Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Schauspielhaus Hamburg
Anbieter/Agentur:Thjnk Hamburg
URLhttp://www.thjnk.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 15.11.12)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.schauspielhaus.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Kunst/Kultur
Anwendungsbereich
Entertainment/Infotainment,Marketing,Werbung
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
Deutsches Schauspielhaus in Hamburg
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Für die Umsetzung des Films zeigte sich Pixelbutik by Deli Pictures unter der Regie von Jan Richter verantwortlich. Die Musik komponierte Thomas Kissen.
Aufgabe/Briefing
Die Spielzeit 2012/2013 des Schauspielhauses wird in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Die Technik der großen Bühne des renommierten Hamburger Theaters wird saniert. In der Übergangszeit finden die Aufführungen auf dem „Spielfeld“ statt, einer provisorischen Bühne mitten in Deutschlands größtem Zuschauerraum. Technisch nicht so leistungsfähig wie die große Bühne, bietet das Spielfeld dennoch ein ganz besonders Theatererlebnis: größtmögliche Nähe zu den Schauspielern und pure Schauspielkunst.

Die Agentur Thjnk Hamburg entwickelte den werblichen Auftritt für das Spielfeld. Die Kampagne beinhaltet Online-, Klassik- und BTL-Maßnahmen. Die Plakatkampagne ist verteilt auf mehrere Flights über die gesamte Spielzeit (Großflächen, Kultursäulen, U- und S-Bahn) sichtbar. Der Film wird im Internet und in Hamburger Kinos geschaltet.
Umsetzung/Lösung
Kern der Kommunikation ist das Spielfeld-Logo. Die dreidimensional anmutende Wort-Bildmarke symbolisiert die Bühne, auf deren Fläche die Figuren in Szene gesetzt werden. Die Holzstruktur in den Buchstaben spiegelt die Einfachheit und Rohheit der provisorischen Bühne wieder und steht gleichzeitig für „die Bretter, die die Welt bedeuten“.

Die Plakatmotive kommunizieren je Produktion mit einem illustrativen Bild den emotionalen Kern der Theaterstücke. Die Illustrationen des Niederländers Aad Goudappel entsprechen in ihrer Reduziertheit der Beschaffenheit des Spielfelds.

Der Kinospot ist ein animierter Film im Stil der Plakate. Er dramatisiert die verschiedenen Facetten der Gefühlswelt eines Mannes.
nach oben | Zurück zur Übersicht