Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:ZF Friedrichshafen
Anbieter/Agentur:MSL Germany
URLhttp://www.mslgroup.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 16.04.12)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Kreative Umsetzung (Frontend),Inhaltliche Umsetzung (Content)
Branche
Fahrzeugbau
Anwendungsbereich
Publishing
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
ZF Friedrichshafen AG
Aufgabe/Briefing
ZF Friedrichshafen AG richtet ihre Motorsport-Kommunikation neu aus: Mit der Fokussierung auf die Konzernmarke ZF im Rahmen der Umstrukturierung des weltweit führenden Automobilzulieferers werden auch die Aktivitäten im Bereich Motorsport neu definiert. Publicis München und MSL Germany entwickelten dazu ein umfassendes Kommunikationskonzept für das Thema Motorsport bei ZF und starten nun mit dessen Umsetzung.
Umsetzung/Lösung
Im Zentrum des Kommunikationskonzepts 2012 steht der „ZF Race Reporter“. Im Rahmen des Sponsoring-Engagements zur DTM 2012, dem 24h-Rennen und dem Truck-Grand-Prix am Nürburgring sucht das Unternehmen den ZF Race Reporter 2012. Gemeinsam mit der Motorsport-Expertin Catharina Felser wird zu jedem Rennen in Deutschland ein Motorsport-Fan als ZF Race Reporter das Geschehen hinter den Kulissen des Rennsports erkunden. Kurze Videoclips berichten von ihren Erlebnissen Backstage. Diese werden auf zf.com/motorsport zu sehen sein. Exklusive Interviews mit Teammitgliedern, Konstrukteuren und Rennkommissaren geben spannende Einblicke in die Faszination Motorsport.

ZF stellt mit dem Projekt ZF Race Reporter verstärkt die Motorsport-Fans und die Mitarbeiter in den Mittelpunkt der Kommunikation. Das gesamte Projekt wird von einem umfangreichen Kooperationskonzept begleitet. Radiosender, Tageszeitungen, Blogs, Foren und weitere Aktionen in den Social Media berichten über das Projekt.
nach oben | Zurück zur Übersicht