Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Listen To Your Heart. Beat AIDS in Africa
Anbieter/Agentur:Plan.Net
URLhttp://www.plan-net-group.com/

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 26.05.11)

Art der Meldung
Launch
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Karitative Einrichtungen
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Mobile
Auftraggeber
The Global Fund
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Für die Idee und Umsetzung der Party verantwortlich zeichnen bei Serviceplan die Teams um Matthias Harbeck (Kreativgeschäftsführer Serviceplan Campain), Florian Gmeinwieser (Geschäftsführer Plan.Net Mobile) und Mark Dalkolmo (Geschäftsführer Serviceplan Event).
Aufgabe/Briefing
»Listen To Your Heart. Beat AIDS in Africa« – unter diesem Motto startete zugunsten der internationalen Hilfsorganisation »The Global Fund« im Frühjahr das »Heartbeats Project«. Bei der ersten von der Serviceplan Gruppe initiierten Veranstaltung mit über 2.500 Gästen konnte das Publikum via einer von Plan.Net Mobile entwickelten iPhone-App Herzschläge spenden, um die Organisation im Kampf gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria zu unterstützen. Aus den Herzfrequenzen mixte DJ-Legende Richard Bartz einen einzigartigen Party-Soundtrack.

Für die Idee zur Party mit Herz machte sich die Serviceplan Gruppe die Synergien in ihrem »Haus der Kommunikation« zu Nutze und verantwortete gleichermaßen Konzeption, technische Umsetzung und Eventorganisation.
Umsetzung/Lösung
Im Mittelpunkt des innovativen Projekts stand die eigens von der Digitalagentur Plan.Net Mobile konzipierte iPhone-App, die eine Herzschlagspende erst möglich machte: Mit Hilfe der Kamerafunktion konnte der eigene Herzschlag gemessen, sofort an die Künstler weitergeleitet und auf Facebook gepostet werden. So wurden aus Sinus-Rhythmen audio-visuelle Gesamterlebnisse: Während DJ Richard Bartz seinen unverwechselbaren Elektrosound mit den unterschiedlich schnellen Herzfrequenzen der Partyteilnehmer mischte, zeigten pulsierende Lichtinstallationen der Videokünstler Visual Aspect neben den Herzrhythmen zusätzlich die Namen und Gesichter der Wohltäter.

Auf Facebook konnten die Spender ihre Herzschläge über einen Link zur Spendenseite von »The Global Fund« anschließend direkt in Spenden umwandeln – so unterstützte das Publikum nicht nur die Entstehung und Gestaltung der Musik, sondern auch ein Projekt, das allen Teilnehmer im wahrsten Sinne des Wortes am Herzen liegt: der Kampf gegen AIDS. Weitere Veranstaltungen in anderen Großstädten sind geplant.
nach oben | Zurück zur Übersicht