Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

 (Bild: HighText Verlag)
Bild: HighText Verlag

iBusiness Executive Summary 20/2012

09.10.12 In Ausgabe 20/2012 des Trendletters iBusiness Executive Summary liefern wir fünf Szenarien, was aus der Interaktiv-Branche wird, wenn der Euro crasht. Außerdem reden wir über Rapid Manufacturing, Dmexco 2012, QR-Code-Erfolge, Google und den Social-Intranet-Markt, Service-Design und Webradio.

Technology-Watch: Handy als Fernbedienung

Der Autoschlüssel im Smartphone macht Carsharing nutzerfreundlich
Was die Entertain Remote Control App aus dem Smartphone macht ist erst der Anfang für viele weitere Anwendungsszenarien der Zukunft.
Weiterlesen

Technology-Watch: NFC-Druck

NFC-Visitenkarten lassen das Smartphone zum Beispiel automatisch einen Kontakt erstellen
Bild: Hightext Verlag
Neue Techniken machen NFC zum Massenprodukt mit komplexen Verwendungszwecken: Die bisher vor allem in Payment-Szenarien diskutierten Chips lernen mittels Berührung, auf Smartphones komplexe Anwendungen zu initialisieren.
Weiterlesen

E-Commerce ist tot!

Oh mein Gott, wir werden alle STERBEN!
Bild: creepyhalloween/Stockarch.com unter Creative Commons Lizenz by
Der Krieg der Traditionalisten gegen die Newcomer? Verloren! Die Auseinandersetzung Kataloghandel gegen Onlinehandel? Vorbei! Multichannel gegen Pure Player? Irrelevant! Die Frontlinien künftiger Auseinandersetzungen liegen wo ganz anders. Und da sieht es nicht gut aus für den E-Commerce. Sieben Disruptionsstrategien für 2015.
Weiterlesen

Wie Webradio den Interaktiven neue Budgets und Kunden bringen wird

Radio wandert ins Web und auf die mobilen Endgeräte
Bild: RMS
Ein neuer Markt für das Onlinemarketing entsteht: Radiokonsum wandert ins Netz - und tut den Interaktiven neue Werbebudgets auf. Sieben Trends zeigen wie Agenturen, Vermarkter und Start-ups profitieren können.
Weiterlesen

Wenn der Euro crasht: Fünf Szenarien für die Interaktivbranche

Ein Crash des Euro ist unwahrscheinlicher als die nächste Wirtschaftskrise. Aber letztere kommt zuverlässig.
Bild: Neozoon unter Creative Commons Lizenz by
"Euro-Crash", "Krise", "Rezession", "Abschwung". So, nun haben wir die ganzen bösen Wörter geschrieben, die für die deutsche Interaktiv-Branche (nach deren eigener Meinung) so gar keine Bedeutung haben. Dabei lügt sich die Branche allerdings in die Tasche. Zumindest ein ziemliches bisschen. Fünf Szenarien, was passieren kann und was passieren wird.
Weiterlesen

Dmexco 2012: Wenig Sex, leiser Rock'n Roll und Onlinemarketing als Mainstream

Der Ansturm am ersten Tag: Die Dmexco 2012 zeigt, wie groß die Bedeutung des Onlinemarketings heute geworden ist
Bild: dmexco.de
Die Dmexco 2012 zeigt, wie das Online-Marketing Mainstream wird: Aussteller, die dort einst nichts verloren hatten, erobern die Messe. Und vertreiben Girls und Gimmicks.
Weiterlesen

Warum Service-Design der nächste Quantensprung in der Agenturwelt sein wird

Bild: SXC.hu/Kostya Kisleyko
Agenturen, die am Interaktivmarkt bestehen wollen, setzen künftig besser auf Service-Design. Ein Modell, das ganz aus der Perspektive des Kunden geboren ist und so hilft, Marken und Produkte besser zu differenzieren.
Weiterlesen

Wie Google den Social-Intranet-Markt neu definiert

Ein neuer Player mit viel Zugkraft, der den ganzen Markt vorwärts bringt und die anderen alt aussehen lässt: Das könnte Google für das Enterprise 2.0 sein.
Bild: U.S. Navy / wikicommons
Google Plus wird zum Tool für Social Intranets. Damit mausert sich Google zum mächtigen Konkurrenten für Anbieter von Cloud- und Enterprise-2.0-Lösungen. Vier Szenarien zeigen, wie das Märkte und Unternehmen verändern wird.
Weiterlesen

Wann QR-Codes wirklich wirken

Bild: Hightext-Verlag / qrcode.kaywa.com
Marken betrachten QR-Codes als crossmediales Mittel, um Zusatzinformationen zu beworbenen Produkten zu streuen. Doch in der Branche ist nicht zum ersten Mal eine Diskussion um die Effektivität der QR-Codes entbrannt. Was macht die Strich-Codes wirklich erfolgreich?
Weiterlesen

Sieben Fragen an Jens Ulrich, K-New Media

Jens Ulrich, K-New Media
Unser interaktiver Fragenkatalog geht jede Woche an ausgewählte Branchen-Experten, die spontan, persönlich und vor allem: ehrlich auf die sieben Fragen der iBusiness-Redaktion antworten sollen. Heute: Jens Ulrich {Jens Ulrich}. Er ist Geschäftsführer vom ECommerce-Inkubator K - New Media GmbH & Co. KG und iBusiness-Mitglied seit November 2008.
Weiterlesen

Management-Märchenwald Internet (4): Der Seestern oder: "Ergebnis essen Wachstum auf"

Konzern mit Middle-Management und Consultant (rechts, beim IT-Arm)
Bild: marfis75/Flickr unter Creative Commons Lizenz by-sa
Seesterne haben kein Gehirn. Ich würde jetzt nicht so weit gehen wollen, zu sagen, damit wären sie genau wie deutsche Konzerne. Ich sage lieber: Damit sind sie genau wie deutsche Konzerne. Denn sowohl der Seestern als auch der Großkonzern sehen ansehnlich aus, bewegen sich sehr langsam und haben kein Gehirn.
Weiterlesen

Rapid Manufacturing: Wie der 3D-Druck den Weg in den Mainstream nimmt

Bild: Object Ltd.
Vor wenigen Jahren war es kostspieligen Spezialanwendungen der Industrie vorbehalten, nun hält es Einzug in den Massenmarkt: Rapid Manufacturing - kurz: 3D-Druck. Man nehme eine Industrieautomations-Technik und verknüpfe sie mit Social Commerce und heraus kommt Mass Customization: Produziert, in dem Fall - gedruckt , wird zur Not in Stückzahl eins, vollautomatisch - egal ob Klamotte, Schmuck, Fahrrad oder gar die Praline.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks