Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:zimmer-rohde.de
Anbieter/Agentur:Die Firma
URLhttp://www.diefirma.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 22.01.10)

Art der Meldung
Relaunch
Öffentlich zugänglich
http://www.zimmer-rohde.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend),Inhaltliche Umsetzung (Content),Usability / Qualitätssicherung,SEM/SEO
Branche
Druck/Grafik
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Zimmer + Rohde GmbH
Projektleiter beim Auftraggeber
Cornelia Knapp
Projektleiter beim Anbieter
Tobias Teutsch
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Tobias Teutsch, Konzeption
Marco Fischer, Creative Director
Esther Glanzner, Art Director
Ulrich Petri, Programmierung
Sebastian Beigel, Flash
kristen & schmidt, Sounddesign
Alexandra Maxeiner, Text
Entwickelt für (Betriebssysteme, Plattform, Browser...)
Browseranwendung, Flash Player ab Version 9
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
Flash, Django
Aufgabe/Briefing
Aufgabe war der Relaunch der Internetpräsenz des Textilverlages Zimmer + Rohde. Für Konzeption, Gestaltung und Umsetzung zeichnet Die Firma verantwortlich.
Umsetzung/Lösung
Zimmer + Rohde ist es beim umfassenden Relaunch der Internetpräsenz besonders wichtig, den Zielgruppen die Qualität der Produkte sichtbar zu machen und Begeisterung für die edlen und hochwertigen Stoffe zu erzeugen. In der Interpretation des Corporate Design für das digitale Medium setzt Die Firma dafür auf ein klares und modernes Erscheinungsbild, verbunden mit einer intuitiven Bedienung. Bis in die Detailebene werden großformatige Bilder eingesetzt, um die Haptik der Stoffe preiszugeben. In technischer Hinsicht wurde dafür eine stufenlos skalierbare Darstellung für Bildschirmauflösungen ab 1.024 bis 1.920 Pixel Breite eingerichtet. Ein innovatives Sound-Konzept unterstützt die visuelle Darstellung. Jeder Stoff hat bestimmte Attribute, die mit verschiedenen Klängen verknüpft sind. Je nachdem, welches Kolorit eines Stoffes ein Nutzer auswählt, werden die dazugehörigen Attribute ausgelesen und die Klänge zufallsgesteuert mit dem Markensound kombiniert. So entsteht für jedes Kolorit immer wieder neu eine eigene Klangstimmung. Dies alles fördert ein synästhetisches Empfinden für die Produkte.

Die Stärkung der digitalen Markenführung ist ein zweites wichtiges Ziel. Die besondere Herausforderung lag darin, die Dachmarke Zimmer + Rohde und die individuellen Kollektionsmarken so zu präsentieren, dass sie voneinander profitieren. Die Firma stellt in Informationsarchitektur und Gestaltung die Stoffe in den Mittelpunkt, die Navigation wurde auf zwei Ebenen reduziert und der Online-Auftritt klar in einen Produkt- und einen Unternehmensbereich getrennt. Das Sound-Konzept unterstützt auch die Darstellung der Marken mit einem jeweils individuellen Klangmuster.

Die neue Internetpräsenz regt alle Zielgruppen zu Interaktion und Dialog an. Sie umfasst serviceorientierte Inhalte, die Kunden im Umgang mit Stoffen schult und unterstützt, indem beispielsweise Kombinationsvorschläge für einen betrachteten Stoff angezeigt werden. Mithilfe einer Merkliste kann ein Nutzer aus der umfangreichen Produktpalette eine persönliche Auswahl erstellen, über die er Zugriff auf alle Produktdetails erhält. Dieses Musterbuch kann auch versendet werden. Den Nutzern stehen auf der Internetpräsenz eine geobasierte weltweite Händlersuche sowie ein umfangreicher Kontaktbereich zur Verfügung. Mit dieser Suchfunktion stärkt Zimmer + Rohde die lokalen Vertriebspartner, die künftig von Kunden komfortabler gefunden werden können. Damit der neue Online-Auftritt von Zimmer + Rohde selbst künftig noch besser im Netz zu finden ist, hat Die Firma die Flashanwendung SEO-optimiert.
Ergebnis/Erfolg
Gelungene Inszenierung der Stoffe und deren Qualität
Klare Markenarchitektur
Deutlich erhöhte Zugriffszahlen
Verbesserte Auffindbarkeit in den Suchmaschinen
Positive Resonanz bei Vertriebspartnern und Endkunden
Budget
k.A.
nach oben | Zurück zur Übersicht