Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:refashion.de
Anbieter/Agentur:Spot-Media
URLhttp://www.spot-media-berlin.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 24.03.11)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.refashion.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Handel
Anwendungsbereich
eCommerce
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Otto GmbH & Co KG
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
OSecom
Aufgabe/Briefing
Mit dem neuen Onlineshop refashion.de geht das Multichannel-Unternehmen Otto den nächsten Schritt in der konsequenten Ausrichtung als E-Commerce-Händler. Der Spezialshop ist ganz auf fashionbegeisterte, junge Frauen zwischen 20 und 29 Jahren ausgerichtet und setzt auf die Einbindung von Social Shopping-Tools. refashion.de reiht sich in die Mehrmarken-Strategie der Otto Kerngesellschaft ein. Im Fokus steht die optimierte Ansprache einzelner Zielgruppen mit spezifischen Sortimenten und Funktionalitäten, um Erfahrungen mit neuen E-Commerce-Konzepten zu sammeln.

Realisiert wurde refashion.de von der E-Commerce Agentur Spot-Media. Sie zeichnet verantwortlich für den kompletten konzeptionellen Unterbau und die vollständige Design-Erstellung: Entwicklung des Logos, Design der Grundfunktionen, gestalterische Umsetzung der innovativen Facebook-Features samt Chat’n’Shop und dem dazugehörigen Einladungsmanagement, die kreative Umsetzung des Incentivierungsprogrammes und nicht zuletzt sämtliche Screendesigns sowie diverse Illustrationen (Pins, Icons etc.).

Der Shop basiert auf OSecom, einer Onlineshop-Plattform der Group Technology Partner (GTP) der Otto Group, die in Zusammenarbeit mit der Neuland Bremen GmbH aufgesetzt wurde.
Umsetzung/Lösung
refashion.de ist interaktiv, trendorientiert und jung – die Shop-Besucher werden geduzt. Im Mittelpunkt stehen Social Shopping-Funktionen, die den Einkauf zu einem gemeinsamen Erlebnis werden lassen.

Über eine Tool-Leiste können sich Nutzer mit ihrem Facebook-Account verbinden und zum sogenannten „Chat’n’Shop“ verabreden: Wie bei einem virtuellen Einkaufsbummel lassen sich Artikel aus dem Shop damit gemeinsam betrachten und diskutieren. Per „Gefällt mir“-Button auf den Artikeldetailseiten können Lieblingsteile markiert werden. Und auch auf Facebook selbst ist ein ausgewähltes refashion-Artikelangebot zu finden: In Kooperation mit smatch.com wird es auf der Fanpage facebook.com/refashion präsentiert.

Für weitere Kaufanreize und eine nachhaltige Kundenbindung sorgen die refashion-Pins: Wer diese virtuellen Sticker sammelt, kann sie für Gutschein- oder Rabattaktionen einsetzen. Optional lassen sie sich auch auf dem eigenen Facebook-Profil anzeigen, wo sie für Gesprächsstoff und geteilte Sammelleidenschaft sorgen.

Mit starken Marken wie ESPRIT, Flip Flop oder Puma bietet refashion.de ein attraktives Young-Fashion-Sortiment für Frauen. Themenorientierte Trendshops bieten zusätzliche Inspiration.

Der neue Spezialshop ist Bestandteil der Mehrmarken-Strategie von OTTO im E-Commerce. Er ist eigenständig am Markt, bleibt aber Teil der Marke OTTO und setzt damit auf die bewährte Abwicklungs- und Servicequalität sowie höchste Sicherheit beim Onlinekauf.
nach oben | Zurück zur Übersicht