Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Web-basiertes Informationssystem
Anbieter/Agentur:Verlag C.H. Beck
URLhttp://rsw.beck.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 26.10.10)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Leistungen des Anbieters
Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend),Inhaltliche Umsetzung (Content)
Branche
Behörden
Anwendungsbereich
eGovernment,Intranet
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Land Berlin, Senatsverwaltung für Justiz
Aufgabe/Briefing
Der Verlag C.H. Beck hat den Zuschlag auf eine Ausschreibung des Land Berlins, Senatsverwaltung für Justiz erhatlen. Aufgabe ist die Einrichtung, die Erfassung und die Pflege von Rechtsvorschriften sowie die für die Anwender barrierefreie Bereitstellung dieser Inhalte mittels eines internetbasierten Informationssystems einschließlich dessen Betriebs.

Für die Öffentlichkeit müssen die konsolidierten Volltexte aller Berliner Rechtsvorschriften bereitgestellt werden.
Für die Berliner Verwaltung müssen darüber hinaus historische Fassungen des Landes- und Bundesrechts, die konsoldierten Volltexte aller Rechtsvorschriften des Bundes sowie die in EUR-Lex enthaltenen EU-Rechtsvorschriften zur Verfügung gestellt werden, soweit diese für die Ausführung von Landesrecht relevant sind.

Der Auftragnehmer muss die Inhalte in einer kurzen Frist auf Basis des Gesetz- und Verordnungsblattes für Berlin eigenständig erfassen und pflegen.

Die Bereitstellung muss in einem Datenbankgestützten Informationssystem erfolgen, das über eine leistungsfähige Suchmaschine sowie über eine Benutzerfreundliche und barrierefreie Oberfläche verfügt.

Es müssen umfangreiche Funktionalitäten vorhanden sein, so z.B. dynamische Querverweise auf zitierte Vorschriften und historische Fassungen.
Der Auftraggeber erwartet keine vollständige Neuentwicklung, sondern geht davon aus, dass das Vorschrifteninformationssystem Angebotsphase die Bereitstellung eines Testzugangs zu der bestehenden Anwendung gefordert.
Budget
bis 200.000 Euro
nach oben | Zurück zur Übersicht