Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Sevens LED-Kugel
Anbieter/Agentur:ICT Innovative Communication Technologies
URLhttp://www.ict.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 21.11.11)

Art der Meldung
Launch
Leistungen des Anbieters
Technische Umsetzung (Backend)
Branche
Handel
Anwendungsbereich
Marketing,Werbung
Zielplattform
Digital Signage
Auftraggeber
Sevens GmbH & Co. KG
Aufgabe/Briefing
Nach ihrem beeindruckenden und viel gelobten Einsatz auf der EXPO 2010 in Shanghai hat die spektakuläre LED-Kugel – einst Herzstück des Deutschen Pavillons und Publikumsmagnet der EXPO – nun in Deutschland ihre Heimat gefunden: In der Mitte November 2011 wiedereröffneten Shoppingmall „Sevens Home of Saturn“ auf der Düsseldorfer Königsallee hängt die LED-Kugel mit drei Metern Durchmesser jetzt als 360°-Bildchirmfläche im Zentrum der Mall und unterstreicht mit ihren leuchtstarken Bildern ein unvergessliches Einkaufserlebnis. Die ICT Innovative Communication Technologies AG (Kohlberg), die Hersteller und Eigentümer der LED-Kugel war und für die mechanische sowie elektronische Umsetzung der Kugel auf der EXPO 2010 verantwortlich zeichnete, hat im Auftrag der SEVENS GmbH & Co. KG (Düsseldorf) die mit rund 400.000 LEDs bestückte und 1,2 Tonnen schwere Kugel installiert.
Umsetzung/Lösung
Umrahmt von den umgebenden Stockwerken „schwebt“ die Kugel jetzt quasi als pulsierendes Herz der Shoppingmall in deren Zentrum und zieht die Blicke der Besucher auf ihre 25 qm große Bildfläche. An einer Seilanlage von der Decke abgehängt, bietet die Kugel mit insgesamt 399.616 Pixeln (8mm Pixel Pitch) ein beeindruckendes Gesamtbild für den speziell produzierten Content. Die Bildinhalte werden über eine Pandoras Box mit DVI-Input zugespielt, wobei sich nachträglich auch HDMI/DVI-Quellen anbinden lassen. Der Content-Produzent wurde von ICT für die Erstellung von Kugelkonten nach dem Mercator-Prinzip geschult und kann somit selbständig Inhalte produzieren und über einen fest angebundenen Rechner per Fernwartung einspielen. Die Steuerung des Systems erfolgt über eine ICT ControlMachine CM3.

Um dem flexiblen Bedien- und Einsatzkonzept der LED-Kugel auch künftig gerecht zu werden, wurde das System von ICT so aufgesetzt, dass nachträgliche Erweiterungen wie z. B. die Einbindung neuer Zuspielquellen oder die Nachrüstung einer Audioanlage jederzeit möglich sind. Wie schon in Shanghai, haben die LED-Spezialisten von ICT auch bei der Installation in Düsseldorf größten Wert auf die Wartungsfreundlichkeit der LED-Kugel und ihre Auslegung auf den Einsatz im Dauerbetrieb gelegt.

Die Integration der LED-Kugel in eine gebäudeseitig vorhandene Seilanlage, die bis dato für ein anderes Exponat genutzt wurde, stellte für das ICT-Team eine der größten Herausforderungen bei diesem Projekt dar. Die ICT Medienmechanik konzipierte für die Seilanlage eine komplexe Trägerkonstruktion, die die LED-Kugel über einen verspannten Tragering und Zugseile in das geometrische Zentrum der Mall bringt und damit zugleich die Verfahrbarkeit der LED-Kugel zu Wartungszwecken gewährleistet. Um auch den Brandschutz-Anforderungen gerecht zu werden, entwickelte ICT zusammen mit einem Brandschutz-Spezialisten eine mobile Löschanlage für die LED-Kugel. Diese sowie in der LED-Kugel eingebaute Rauchmelder sind an die Brandmeldezentrale des Shopping-Centers angebunden. Im Brandfall wird die LED-Kugel zudem spannungsfrei geschaltet, was hinsichtlich der Spannungsversorgung ebenfalls von ICT realisiert wurde.
nach oben | Zurück zur Übersicht