Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:wwf.de/urwaldriese
Anbieter/Agentur:Zweipol
URLhttp://www.zweipol.net/

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 18.02.10)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.wwf.de/urwaldriese
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend),Usability / Qualitätssicherung
Branche
Entsorgung / Umwelt
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
WWF Deutschland
Projektleiter beim Auftraggeber
Julia Lönneker
Projektleiter beim Anbieter
Lucien Coy
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Creative Direction: Lucien Coy
Art Direction: Maik Burdina
Screen Design: Romana Arragone, Florian Seliger
Technische Leitung: Sebastian Telschow
Flash-Umsetzung: Sebastian Telschow
Backend-Entwicklung: Philipp Scheit
Social Media-Integration: Sebastian Telschow, Henrik Heil
Entwickelt für (Betriebssysteme, Plattform, Browser...)
Flash ab Player-Version 10
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
Flash, FDT
Aufgabe/Briefing
Der WWF und zweipol haben für die Spenden-Aktion „Der Urwaldriese“ gemeinsam eine neue Flash-Microsite wwf.de/urwaldriese mit Social-Media-Anbindung entwickelt.
Umsetzung/Lösung
Jeder kann sich für Spenden von drei bis eintausend Euro ein Tier oder eine Pflanze aussuchen und – mit Namen und eigenen Beweggründen oder Kommentaren versehen – in einem virtuellen Baum platzieren. Je mehr Menschen spenden, desto größer wird der Baum. Mit jeder Spende trägt der Anwender dazu bei, die Artenvielfalt im indonesischen Urwald symbolisch zu vergrößern und in der Realität zu sichern. Die Spenden werden in einer informativen und unterhaltsamen Umgebung eingeworben, die das Ziel der Kampagne aufgreift und visualisiert.

Beim Klick auf die Tier- oder Pflanzenart werden Informationen zur Flora oder Fauna angezeigt. Der Spender kann seinen Namen und sein Foto hochladen und einen Kommentar abgeben. Wer möchte, kann auch anonym bleiben. Anschließend kann man sein Tier oder seine Pflanze per Twitter oder Facebook verschicken oder die Kampagne selbst auch über diese Social-Media-Kanäle verlinken. So verbreitet sich die Spendenkampagne innerhalb der Zielgruppe weiter. Wer möchte, kann eine Spende auch an Freunde oder Angehörige verschenken.
Ergebnis/Erfolg
Spendeneingang von ca. 10.000 ¤ in den ersten zwei Tagen, Google-Rang 2 bei „Urwaldriese“ nach zwei Tagen, Twitter- und Facebook-Hinweise, positives Feedback beim Kunden.
Budget
k.A.
nach oben | Zurück zur Übersicht