Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Razzidenz-Kampagne
Anbieter/Agentur:Webguerillas
URLhttp://www.webguerillas.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 26.08.10)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Öffentlich zugänglich
http://www.razzidenz.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption
Branche
Nahrungs-/Genußmittel
Anwendungsbereich
Marketing,Werbung
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
Bacardi & Company Ltd.
Aufgabe/Briefing
Die Webguerillas inszenieren für Bacardi Razz die integrierte Kampagne „Die perfekte Partystadt“. Gesucht wird dabei die deutsche Großstadt, in der am besten gefeiert werden kann. Die Webguerillas setzen hierfür auf einen Mix aus Online- und Offline-Aktionen, Medienkooperationen und PR. Zahlreiche Social-Media- und Blog-Aktivitäten runden das Kommunikationskonzept ab. Das Budget liegt im unteren sechsstelligen Bereich.
Umsetzung/Lösung
Im Zentrum aller Kommunikationsmaßnahmen steht die Projekt-Website www.razzidenz.de. Dort können sich Interessierte als Partybotschafter für die Städte Berlin, München, Hamburg, Köln und Dresden bewerben. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens findet auf der Projekt-Website die Berichterstattung der Partybotschafter sowie das Uservoting statt. Ergänzend wird die Kampagne auf der Facebook-Seite www.facebook.com/bacardi.razz kommunikativ begleitet. Diverse Medienkooperationen ermöglichen den Partybotschaftern den Zugang zu exklusiven Events in ihrer Stadt.

Insgesamt sucht Bacardi Razz für jede Stadt zwei Partybotschafter. Deren Aufgabe ist es, möglichst viele Punkte für ihre jeweilige Stadt zu sammeln. Hierfür lösen sie über zwei Monate lang verschiedene Aufgaben und rühren auf Partys die Werbetrommel für ihre Stadt. Zusätzliche Punkte verdienen sie mit User-Votings auf www.razzidenz.de sowie mit Partyberichten auf der Kampagnen-Website. Die Stadt mit den meisten Punkten wird zum Ende des Projekts zur „Perfekten Partystadt“ gekürt. Neben einem fixen Monatsgehalt von je 1.500 Euro haben die zehn Lokalpatrioten zusätzlich die Chance auf ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.
nach oben | Zurück zur Übersicht