Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:o2 More
Anbieter/Agentur:Interone
URLhttp://www.interone.de/

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 31.03.11)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.o2more.de
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Telekommunikation
Anwendungsbereich
eCommerce,Marketing
Zielplattform
Web,Kiosk
Auftraggeber
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Aufgabe/Briefing
"Mehr Gänsehaut, mehr Herzklopfen, mehr Zugaben" kündigt Telefónica o2 Germany in seiner Kampagne zum Start von o2 More an. Das neue Music- und Entertainment-Konzept bietet o2 Kunden mehr als Handys und Tarife. o2 Kunden erleben mehr Live-Erlebnisse der Extraklasse. Die Kampagne besteht aus Kino- und Fernsehspots, Print-Anzeigen, Plakaten und einer Online-Kampagne. Sie findet am POS statt und weckt Lust auf eine aufregende Eventsaison mit o2.

Die Kommunikationsmaßnahmen wurden von VCCP Berlin zusammen mit Interone (Onlinemaßnahmen), Ogilvy, Lambie Nairn und Smartin umgesetzt. Für die Mediaplanung und -einkauf ist Zenith verantwortlich.
Umsetzung/Lösung
Die Werbespots der o2 More Kampagne entführen in die Welt von vibrierenden Konzerthallen, spannungsgeladenen Kinosälen und emotionalen Shows und zeigen die Intensität von Live-Erlebnissen ganz nah, unmittelbar und förmlich spürbar. Im Mittelpunkt aller Kommunikationsmaßnahmen steht die Botschaft: "Weil unsere Kunden uns mehr bedeuten, geben wir ihnen mehr als nur Tarife und Handys. Mehr Gänsehaut, mehr Herzklopfen, mehr Zugaben. "Key Visual der Kampagne ist ein aus Bubbles geformtes Herz. Die TV-Spots sind als 30-sekündiger Kinospot sowie 45-, 30- und 20-sekündige TV-Versionen zu sehen. Weitere Maßnahmen sind zielgruppenspezifische Print-Anzeigen, Social Media-, Außenwerbungs- (OoH), Online- und POS-Maßnahmen.
nach oben | Zurück zur Übersicht