Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:kfzgewerbe.de
Anbieter/Agentur:Die_Schnittsteller
URLhttp://www.schnittsteller.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 05.03.10)

Art der Meldung
Relaunch
Öffentlich zugänglich
http://www.kfzgewerbe.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend),Inhaltliche Umsetzung (Content),Usability / Qualitätssicherung,Vermarktung
Branche
Verbände
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.
Projektleiter beim Auftraggeber
Claudia Schiffer
Projektleiter beim Anbieter
André Richter
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
Typo3
Aufgabe/Briefing
Die_Schnittsteller haben das Internetportal des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe überarbeitet und ein modernes Layout sowie komfortable Funktionen verpasst.

Der ZDK plant derweil weitere Projekte mit der Agentur. Zahlreiche Themenseiten (bspw. Licht-Test und Autoberufe) werden demnächst überarbeitet.
Umsetzung/Lösung
Die Leistungen bei diesem Projekt begannen mit Anforderungs-Workshops, in denen mit dem Arbeitskreis Internet des ZDK und der Landesverbände Zielausrichtung und Funktionsumfang des neuen Auftritts festgelegt wurden. Neben einer Zielgruppenorientierung und einer klareren Struktur galt das Hauptaugenmerk auf der größeren Flexibilität der Landesverbände bei gleichzeitig einfacher Syndizierbarkeit von Inhalten des ZDK.

In der Konzeption wurden dann alle Funktionen des bisherigen Auftritte gesammelt, analysiert und standardisiert. Die neu geschaffenen Funktionen wurden erarbeitet und in Pflichtenheften zusammengefasst. Auch für den weiteren Ausbau tagt der Arbeitskreis regelmäßig.

Das Layout wurde durch die Agentur gestaltet und für alle Ebenen definiert. Dazu gehören auch Elemente wie Newsletter und Banner. Das gesamte Layout wurde dann mithilfe des OpenSource-CMS TYPO3 technisch umgesetzt. Nach der Programmierung und Einrichtung der Basisfunktionen fanden zur Migration Schulungen statt. Diese wurden quer durch Deutschland durch unterschiedliche Trainer der Agentur durchgeführt und versetzen ZDK und Landesverbände in die Lage, alle Inhalte selbständig über das Netz zu pflegen. Das Besondere: Die Landesverbände können Inhalte vom ZDK flexibel abonnieren und durch eigene Inhalte ergänzen.

Für die Inhalte wurde ein Tonality-Konzept erarbeitet und Redaktionsvorgaben erstellt, die eine zielgruppenorientierte Ansprache ermöglichen. Darauf aufbauend wurden Teilbereiche der Webseite neu getextet und gestaltet.

Die letzte Phase vor dem Start galt der Qualitätssicherung. Dafür wurden im Haus Teams gebildet, die verschiedene Usecases umfangreich testeten. Daraus wurden dann Verbesserungsvorschläge erarbeitet und konkrete Maßnahmen abgeleitet. Durch den Support, der dem ZDK und den Landesverbänden auch im Anschluss an das Projekt geboten wird, sind nun auch kontinuierlich Ergänzungen von Funktionen möglich. Der regelmäßig stattfindende Arbeitskreis sammelt Vorschläge und plant so weitere Ausbaustufen.

Um zum Start den Mitgliedsbetrieben die Vorzüge und Änderungen des neuen Auftritts zu demonstrieren, wurde ein Mailing entworfen. Dieses bestand aus einem Flyer, der auch allgemein zu Werbezwecken eingesetzt werden kann, und einem Einleger, der personalisierte Zugangsdaten auf einer abtrennbaren Scheckkarte enthält. Dieses Mailing wurde von uns entworfen, die Adressen dafür eingeholt, bereinigt und an mehr als 15.000 Betriebe in Deutschland versandt.
Ergebnis/Erfolg
Der Zentralverband hat die Seite am 1. März vorgestellt und bereits eine sehr positive Resonanz erfahren. Die Zahl der Seitenzugriffe entwickelt sich seit Start kontinuierlich nach oben, die zur Registrierung eingeladenen Betriebe nehmen diese Möglichkeit dankend wahr und die Landesverbände berichten von durchweg guten Reaktionen. Es haben bereits mehrere Innungen signalisiert, an den Auftritt andocken zu wollen. Aufgrund der technischen Beschaffenheit ist eine nahtlose Integration der Innungen leicht realisierbar.
Budget
k.A.
nach oben | Zurück zur Übersicht