Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Eintrag 3 von 6745
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Aldi Süd
Anbieter/Agentur:Interlutions GmbH
URLhttp://https://www.interlutions.de/

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 30.11.17)

Art der Meldung
Etat-Gewinn
Öffentlich zugänglich
Ja
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend),Vermarktung
Branche
Handel
Anwendungsbereich
Marketing,Werbung
Zielplattform
Web,Mobile,Pad/Tablett,Andere Plattform
Auftraggeber
ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Aufgabe/Briefing
Die Aufgabe bestand in der Entwicklung einer Kampagne zum Thema Lebensmittelverschwendung.
Umsetzung/Lösung
Reinbeißen statt wegschmeißen – lautet das Motto der Aktion „Reste retten“, mit der ALDI SÜD ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzt. Denn jährlich werden 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, davon im Durchschnitt 82 Kilogramm pro Kopf. Um die Verbraucher für dieses Thema zu sensibilisieren und zum Umdenken anzuregen, wurde Interlutions mit der Konzeption, dem Design und der Realisierung der Aktionsseite www.einfach-weniger-wegwerfen.de beauftragt, mit der ALDI SÜD Kunden zu Reste-Rettern werden können.

Ziel der Aktion „Reste retten“ ist es, bei den Kunden das Bewusstsein und die Wertschätzung für Lebensmittel zu steigern und darüber hinaus konkrete Tipps und Hilfestellungen für die Verwertung von angebrochenen Lebensmitteln zu liefern. Die von Interlutions entwickelte Microsite bietet eine Mischung aus Informationen, spielerischen Elementen und Kochvideos, in denen Lebensmittelreste der Kunden in neue, außergewöhnliche Gerichte verwandelt wurden.

Die Entwicklung und Realisierung der Website war ein wichtiger Teil der umfangreichen Aktion „Reste Retten“ für ALDI SÜD, für deren Gesamtcontent die Agenturgruppe Fischer Appelt verantwortlich ist. Besucher finden auf der Seite www.einfach-weniger-wegwerfen.de unter anderem wertvolle Fakten zur Lebensmittelverschwendung, die in animierten Infografiken zur Verfügung stehen und einen Mythen-Check, der gängige Mythen zu Lebensmitteln auf den Prüfstand stellt. Eine interaktive Küche vermittelt auf spielerische Weise die richtige Lagerung von Lebensmitteln.

Das absolute Highlight war darüber hinaus die tägliche Challenge im Aktionszeitraum vom 22. bis 27. Oktober 2017, in dem Nutzer auf Facebook ihre eigenen Reste posten konnten, die am nächsten Tag in einem Kochvideo von TV-Koch Robert Marx und Food-Bloggerin Hannah vom Blog „klein aber lecker" zu einem tollen Gericht verarbeitet wurden. Die Videos, die auch über den Aktionszeitraum hinaus auf der Website und den Social-Media-Kanälen zu sehen sind, animieren zu einer kreativen Beschäftigung mit dem Thema.

Für die Realisierung dieses Projektes nutzte Interlutions die Open Source Software Symfony, ein Framework, das die Arbeit für die Entwickler vereinfacht, gleichzeitig jedoch ein enormes Potenzial bietet.
nach oben | Zurück zur Übersicht