Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Bild: HighText Verlag

iBusiness Executive Summary 17/2010

04.10.10 In dieser Ausgabe des Trendletters iBusiness Executive Summary beschäftigt sich die Redaktion mit der Branche: Welches die größten Spezial-Agenturen nach Segment sind. Wie sich die Arbeitswelt der Interaktiv-Agenturen verändert. Und was die Do-it-Yoorself-Homepage von 1&1 tatsächlich für das Dienstleistungs-geschäft bedeutet. Außerdem wie Apple mit iAd den Mobile-Advertising-Markt verändert, was Onlinehändler mit Google Products machen müssen und wie das Geschäftsmodell 'Alternativ Reality Games' bedeutet.

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!

Technology-Watch: Prefab

"Stell dir vor, jedes Interface wäre Open Source!" Mit dieser Vision beschreiben die beiden Forscher James Fogarty und Morgan Dixon vom Lehrstuhl für Computerwissenschaften an der University of Washington ihr neues Programm 'Prefab'. Sie wollen die API-Abhängigkeit von Sofware und Social Networks beenden.
Weiterlesen

Madgets bringen interaktiven Tischen die Haptik zurück

Wissenschaftler der RWTH Aachen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Multitouch-Tische benutzerorientiert zu verbessern. Dabei helfen Madgets, die mit Hilfe eines Magnetfeldes Eingaben des Nutzers an den Tisch weitergeben.
Weiterlesen

Street View: Eine Diskussion tief im Gestern

Bild: Sightwalk.de
Einmal wieder schlagen sie Google und meinen eigentlich: Das Internet. Die Diskutanten, die ihre Zwangseingemeindung in Digitalien fürchten, wehren sich - natürlich digital. Die Diskussion aus den Tiefen Absurdistans gehört wohl zu den Geburtsschmerzen einer neuen Welt. Denn künftig wird alles noch viel schlimmer.
Weiterlesen

Do-it-Yourself Homepage von 1&1: Die Agentur-Konkurrenz

Der 1&1-Werbespot läuft seit Wochen auf allen Kanälen
Bild: United Internet Ag
Mit einer groß angelegten Werbekampagne wildert die 1&1 Internet AG beim Kerngeschäft regionaler Interaktiv-Agenturen: Die Entwicklung von Websites für kleine und mittelständische Unternehmen. iBusiness analysiert die tatsächliche Bedrohung der Kampagne für Agenturen. Und enthüllt, was 1&1 mit der gefährlichen Bielefeld-Verschwörung verbindet.
Weiterlesen

Google Products: Wie Google in den E-Commerce drängt

Bild: SXC.hu/guenter m kirchweger
In den USA ist Google mit seinem Dienst Google Products bereits der größte Preisvergleicher. Doch hierzulande nutzen bislang noch kaum Shops diesen - auch noch kostenlosen - Dienst. Doch das ändert sich nun. Künftig müssen Onlineshops und ihre Agenturen und Dienstleister neben SEO auch PEO beherrschen. Ohne Product-Engine-Optimization werden sie von der Konkurrenz abgehängt.
Weiterlesen

Mobile Advertising: Wie Apple mit iAds den Markt verändert

Bild: Screenshot Apple
Demnächst startet Apple sein Werbenetzwerk iAd in Deutschland und vermarktet erstmals selbst Bannerwerbung in iPhone-Apps. Der Apple-Einstieg ins mobile Werbegeschäft wird aber künftig nicht nur das Geschäft mit In-App-Advertising prägen. Sondern den gesamten deutschen Markt für Mobile Advertising.
Weiterlesen

Die Zukunft der Aufmerksamkeit: Wie das Internet Trends macht

Bild: derateru/Pixelio.de
Der Kampf um die Aufmerksamkeit im Internet wird über Themen geführt. "Aufmerksamkeitsökonomie" heißt: "Die Aufmerksamkeit ist die eigentliche Währung". PR-Experten stehen vor der Herausforderung, eigene Themen zu einem viralen Drall zu verhelfen und andererseits dem negativen Meinungs-Tsunami, dem Shitstorm abzuwehren. Dazu ist es nötig Themen zu finden, die Aufmerksamkeit generieren. Wie man erreicht, dass die eigenen Themen Karriere machen, hängt künftig von drei Stufen ab.
Weiterlesen

Alternate Reality Games: Virale PR zwischen den Welten

Bild: pixelio.de/RainerSturm
Wenn sich Realität mit Gaming vermischt, kommt ein Alternate Reality Game (ARG) dabei heraus: ein interaktives Detektivspiel zwischen virtueller und realer Welt. Für die Spieler geht es um Spaß, für Unternehmen um Mundpropaganda und PR - vorausgesetzt, sie wissen sich in diesem speziellen Umfeld zu präsentieren.
Weiterlesen

Fachkräftemangel, Technologien, Aufträge: Die Interaktivbranche 2010 in Zahlen

Bild: photocase.com/Proseccohead
Bereits im vergangenen Jahr - während die Wirtschaftskrise eine Branche nach der anderen beutelte - kamen die Interaktiv-Dienstleister auffallend gut und vor allem ohne nennenswerte Blessuren davon. Auch in diesem Jahr sehen die Branchenteilnehmer der Zukunft mehr als positiv entgegen. Dennoch gibt es Schwachstellen. Das zeigen die detaillierten Segment-Auswertungen des Internetagentur-Rankings 2010.
Weiterlesen

Das VolksPad: Wie der SmartPad von 1&1 den Tablet-Markt umkrempeln kann

Bild: 1&1
Die iPad-Geräteklasse bekommt Zuwachs - vom Provider 1&1. Mit einer Marketing-Aktion soll dessen 'SmartPad' in hoher Stückzahl auf den Markt drängen. Der Vorstoß zeigt die Zukunft des Branchensegments der Tablet-PCs. Denn Ipad und Smartpad bedienen völlig unterschiedliche Zielgruppen und Anwendungs-Segmente.
Weiterlesen

Rankings: Die größten Spezial-Agenturen Deutschlands

Bild: Karl-Heinz-Liebisch; pixelio.de
Die Interaktiv-Geschäftsfelder Publishing, Intranet, E-Government, Entertainment, E-Learning und Gaming werden in Deutschland von kleineren und mittleren Agenturen dominiert. E-Commerce, Werbung und Marketing hingegen werden von den Branchendickschiffen beherrscht. Wer vorne ist:
Weiterlesen

Interaktiv-Trends für Kinder: Welche Websites Zukunftspotenzial haben

Bild: Sebastian-Görner_pixelio.de
Kinder sind kreativ, kommunikativ, neugierig, gnadenlos direkt und wachsen völlig selbstverständlich mit digitalen Medien auf. Das macht sie zu einer spannenden und schwierigen Zielgruppe für interaktive Anwendungen. iBusiness zeigt, welche davon Zukunftspotenzial haben.
Weiterlesen

Daten als Ware: Drei Szenarien über Datenschutz der Zukunft

Bild: SXC.hu/tom ashmore
Onlinemarketing lebt entscheidend von der Messbarkeit. Zu strenge Regulierung könnte sogar Erlösmodelle bedrohen. Zumal der Binnenmarkt zwischen Unternehmen und Konsumenten bereits Leitlinien gefunden hat.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks