Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Maxdome
Anbieter/Agentur:Coeno
URLhttp://www.coeno.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 29.06.11)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Öffentlich zugänglich
http://www.maxdome.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Usability / Qualitätssicherung
Branche
Film/Video
Anwendungsbereich
eCommerce,Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Maxdome GmbH und Co. KG
Aufgabe/Briefing
Die Onlinevideothek Maxdome baut ihren TV-basierten Video-on-Demand-Service weiter aus. Um den Dienst noch stärker auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten, hat Maxdome Coeno mit der Optimierung des Nutzererlebnisses der TV-Anwendung beauftragt. Maxdome vertraut bereits seit längerem auf die TV-erfahrenen UI-Designer, die sich nun um die Ausgestaltung der zukünftigen Funktionen auf der auf verschiedenen Smart-TVs und Set-Top-Boxen verfügbaren „TV-App" kümmern sollen.
Umsetzung/Lösung
Neben einer Wettbewerbsanalyse und Best-Practice-Beispielen unterstützt die Münchner Agentur für digitale Medien Maxdome bei der Entwicklung eines Fragenkatalogs für das Marktforschungsvorhaben und bei dessen Auswertung. Außerdem definiert Coeno anhand der Personas-Methode auf Basis der Mafo-Ergebnisse Nutzerarchetypen für Maxdome-Anwendungen. Das Personas-Modell (lateinisch: Persona = Maske) stammt aus der Mensch-Maschine-Kommunikation und stellt Urtypen von Nutzergruppen dar, ausgerüstet mit konkreten Eigenschaften und einem konkreten Nutzungsverhalten. Es wird im Anforderungs-Management für Computeranwendungen verwendet. Diese fiktiven Personen stehen stellvertretend für das Gros späterer Anwender und bieten Orientierung, wenn es um die Überprüfung von Konzeption und Spezifikationen, Usability-Tests oder der Revision von Features geht: Die Anwendung wird auf Basis der Bedürfnisse der Personas entwickelt und spielt diesen entsprechend diverse Bedienungsszenarien durch.

Die UX-Experten setzen Personas während des Entwicklungsprozesses ein, um Entscheidungen ‚am Nutzer‘ zu prüfen und haben durchweg positive Erfahrungen mit dieser Methode gemacht.
nach oben | Zurück zur Übersicht