Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Google+
Anbieter/Agentur:OMD Hamburg
URLhttp://www.omdgermany.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 01.03.12)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
https://plus.google.com/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption
Branche
Internetangebote
Anwendungsbereich
Marketing,Werbung
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
Google Deutschland
Aufgabe/Briefing
Google startet zum Auftakt der diesjährigen CeBIT eine an die breite Öffentlichkeit gerichtete Informationskampagne. TV- und Kinospots sowie Print- und Onlineanzeigen machen die neuen Möglichkeiten des Austauschens und Teilens mit verschiedenen Personenkreisen erlebbar. Ziel ist es, die leichte und nutzerfreundliche Bedienung von Google+ herauszustellen.

Für die Kreation der integrierten Kampagne zeichnet Kolle Rebbe in Hamburg verantwortlich. Die Mediaplanung stammt von OMD in Hamburg und Essence Media in London. Die Kampagne läuft im März und April auf den größten privaten TV-Sendern, im Kino und in nationalen Print-Titeln sowie auf reichweitenstarken Onlineportalen.
Umsetzung/Lösung
Die zentrale Botschaft der Kampagne lautet: „Das Richtige mit den richtigen Leuten teilen. Das ist ein Plus.“ In diesem Sinne erzählen die TV-Spots von Nina und Thorsten, die zum ersten Mal Eltern werden. Gezeigt wird die Geschichte einmal aus ihrer und einmal aus seiner Perspektive. Ninas Spot veranschaulicht auf emotionale Weise die Privatsphäre-Optionen von Google+ im Austausch mit ihren Eltern. Der Spot aus Thorstens Sichtweise hingegen verdeutlicht die Freude eines Vater werdenden Fußball-Fans und seiner Kumpels. Die 45-sekündigen TV-Spots sind im Kino um zusätzliche Szenen auf 60 Sekunden erweitert.

An die TV-Spots thematisch angelehnt sind die beiden Printmotive in Tageszeitungen und Special-Interest-Zeitschriften. Ein Motiv verdeutlicht den kinderleichten und zielgerichteten Austausch von Bildern und Informationen im ausschließlich privaten Kreis: Das offenkundig private Foto eines kleinen Jungen ist nur mit dem kleinen Kreis seiner Großeltern geteilt. ‘Sie entscheiden, wem er sein Lächeln schenkt: der ganzen Welt. Oder nur Oma und Opa.', lautet die Botschaft. Das zweite Printmotiv zeigt Fußball-Fan Thorsten und seine Kiez-Kicker. Ein Bild, das er nicht unbedingt mit seinem Chef teilen möchte. Auch dieses Motiv verdeutlicht, dass Nutzer selbst bestimmen können, was andere auf Google+ von ihnen sehen, lesen oder erfahren. Online werden die Themen Familie und Fußball mittels verschiedener Werbeformate aufgegriffen, die ausgewählte Funktionen von Google+ weiter erläutern.
nach oben | Zurück zur Übersicht