis ist eine Website, die den Genießer in eine interaktive Gourmet-Erlebniswelt führt.
Umsetzung/Lösung
Die Website bietet dem Konsumenten vier verschiedene Wege, in die Herkunftsländer und Geschichten der Produkte einzutauchen. Der Konsument begibt sich auch auf der Website auf eine 'Expedition Genuss'. Eine Möglichkeit ist der filmische Einstieg in die Feine Welt von REWE. Die Idee zu den Filmwelten wurde von der Werbeagentur Gramm, Düsseldorf entwickelt und zusammen mit der österreichischen Filmproduktion FFP (Regie Eric Will) realisiert.

Die zweite Option führt über die interaktiv ausgestaltete Übersicht der über 100 Feinschmecker-Produkte. Die Palette der Köstlichkeiten wird in den Rubriken 'Himmlischer Morgen', 'Köstliche Antipasti', 'Genussvolles Kochen', 'Edle Verfeiner', 'Erlesene Getränke' und 'Kleine Sünde' präsentiert. Ein weiterer Weg erschließt sich über das Hineinzoomen in unterschiedliche Kontinente und Regionen. Schließlich führt der letzte Weg über die Geschmackserlebnisse, wobei der Konsument sich zwischen den Geschmacksrichtungen süß, salzig, sauer, bitter und dem eher unbekannten, fünften Geschmackssinn umami entscheiden kann.

Die verschiedenen Kontinente, Regionen und Produkte der Feinen Welt kann der Nutzer nicht nur per Mausklick und Scrollen erkunden. Die flashbasierte Navigation ermöglicht es darüber hinaus, sich - wie in einem Computerspiel - allein über die Pfeiltasten der Tastatur fließend von einer Welt in die nächste und wieder zurück zu bewegen.
Budget
k.A.
nach oben | Zurück zur Übersicht