Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Das 2002er Archiv

01.01.03

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!

Executive Summary 23-24/2002

Bild:
Die letzte Ausgabe von iBusiness Executive Summary im Jahr 2002 beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Blind-Pitches: Wie man sie erkennt und was man dagegen tun kann. Ausserdem gibt's den iBusiness Einkaufsführer 'Kioskterminals' kostenlos als Poster und eine große Analyse des deutschsprachigen Kioskterminalmarkts.
Weiterlesen

Executive Summary 22/2002

Bild:
iBusiness Executive Summary beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Jahresplanung 2003: Neben dem Marketing mit der Teilnahme an Awards steht das Messejahr 2003 auf der Agenda. Ausserdem gibts den iBusiness Jahresplaner 2003 mit sämtlichen wichtigen Interaktiv-Veranstaltungen des Jahres kostenlos.
Weiterlesen

Executive Summary 21/2002

Bild:
In der aktuellen Ausgabe von iBusiness Executive Summary gehen wir Kellerkinder suchen: Die Stimmung des interaktiven Wirtschaftsklimas nämlich. Dann finden wir mit den Silver Surfern eine neue Zielgruppe für die Kunden der Agenturen und sehen nach, ob mit Streaming tatsächlich Geld zu verdienen ist.
Weiterlesen

Executive Summary 20/2002

Bild:
In der aktuellen Ausgabe von iBusiness Executive Summary ermitteln wir anhand des Gummibärfaktors, dass es mit Multimedia langsam wieder nach oben geht. Wir recherchieren, wie mit Mobilmarketing Geld zu verdienen ist. Und wir ermitteln ein neues Akquisefeld für Interaktive
: Inhalte für Interaktiv-TV.
Weiterlesen

Executive Summary 19/2002

Bild:
Sechs Trends hat die iBusiness-Redaktion auf der Frankfurter Buchmesse ausgemacht, von denen Agenturen und Publisher im kommenden Jahr profitieren können.
Fünf von hundert Buchmesse-Aussteller sind dieses Jahr zu Hause geblieben. Doch die CD-ROM-Publisher trotzen der Buchmarktflaute.
Vier Toptrends aus den Nachrichten der letzten Wochen hat die Redaktion herauskristallisiert
Drei Internet-Dienste sind die Sieger der Marktforschungsschlacht der Bundestagswahl.
Zwei uneinige Prognose­ver­suche für EBook-Markt versuchen die iBusiness-Herausgeber Joachim Graf und Daniel Treplin.
Ein "neues Bild der Erde" will Geo.de bieten. Unser Experte hat sich zwischen Flurbereinigung und Renaturierung umgesehen.
Weiterlesen

Executive Summary 18/2002

Bild:
In der aktuellen Ausgabe finden wir neue Jobs. Agenturen werden Fremdenführer (um an der Onlinewerbeflaute mitzuverdienen). VCs werden Investoren (um an der Börsenflaute mitzuverdienen). Bauträger und Dienstleister erden Interaktiv-Häuslebauer (um an dem Digital-Home-Boom mitzuverdienen. Ausserdem warten wir auf den MHP-Weihnachtsmann und geben McKinsey.de die Rute. Sie haben es nicht besser verdient.
Weiterlesen

Executive Summary 17/2002

Bild:
Welche Softwarelösungen stecken hinter den großen Onlinepublishing-Angeboten? Und welche Dienstleister verzeichnen die meisten und reichweitenstärksten Publishing-Anbieter als Kunden? Diese Fragen hat die iBusiness-Redaktion mit ihrer Analyse ‚Online-Publishing 2002' erstmals beantwortet.
Weiterlesen

Executive Summary 15-16/2002

Wie sich Regionalverlage online Geld verdienen können, verrät die aktuelle Ausgabe der Trendletter exklusiv für iBusiness Premium Mitglieder, iBusiness Executive Summary.
Ebenfalls in dieser Ausgabe: Warum der Unmut der Mitarbeiter über Überstunden und Urlaubssperren spürbar wächst und was Agenturchefs gegen das Ausbrennen tun können. Welche der großen börsennotierten Agenturen immer noch in der Krise stecken und welche nicht. Und wie wir das interaktive Sommerloch ausgemessen haben.

Weiterlesen

Executive Summary 14/2002

(iBusiness) Nie war Kundenbeziehung so wertvoll, so die Kernaussage der aktuellen Marketinguntersuchung bei Multimedia- und Internet-Unternehmen in der aktuellen Ausgabe von iBusiness Executive Summary. Außerdem: Wie man mit dem neuen Gesetz zu behindertenfreundlichen Websites zusätzliche Umsätze generiert. Ob Website-Leasing als Geschäftsmodell Erfolg verspricht. Und warum Sixts Website mehr hält, als sie verspricht.

