Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Bundesagentur für Arbeit
Anbieter/Agentur:Kolle Rebbe
URLhttp://www.kolle-rebbe.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 17.06.13)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Öffentlich zugänglich
http://www.arbeitsagentur.de
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Kreative Umsetzung (Frontend),Inhaltliche Umsetzung (Content)
Branche
Behörden
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
Bundesagentur für Arbeit
Projektleiter beim Auftraggeber
John-Philip Hammersen (Leiter Presse und Marketing), Klaus Lukaszczyk (Kampagnenmanagement)
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Stephan F. Rebbe (GF Beratung), Kay Eichner (Bodenleiter Text), Heiko Schmidt (Bodenleiter Art), Jan Kowalsky (Bodenleiter Beratung)
Aufgabe/Briefing
Bundesagentur für Arbeit vergibt Kreativ-Etat an die Hamburger Agentur. Im Bieterwettstreit um eine der wichtigsten Ausschreibungen des Jahres konnte sich Kolle Rebbe gegen elf namhafte Agenturen durchsetzen.

Die selbstverwaltete Behörde hatte im Januar beschlossen, den aus fünf Agenturen bestehenden Pool aufzulösen und das gesamte Mandat für alle Werbe- und Marketingmaßnahmen der nächsten drei Jahre an nur eine Leadagentur zu vergeben. Das Ziel dieser Maßnahme ist vor allem, das Know-how zu bündeln und ein besseres Verständnis für die besondere Situation einer komplexen öffentlich-rechtlichen Institution zu entwickeln, zu der noch 10 Regionaldirektionen, 156 lokale Agenturen für Arbeit sowie zahlreiche Produktmarken gehören.

Den begehrten Etat konnte sich die Kolle Rebbe-Unit des Boden IV sichern, die von den Kreativen Kay Eichner und Heiko Schmidt und dem Berater Jan Kowalsky geführt wird. Die Aufgabe des Teams umfasst die Entwicklung der langfristigen kommunikativen Dachstrategie bis hin zur Konzeption aller taktischen Kampagnen. Der erste Werbe-Flight zum Thema „Fachkräfte“ wird noch in diesem Jahr mit einem integrierten Mediaansatz starten. Mediapartner ist Mediaplus, für PR-Maßnahmen ist außerdem das Team von public:news aus Hamburg mit an Bord.
nach oben | Zurück zur Übersicht