Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:villa-zierer.de
Anbieter/Agentur:achtQuark
URLhttp://www.achtquark.com
E-Maila.fallier@achtquark.com
Tel.+49 (0)89 28806315
Fax+49 (0)89 28806316
StrasseHeßstr. 36
PLZ80798
OrtMünchen

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 10.08.10)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Öffentlich zugänglich
www.villa-zierer.de
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Kunst/Kultur
Anwendungsbereich
Marketing,Publishing,Werbung
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Arkaden Verlag
Projektleiter beim Auftraggeber
Anton Kammerl
Projektleiter beim Anbieter
Ines Eiban
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Alexander Fallier
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
Wordpress, eigene Entwicklung
Aufgabe/Briefing
Neuer Internetauftritt für eine Künstlervilla: Bekanntmachungen aktueller kultureller Veranstaltungen.

Der Namensgeber der Villa Zierer ist der Schriftsteller und Historiker Otto Zierer. Heute beherbergt das Anwesen den Arkaden Verlag und dient seit vielen Jahren als Fotostudio des Künstlers Anton Kammerl sowie als Kulisse für Film- und Fernsehproduktionen.
Umsetzung/Lösung
Die Website der Villa Zierer spiegelt das mediterrane Design der Villa und das Flair der Sixties wieder. Mit Hilfe des Content Management Systems kann der Inhaber der Seite eigenständig aktuelle Veranstaltungen anlegen und verwalten. Auf der Startseite wird in einem Slider die jeweils aktuelle Veranstaltung mit den dazugehörenden Künstlern präsentiert.
Ergebnis/Erfolg
Steigende Zugriffszahlen und Besucherzahlen der Villa vor Ort und bei Veranstaltungen sowie Projektanfragen bei Künstlern.
Budget
k.A.
nach oben | Zurück zur Übersicht