Wie Social-Financing im Immobilienbereich wirklich funktioniertWhitepaper abrufen
Konversionsrate verdoppeln? Wie das geht mit Echtzeit-Analytics und "Fast Data" verrät Michael Rider am 29. Juni auf iBusiness.
Zum Webinar anmelden

iBusiness Executive Summary

Zum Inhaltsverzeichnis

Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Fachkräftemangel in Agenturen: Wo die Personalnot immer größer wird

28.08.12 Erstmals hat iBusiness den deutschen Arbeitsmarkt für Interaktive statistisch signifikant ausgewertet. Ergebnis: Der Fachkräftemangel ist noch schlimmer als befürchtet. Vor allem für eine Berufssparte sind fast gar keine Mitarbeiter zu finden. Doch es gibt Auswege.

von Susan Rönisch

Diesen Artikel weiterlesen?

Als Basis-Mitglied können Sie fünf Premium-Analysen pro Kalendermonat kostenfrei abrufen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Charts:
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks
Von: Tobias Ackermann Zu: Fachkräftemangel in Agenturen: Wo die Personalnot immer größer wird 28.08.12
Ich denke nicht das es pauschal einen "Fachkräftemangel" jedenfalls nicht in inhabergeführten kleineren Agenturen (bis 20 Personen) gibt, sondern ein "Gehaltsmangel", was teilweise aber auch daran liegt, das die immer komplexeren Aufgaben speziell im Bereich Online-Marketing von Kunden (speziell im Mittelstand) nicht entsprechend honoriert werden.
Von: Joachim Graf Zu: Fachkräftemangel in Agenturen: Wo die Personalnot immer größer wird 29.08.12
Das höre ich auch immer wieder, Herr Ackermann. Ich hoffe, dass die Auswertung der neuen iBusiness-Honorarumfrage hier Klarheit bringt. Wenn Sie noch nicht mitgemacht haben, hier der Link: http://www.ibusiness.de/polls/attend.html?index=uf3778965416.255657Kai
Mehr zu 'Fachkräftemangel in Agenturen: Wo die Personalnot immer größer wird':