Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:ARD und ZDF
Anbieter/Agentur:Pilot
URLhttp://www.pilot.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 20.01.11)

Art der Meldung
Pitch-Gewinn
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Fernsehen/TV
Anwendungsbereich
Marketing,Werbung
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
ARD und ZDF
Aufgabe/Briefing
Mit drei groß angelegten Gemeinschaftskampagnen werden ARD und ZDF in 2011 ihre Positionierung als öffentlich-rechtliche Qualitätssender weiter ausbauen. Die Kommunikation soll verdeutlichen, dass deren hohe Programmqualität nur auf Basis der Rundfunkgebühren realisierbar ist und um Akzeptanz für das Gebührenmodell werben. Im Pitch um die gesamte Mediabetreuung konnte sich die Hamburger Agentur pilot durchsetzen.

Alle Kampagnen sind crossmedial angelegt. Der Fokus des konsequent vernetzten Kommunikationskonzeptes liegt auf Plakat, Print, Online und Kino. Wichtiger zusätzlicher Baustein ist aber die Durchsetzung der Kampagnenbotschaften über das gesamte öffentlich-rechtliche Sendernetzwerk. Besonders im Fokus stehen dabei die großen Sender Das Erste und ZDF sowie alle Radiosender der ARD.
Umsetzung/Lösung
Im Werben um Verständnis und Akzeptanz für die Rundfunkgebühren ist die Zielgruppenansprache außergewöhnlich weit gespreizt. Es gilt jüngere wie ältere Zuschauer sowie unterschiedlichste soziale Schichten anzusprechen. Die Kampagnen konzentrieren sich auf drei Hauptthemen: Die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen, das Superwahljahr 2011 und schließlich die Einführung des neuen Rundfunkbeitragsmodells. Dabei kommen - je nach Thema - überwiegend nationale Strategien zum Einsatz, die jedoch teilweise regional stark akzentuiert werden.
nach oben | Zurück zur Übersicht