Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:reporter-ohne-grenzen.de
Anbieter/Agentur:Jung von Matt
URLhttp://www.jvm.com

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 16.11.11)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.reporter-ohne-grenzen.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Karitative Einrichtungen
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Reporter ohne Grenzen
Aufgabe/Briefing
Reporter ohne Grenzen kämpfen mit Jung von Matt/Spree für den inhaftierten Aktivisten Maikel Nabil Sanad.
Umsetzung/Lösung
Der ägyptische Blogger Maikel Nabil Sanad wurde am 11. April 2011 wegen Kritik an der Militärführung Ägyptens von einem Militärgericht zu drei Jahren Haft verurteilt. Nach seiner Zwangseinweisung in die Psychiatrie am 23. Oktober 2011 befürchtet sein Anwalt, dass Sanad einer Elektrokrampftherapie unterzogen wird, die für den politischen Aktivisten tödlich sein kann.

Um den Tod von Maikel Nabil Sanad zu verhindern setzen sich die Reporter ohne Grenzen mit einer Petition für die Freilassung Sanads ein. Damit die Lage des Bloggers größtmögliche Aufmerksamkeit erhält, entwickelten Jung von Matt/Spree und der Programmierer Andy Adiwidjaja im Auftrag von Reporter ohne Grenzen eine Internetaktion:

Auf der Website www.reporter-ohne-grenzen.de erscheint seit dem 11. November 2011 ein Bild von Maikel Nabil Sanad, das nach kurzer Zeit in mehrere Fenster zerteilt wird, so dass der Eindruck entsteht, er säße hinter Gittern. Erst wenn man die Fenster wegklickt, steht dem Nutzer der Browser wieder vollständig zur Verfügung. Und: Man sieht den befreiten Gefangenen – ohne Gitterstäbe.

Mit dieser Aktion möchten die Reporter ohne Grenzen die Situation des politischen Gefangenen und das Ziel der Aktion erlebbar machen sowie weitere Unterstützer für die Petition gewinnen.

Die Botschaft: Für die Befreiung Sanads zählt jeder Klick.

Damit sich die Besucher der Website schnell und einfach für die Freilassung des Bloggers engagieren können, wurde direkt unter dem Text der Link zu der Petition eingefügt http://www.reporter-ohne-grenzen.de/index.php?id=531
nach oben | Zurück zur Übersicht