Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Aral „Yeah, Yeah, Yeah“
Anbieter/Agentur:Ogilvy & Mather Advertising Düsseldorf
URLhttp://www.ogilvy-duesseldorf.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 10.04.12)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.youtube.com/araldeutschland
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Markenartikler
Anwendungsbereich
Marketing,Werbung
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
Aral Aktiengesellschaft
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Agentur: Ogilvy & Mather Advertising Düsseldorf
ECD: Volker Kuwertz
CD: Andreas Steinkemper
Art: Katja Brunner, Hendrik Schöndube
Beratung: Natalie Hoffmann
FFF: Petra Jüntgen
Regie: Manuel Werner
Produktion: 539090

Aral: Dirk Wansart, Marketingleiter
Nadine Büscher, Advertising Advisor
Wolfgang Wagner, Advertising Europe

Die Macher des Virals:
Agentur: Ogilvy & Mather Advertising Düsseldorf
ECD: Volker Kuwertz
CD: Andreas Steinkemper
Art: Katja Brunner, Hendrik Schöndube
Text: Kajo Strauch, Lukas Mai, Andreas Steinkemper
Beratung: Natalie Hoffmann
FFF: Tanja Frohwerk
Regie: Mathias Hovgaard

Produktion: JOTZ!

Aral: Nadine Büscher, Advertising Advisor
Aufgabe/Briefing
Seit März 2012 heißt es bei Aral „Yeah, Yeah, Yeah“. Warum? Weil Aral für jeden Kunden den richtigen Kraftstoff bereithält – immer in bester Aral Qualität. Und wegen der neuen Viral-Kampagne auf allen Kanälen.
Umsetzung/Lösung
Gestartet ist die Kampagne im März mit einem 30-Sekunden-TV-Spot, der in unterschiedlichen Vignetten Menschen zeigt, die bei Aral tanken und dann beim Tankvorgang auf überraschende Weise von anderen in ihrer Entscheidung bestätigt werden, z. B. wird ein Landwirt von seinen nickenden Schafen in seiner Wahl bekräftigt.

Begleitet wurde der TV-Spot im März von einer Promotion am POS, bei der es 150x 1 Jahr freies Tanken zu gewinnen gab.

Einen weiteren Höhepunkt stellt die am 5.4. anlaufende Viral-Kampagne dar, die flankierend auf YouTube zu sehen sein wird. Die Idee: Kunden für ihre kluge Wahl, die Qualitätskraftstoffe von Aral zu tanken, zu feiern und danke zu sagen. Und zwar richtig! Denn in dem Moment, in dem der nichtsahnende Kunde an der Zapfsäule steht, springt ein Gospelchor hervor und lobpreist den Kunden mit einem eigens hierfür komponierten Lied. Beim nächsten Kunden tritt ein Schlagersänger auf oder gar eine Glam-Rock-Band, die ebenfalls für viel Aufsehen sorgen.

Die Szenen wurden mit versteckter Kamera unter der Regie von Mathias Hovgaard in Zusammenarbeit mit der Hamburger Produktion JOTZ! gefilmt. Das Spannende daran war die Reaktion der Kunden. Die ließ sich nämlich nicht steuern – niemand wusste, was passieren würde. Das Echo war überwältigend: Die Menschen haben gestaunt, gelacht und mitgetanzt. Zu sehen sind die Virals ab 5.4.12 unter www.youtube.com/araldeutschland sowie auf www.aral.de.
nach oben | Zurück zur Übersicht