Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Bild: HighText Verlag

iBusiness Executive Summary 18/2014

27.08.14 Um E-Commerce dreht sich diese 'iBusiness Executive Summary': Wie groß der deutsche ECommerce-Markt wirklich ist, wie Shops in Zukunft Erfolg messen, welche Backendstrategien Onlinehändler haben müssen und welche Zukunftstrends bei der Kundenbindung es gibt. AUßerdem geht es um Shitstorm-Bekämpfung und die Wulff-Spirale, Local Commerce und Shared Revenue für Agenturen, Abo-Commerce und Markenaufbau im Onlinehandel.

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!

Technology-Watch: Brain-Chip

IBM will mit dem TrueNorth-Chip der Nachahmung des menschlichen Gehirns deutlich näher gekommen sein
Bild: IBM
Seit Jahren arbeitet IBM an einem Computer, der ein menschliches Gehirn nachahmt - nun ist dem Technik-Konzern ein wichtiger Durchbruch auf dem Weg dahin gelungen.
Weiterlesen

Produkt-Watch: Strom ohne Kabel und Akku

Das Klebetattoo erzeugt aus dem Laktat im Schweiß Strom
Bild: Joe Wang, ACS
Stromkabel und Akku brauchen wir in Zukunft immer seltener. Denn dank ständig neuer Techniken für die Stromerzeugung werden bald viele kleinere Geräte autark laufen.
Weiterlesen

In den Kegeln der Scheinwerfer

Joachim Graf
Bild: HTV
Die Onlinemarketing-Branche flattert wie ein Schmetterling von Hype-Blume zu Hype-Blume. Doch die generelle Entwicklung folgt anderen Regeln. Mit einer anderen Geschwindigkeit. Das wird auch auf der Dmexco 2014 so sein.
Weiterlesen

Shared Revenue: Neues Geschäftsmodell für ECommerce-Agenturen

Wenn Agenturen und Onlinehändler zusammenarbeiten, können neue Synergien entstehen
Bild: Ed Dunens/Flickr unter Creative Commons Lizenz by
Agenturleistung für Anteile am ECommerce-Umsatz. Immer mehr ECommerce-Agenturen wollen mit diesem Bezahlmodell neue Kunden langfristig binden und ihre Umsätze in die Höhe schrauben. iBusiness hat das Modell auf den Prüfstand gestellt, seine Zukunftschancen unter die Lupe genommen und analysiert, welche Agenturen davon besonders profitieren werden.
Weiterlesen

Local Commerce: So akquirieren Agenturen Einzelhändler als Kunden

Stationäre Händler nutzen zunehmend das Internet als Marketing-Tool - doch es fehlt an standardisierten Dienstleistungsangeboten
Bild: patrese
Der stationäre Handel und das Internet sind in inniger Feindschaft miteinander verbunden. Trotzdem entdecken gerade jetzt immer mehr Händler, dass sie auch in der Innenstadt nicht ohne digitales Marketing überleben werden. iBusiness analysiert, wie sich Agenturen diesen Markt erschließen können.
Weiterlesen

Shitstorm-Bekämpfung: Wie man der Wulff-Spirale entkommt

Verheerend: Shitstorm können wie Hurricane über ein Unternehmen hereinbrechen. Vorbereitung ist dann alles.
Bild: tpsdave / pixabay
Selbst kleine Fehltritte werden durch den Social-Media-Mob schnell mit veritablen Shitstorms gestraft. Viele Empörungswellen verebben schnell, andere richten großen Schaden an. Was macht den Unterschied? Und wie vermeidet man den Wulff-Effekt?
Weiterlesen

Haben Interaktive die Chance zur Leadagentur? Welche Agentur den Kampf um den Kunden gewinnen wird

Die Interaktiven haben im Kampf der Agenturen leichte Vorteile - aber Leadagentur werden sie nicht.
Bild: Mnanni Pixabay
Nachhaltige Markenführung rückt mehr und mehr in den Fokus der Unternehmen. Das ändert die Agenturlandschaft allgemein, und damit auch die Position der Interaktivagenturen. Welche Geschäftsfelder sich für sie auftun und wer die bisherigen Full-Service-Leadagenturen ersetzen wird.
Weiterlesen

Markenaufbau für Onlinehändler: Wo Eigenmarken funktionieren

Mit Eigenmarken können sich Händler der Vergleichbarkeit im E-Commerce entziehen.
Bild: garycycles3 Flickr unter Creative Commons Lizenz by
Online-Händler können sich über Eigenmarken strategische Wettbewerbsvorteile verschaffen. Interessant ist das besonders, weil sich eigene Marken strategisch vergleichsweise einfach entwickeln lassen. Doch ein Allheilmittel gegen den zunehmenden Wettbewerb sind auch Eigenmarken nur bedingt.
Weiterlesen

