Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Bürger-Dialog 2.0 mit der Bundesregierung
Anbieter/Agentur:Materna GmbH
URLhttp://www.materna.de
E-Mailchristine.siepe@materna.de
Tel.0231/5599-168
Fax0231/5599-165
StrasseVoßkuhle 37
PLZ44141
OrtDortmund

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 20.04.15)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
https://www.gut-leben-in-deutschland.de/DE/Home/home_node.html
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend)
Branche
Politik
Anwendungsbereich
eGovernment
Zielplattform
Web
Auftraggeber
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Aufgabe/Briefing
Bereits im Jahr 2012 hatte die Bundesregierung zu der Aktion Zukunftsdialog eingeladen. Mehr als 1,2 Millionen Menschen nahmen teil. Schon damals setzten Materna, Aperto und Babiel den Online-Dialog um.

Der Web-Auftritt ist von den Realisierungspartnern komplett neu gestaltet und technologisch verfeinert worden.
Umsetzung/Lösung
Die Webseite www.gut-leben-in-deutschland.de fordert Bürger und Fachleute dazu auf, an der künftigen Lebensgestaltung in Deutschland mitzuwirken. Sie können online zwei Fragen beantworten und kommentieren: „Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben?“ und „Was macht Ihrer Meinung nach Lebensqualität in Deutschland aus?“. Neben dem Online-Dialog finden fortlaufend Veranstaltungen mit Beteiligung der Bundesressorts im gesamten Bundesgebiet statt. Der IT-Dienstleister Materna und die Agenturen Aperto und Babiel haben das Bundespresseamt bei der Realisierung der unter dem Namen Bürger-Dialog laufenden Aktion begleitet.

Der Dialog wird multimedial durch die Einbindung von Erklär-Videos, redaktionellen Blogbeiträgen sowie Bilderstrecken begleitet. Nach einer ersten Phase, die sich allgemein mit dem Thema „Lebensqualität in Deutschland“ beschäftigt, sollen in einer zweiten Phase die Ergebnisse der Bürger-Dialoge in Themenwochen aufbereitet werden.
Budget
k.A.
nach oben | Zurück zur Übersicht