Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:ottostadt.de
Anbieter/Agentur:Scholz & Friends Agenda
URLhttp://www.s-f.com

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 02.02.10)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.ottostadt.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Behörden
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Landeshauptstadt Magdeburg Dezernat Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit
Projektleiter beim Auftraggeber
Beigeordneter: Rainer Nitsche
Projektleiter beim Anbieter
Projektleitung: Thorsten Sperlich
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Agentur: Scholz & Friends Agenda
Geschäftsführung: Stefan Wegner
Projektleitung: Thorsten Sperlich
Beratung: Dr. Christof Biggeleben, Christina Tachezy, Christina Ritzenhoff, Laura
Schlotthauer
Kreation: Dennis Braun, Yvonne Pfeiffer, Susanne Schewe
Produktion: Minouche Beling, Sandro Buschke
Redaktion: Christian Wahl, Sascha Tegtmeier

deepblue networks
Beratung: Alice Mühr
Aufgabe/Briefing
Magdeburg wird zur Ottostadt – heute fällt der Startschuss für die neue Dachmarke der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. Die orchestrierte und langfristig angelegte Kampagne aus der Feder von Scholz & Friends Agenda soll der Stadt unter der neu geschaffenen Marke „Ottostadt Magdeburg“ ein unverwechselbares Profil verleihen. Der Titel leitet sich aus der Stadtgeschichte ab und bezieht sich auf zwei bedeutende historische Persönlichkeiten der Stadt: Kaiser Otto der Große und Erfinder Otto von Guericke. Sie haben Magdeburg nachhaltig geprägt und machen die Stadt bis heute unverwechselbar.

Neben einer Plakat-Kampagne haben die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Auf der zentralen Online-Plattform ottostadt.de die Gelegenheit, sich mit Fragen, Kommentaren, Ideen und Anregungen einzubringen. Schrittweise werden dann alle weiteren Marketing-Aktivitäten der Stadt unter das neue Dach der „Ottostadt“ gestellt.
nach oben | Zurück zur Übersicht