Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:refashion.de
Anbieter/Agentur:Neuland
URLhttp://www.neuland-bfi.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 25.03.11)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.refashion.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend)
Branche
Handel
Anwendungsbereich
eCommerce
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Otto GmbH & Co KG
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
OSecom
Aufgabe/Briefing
Mit dem neuen Onlineshop refashion.de geht das Multichannel-Unternehmen Otto den nächsten Schritt in der konsequenten Ausrichtung als E-Commerce-Händler. Der Spezialshop ist ganz auf fashionbegeisterte, junge Frauen zwischen 20 und 29 Jahren ausgerichtet und setzt auf die Einbindung von Social Shopping-Tools. refashion.de reiht sich in die Mehrmarken-Strategie der Otto Kerngesellschaft ein. Im Fokus steht die optimierte Ansprache einzelner Zielgruppen mit spezifischen Sortimenten und Funktionalitäten, um Erfahrungen mit neuen E-Commerce-Konzepten zu sammeln.

Realisiert wurde refashion.de von der E-Commerce Agentur Spot-Media. Sie zeichnet verantwortlich für den kompletten konzeptionellen Unterbau und die vollständige Design-Erstellung: Entwicklung des Logos, Design der Grundfunktionen, gestalterische Umsetzung der innovativen Facebook-Features samt Chat’n’Shop und dem dazugehörigen Einladungsmanagement, die kreative Umsetzung des Incentivierungsprogrammes und nicht zuletzt sämtliche Screendesigns sowie diverse Illustrationen (Pins, Icons etc.).

Der Shop basiert auf OSecom, einer Onlineshop-Plattform der Group Technology Partner (GTP) der Otto Group, die in Zusammenarbeit mit der Neuland Bremen GmbH aufgesetzt wurde.

Die Neuland-Leistungen umfassten neben der kompletten Shopentwicklung (Abbildung der Geschäftslogik und Frontendentwicklung mit performanceoptimierten und modernen HTML5- und CSS3-Standards) auch die Anbindung der Plattform an die OTTO-Backendsysteme. Weiter hat Neuland das refashion-Team bei der Erstellung der Fachkonzepte, z.B. für Chat'n'Shop oder das Incentivierungsprogramm (Pins) unterstützt und prozessuale Beratung bei der Projektsteuerung und -durchführung geleistet. Da die Agentur ebenfalls eine große Expertise in den Bereichen Artikeldatenproduktion und Shopmanagement besitzt, war sie auch für die Erstellung von geeigneten Tools zur Datenpflege und effektiven Shopsteuerung zuständig.
Umsetzung/Lösung
refashion.de ist interaktiv, trendorientiert und jung – die Shop-Besucher werden geduzt. Im Mittelpunkt stehen Social Shopping-Funktionen, die den Einkauf zu einem gemeinsamen Erlebnis werden lassen.

Über eine Tool-Leiste können sich Nutzer mit ihrem Facebook-Account verbinden und zum sogenannten „Chat’n’Shop“ verabreden: Wie bei einem virtuellen Einkaufsbummel lassen sich Artikel aus dem Shop damit gemeinsam betrachten und diskutieren. Per „Gefällt mir“-Button auf den Artikeldetailseiten können Lieblingsteile markiert werden. Und auch auf Facebook selbst ist ein ausgewähltes refashion-Artikelangebot zu finden: In Kooperation mit smatch.com wird es auf der Fanpage facebook.com/refashion präsentiert.

Für weitere Kaufanreize und eine nachhaltige Kundenbindung sorgen die refashion-Pins: Wer diese virtuellen Sticker sammelt, kann sie für Gutschein- oder Rabattaktionen einsetzen. Optional lassen sie sich auch auf dem eigenen Facebook-Profil anzeigen, wo sie für Gesprächsstoff und geteilte Sammelleidenschaft sorgen.

Mit starken Marken wie ESPRIT, Flip Flop oder Puma bietet refashion.de ein attraktives Young-Fashion-Sortiment für Frauen. Themenorientierte Trendshops bieten zusätzliche Inspiration.

Der neue Spezialshop ist Bestandteil der Mehrmarken-Strategie von OTTO im E-Commerce. Er ist eigenständig am Markt, bleibt aber Teil der Marke OTTO und setzt damit auf die bewährte Abwicklungs- und Servicequalität sowie höchste Sicherheit beim Onlinekauf.
nach oben | Zurück zur Übersicht