So stoppen Online-Publisher den Preisverfall der Onlinewerbung

Ein Zeitungs-Verleger, berauscht von seinem Qualitätsumfeld, im Gespräch mit der Premium-Illusion
Bild: Viktor Oliva / public domain
In der Displaywerbung purzeln die Preise, die Web-Publisher erzielen können. Und das, obwohl alles dafür spricht, dass der TKP die Zukunftswährung der Onlinewerbung ist. Die Analyse zeigt: Um das Anzeigengeschäft zu retten, müssen Publisher ihre Premium-Illusion aufgeben.
Weiterlesen

Erfolgsmessung im E-Commerce: Warum KPIs längst nicht mehr genug sind

Wer es im E-Commerce bis an die Spitze schaffen will, muss aus seinen Daten die richtigen Schlüsse ziehen
Konversionsrate, Traffic, mittlerer Warenkorb: Im Durcheinander der KPIs verliert mancher Shopbetreiber den Überblick über den eigenen Erfolg. Wie man künftig seinen wirklichen Erfolg im E-Commerce messen sollte. Und welcher Faktor wesentlich wichtiger ist als alle KPIs.
Weiterlesen

Abo-Commerce: Wegen Überfüllung geschlossen

Wie ein überfülltes Seifenregal: Es gibt mehr Abo-Commerce-Modelle als echten Bedarf
Bild: Hans / Pixabay.com
Zahlreiche Insolvenzen von Abo-Commerce-Anbietern in den vergangenen Wochen lassen Zweifel wach werden, ob E-Commerce im Abonnement überhaupt funktionieren kann. Die Antwort auf diese Frage führt uns zurück ins Jahr 2011.
Weiterlesen

Was Shops 2014 tun müssen: Die zehn Zukunftstrends der Kundenbindung

Sind Shop und Marketingkampagne durchoptimiert, also: die Grenzen des Wachstums  erreicht, wird Kundenbindung wichtigster Renditebringer.
Sind Shop und Onlinemarketing durchoptimiert - also: die Grenzen des Wachstums erreicht - wird für Onlineshops die Kundenbindung zum wichtigsten Renditebringer. Kundenbindung wird darum zum Megatrend im E-Commerce: Wer das Vertrauen bereits überzeugter Kunden bindet, wird am Markt überleben. Zehn Zukunftstrends zeigen, was Shops tun müssen, um für die kommenden Jahre aufgestellt zu sein.
Weiterlesen

ECommerce-Markt 2014: So viele Onlineshops gibt es in Deutschland wirklich

Bild: HighText
"25.000", behauptet der BEVH. "50.000", mutmaßen viele Consultants. "100.000", hört man auf Konferenzen oft. Wie viele Onlineshops und ECommerce-Betreiber es in Deutschland wirklich gibt, hat iBusiness in seiner aktuellen Analyse erhoben.
Weiterlesen

Elf Gender-Commerce-Trends: Warum alle Shops weiblicher werden müssen

Nach weiblichen Vorlieben gestaltete Geschäfte sind im Einzelhandel Standard - im E-Commerce noch lange nicht.
Bild: Lascana
Keine Zielgruppe wird im E-Commerce so sehr übergangen wie die Frauen. Bisher. Denn erste Shops fangen jetzt an, die User Experience besser auf weibliche Vorlieben zuzuschneiden. Warum alle anderen nachziehen und den Frauen gerecht werden müssen. Wie der optimale Onlineshop der Zukunft aussieht, zeigen elf Gender-Commerce-Trends.
Weiterlesen

Zukunftsfähigkeit: Fünf Backend-Strategien für den E-Commerce

Automatisierung: Prozesse müssen reibungslos ineinander greifen
Bild: pixabay.de / geralt
Der E-Commerce steht vor einem betriebswirtschaftlichen Spagat: Sinkende Renditen einerseits und gleichzeitig die Pflicht, mehr Funktionen und mehr Kanäle anzusteuern. Die Optimierung der Backend-Prozesse und die richtige Integration sämtlicher Systeme entscheidet künftig über Gedeih und Verderb. Fünf Backend-Strategien für Onlinehändler im Zukunfts-Check.
Weiterlesen

Wie Shops künftig Kunden-Services automatisieren: Elf Trends im Selfservice

Wenn die Community den Support übernimmt, stehen dem Kunden viele helfende Supermen und -women zur Verfügung.
Bild: Chris
Es sind harte Zeiten für Onlinehändler. Auf der einen Seite müssen sie sparen, schließlich sehen die Umsätze nicht überall so rosig aus wie bei Amazon. Auf der anderen Seite wird der Kunde im E-Commerce immer anspruchsvoller und erwartet immer den besten Service. Die Lösung für dieses Dilemma heißt: Selfservice. Doch dieser wird sich ändern.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks