Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Verlag Teneues
Anbieter/Agentur:SixCMS
URLhttp://www.six.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 23.03.12)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Öffentlich zugänglich
http://www.teneues.com
Leistungen des Anbieters
Technische Umsetzung (Backend)
Branche
Buchverlage
Anwendungsbereich
eCommerce
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Verlag Teneues
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
SixCMS Enterprise Content Management System
Aufgabe/Briefing
Teneues Digital Media, die digitale Sparte der Teneues Verlagsgruppe, hat ein neues App-Konzept als Ergänzung zu seiner Bildbandserie ‚Cool Cities‘ entwickelt. Für die Realisierung nutzt der Verlag die strukturierte Datenhaltung im SixCMS Enterprise Content Management System.
Umsetzung/Lösung
Zwischenzeitlich bietet der Verlag für zehn Städte zusätzlich zu den klassischen Bildbänden und Pocket Guides die passende Cool City-App für iPad, iPhone und iPod an. Konzipiert als digitale Version der Bücher mit Guide-Charakter sind die interaktiven Apps mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie Suche und Geo-Referenzierung sowie Video- und Audio-Clips angereichert. Neben eindrucksvollen Farbbildern der schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten, Infos zu den angesagtesten Hotels, Restaurants, Cafés und Shops findet der Nutzer topaktuelle Insider Tipps. Eine integrierte Eventkalender-Funktion gibt Auskunft über alle Veranstaltungen und Ausstellungen im gesuchten Zeitraum.

Die Erfahrungen seit dem Launch der ersten ‚Cool Berlin‘-App sind vielversprechend: Neben einer guten Reichweite entwickeln sich auch die Download-Zahlen sehr dynamisch. Zudem zeichnet sich eine erfreuliche Tendenz mit Werbe-Partnern ab, die die neuen Möglichkeiten für ‚Mobile Advertising‘ erkennen und für sich nutzen möchten. Zahlreiche Media-Agenturen haben die Apps als attraktive Kommunikationsform für ihre Premium-Zielgruppen entdeckt.

Eine medienneutrale Datenhaltung ist für Teneues Digital Media der Schlüssel zur Cross medialen-Produktion. Sämtliche text-basierten Informationen werden zentral im SixCMS angelegt inklusive Referenzen zu den zugehörigen Bilddateien. Für eine differenzierte Ausgabe werden unterschiedliche Templates genutzt – XML-Dateien für Apps und – durch Übergabe an InDesign – für die Erstellung von Printprodukten. Gleichzeitig dient das Content Management System der Erstellung der Cool Cities-Website www.coolcities.de. Ursprünglich als Teaser für die Cool Cities-Apps aufgesetzt, soll sich die Website schrittweise zur redaktionellen Plattform weiterentwickeln.

Weitere Schritte zum Ausbau des digitalen Angebots sind angedacht: Die Cool Cities- und Hotels-Apps werden künftig auch für mobile Geräte mit Android-Betriebssystem verfügbar sein. Den Anfang macht eine Cool Restaurant-App für Android, die bereits ab Ende März verfügbar sein wird. Ergänzt wird das Angebot zudem durch ‚Enhanced eBooks‘, den mit multimedialem Mehrwert angereicherten digitalen Büchern in HTML- oder PDF-Format.
nach oben | Zurück zur Übersicht