Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:interponbuildings.com
Anbieter/Agentur:21Torr
URLhttp://www.21torr.com

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 26.04.12)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.interponbuildings.com/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Markenartikler
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web
Auftraggeber
AkzoNobel
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
TYPO3
Aufgabe/Briefing
21Torr hat für Interpon, eine Marke des weltgrößten Farben- und Lacke-Herstellers AkzoNobel, die Showcase-Microsite „Interpon Buildings“ realisiert.
Umsetzung/Lösung
Auf interponbuildings.com können sich Besucher auf eine Weltreise zu Gebäuden machen, für die Interpon Pulverlacke verwendet wurden.
Navigiert wird über Google Maps. Mit wenigen Klicks kann man die Gebäude via Google Street View „zu Fuß“ oder über eine Bildergalerie erkunden. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Planern und Architekten, nach den gewünschten Farben oder Oberflächenstrukturen sowie anderen Gebäude-Informationen zu suchen. Die Interpon-Website von 21Torr ist das erste Projekt dieser Art in der Farben- und Lackbranche weltweit.

„Interpon Buildings“ ist auf Wachstum ausgelegt: Zukünftig wird die Street View-Option durch eigene Interpon Panorama-Aufnahmen erweitert werden. So können dann auch Gebäude ohne aktuelles Google Street View-Material präsentiert werden. Neben Interpon-Mitarbeitern können auch Architekten und Bauherren Objekte vorschlagen und die Website so als Schaufenster für die eigenen Projekte nutzen.

Die englischsprachige Seite basiert durchgängig auf einem TYPO3-System. Um die komplexe Such- und Filterfunktionen sowie die gesamte Kartenabwicklung zu realisieren, hat die Agentur eine eigene TYPO3-Extension entwickelt: torr_locations. Auf interponbuildings.com können die Objekte nach Land, Gebäudetyp, Architekturbüro, Umgebung, Farbe und Effekt gesucht oder gefiltert werden. Außerdem kann sich der Besucher mit „Guided Tours“ durch die beeindruckendsten Wolkenkratzer, Sportstätten oder Wahrzeichen klicken.

Die Angleichung der RAL-genormten Farbpalette von Interpon an das RGB-Spektrum der digitalen Darstellung war eine Herausforderung: Für den aktuellen Farb-Suchfilter hat sich 21TORR auf neun Farbfamilien beschränkt, die über RAL-Nummern identifiziert werden können. Die Konvertierung in RGB-Farben erfolgt über eine RAL-HEX-Tabelle.
Ergebnis/Erfolg
Bei Interpon stößt die von 21Torr konzipierte, gestaltete und technisch umgesetzte Showcase-Microsite auf große Begeisterung. Das Unternehmen denkt über eine Ausweitung auf andere Produktbereiche und Marken nach.
nach oben | Zurück zur Übersicht