Weiterlesen

Executive Summary 13/2002

Wenn der Kunde der Agentur den Mund verbietet, ist das PR-mäßig erstens schlecht und zweitens bei geschickter Politik auch zu ändern. Wie, das verrät die aktuelle Ausgabe von iBusiness Executive Summary, die heute an alle iBusiness-Premium-Mitglieder geht. Weitere Themen: Wie man die Kommunikation mit dem Kunden-Projektmanager optimiert, aus Events zusätzliche Projektetats presst und mit Marketingkooperationen Handelskunden glücklich macht.
Weiterlesen

Executive Summary 12/2002

In der aktuellen Ausgabe beantworten wir Fragen:
  • Wie entscheidet ein Kunde eigentlich darüber, welche Agentur das Projekt bekommt (langsam)?
  • Gibt es eigentlich erfolgreiche Dot.com-Onlineshops (ja)?
  • Und wie sind sie erfolgreich (Checkliste ist nachzulesen)?
  • Welche Trends lassen sich vom relativen Erfolg der Internet World für den deutschen Markt ableiten (einige)?
  • Ausserdem in unserer Durchclick-Reihe: Was meint XPlain-Geschäftsführer Christoph Kappes zu Karstadt.de von BBDO Interactive (Uh-Oh)?
    Weiterlesen

    Executive Summary 11/2002

    Die aktuelle Ausgabe 11/2002 belegt anhand der aktuellen Wirtschaftsklima-Umfrage, wie es langsam wieder aufwärts geht mit der deutschsprachigen Multimedia-Industrie.

    Ausserdem analysiert sie, wie man in der Möbelbranche als Dienstleister Geld verdienen kann, stellt die Geheimrezepte erfolgreicher Onlineshops zusammen und enthüllt die Kickout-Fehler bei der Projektakquise

    Weiterlesen

    Executive Summary 10/2002

    Bild:
    Zwei neue Trends haben unsere Fachredakteure in dieser Ausgabe unter den Zoom gelegt: Usability-Tests - sinnvolle Investition oder verbranntes Geld? und die Medienkonvergenz im Mobilmarkt - wo man hinschauen muß, um kommende Märkte zu entdecken. Ausserdem belegen wir, wo das CD-ROM-Produktionsgeschäft lebt und starten eine neue bösartige Serie: Multimedia-Agenturchefs bewerten die Projekte ihrer Konkurrenz ...
    Weiterlesen

    Executive Summary 09/2002

    Für Freelancer wie für Agenturen interessant sind Online-Projektbörsen. Welche etwas taugen, hat die Redaktion in der aktuellen Ausgabe von iBusiness Executive Summary herausgefunden. Zwischen Ignoranz und Investition oszilliert die Online-PR Deutschland - wo damit Geld zu verdienen ist, findet sich hier.
    Weitere interessante Geschäftsfelder: Sprachservices - eine totgeglaubte Technologie probt die Wiederauferstehung - und die Automobilbranche. Sie gehört zu der momentan eher rar gesäten Kundengruppe, die für Online-Aktivitäten fast uneingeschränkt Budgets locker macht. Wie man rankommt, lesen Sie hier.
    Weiterlesen

    Executive Summary 08/2002

    Die alljährliche Branchenerhebung zum Newmedia-Serviceranking fragt sehr viel mehr ab, als nur die Umsatzzahlen. iBusiness-Herausgeber Joachim Graf ist bis zu den Ellenbogen in die Zahlenflut getaucht.
    Weiterlesen

    Executive Summary 07/2002

    Im Executive Summary 7/2002 werfen wir Sie ins kalte Wasser. Egal ob Projektmanager, Marketingleiter oder Geschäftsführer: Beim Kampf ums Neugeschäft für die Agenturen müssen derzeit alle ran. Die Branche setzt bei der Kundengewinnung auf Kaltakquise. Wichtig, aber als Alternative unzureichend ist die Pflege von großen Bestandskunden. Für das Beispiel "Versicherungen" hat die iBusiness-Redaktion analysiert, warum das Folgegeschäft derzeit kurzfristig meist nur kleine Aufträge bringt.
    Weiterlesen

    Executive Summary 06/2002

    Bild:
    Welche Trends unter der Oberfläche der CeBIT zu spüren waren und was sie für Interaktive bedeuten, hat unsere Redaktion herausgefunden. Ausserdem analysieren wir den nächsten Megatrend im ECommerce-Geschäft - 3D-Konfiguratoren - sowie die Erfolgsaussichten von i-Mode der neuen Strategie des DMMV.
    Weiterlesen

    Executive Summary 05/2002

    Wir ranken in dieser Ausgabe die deutsche Onlinewerbe-Branche. Die größten Onlinemedien. Die größten Bannervermarkter. Die größten Schaltagenturen. Die größten Newslettervermarkter. Die beliebtesten Werbeformen.
    Weiterlesen

    Executive Summary 04/2002

    Bild:
    Geld verdienen für Multimedia-Dienstleister und -Publisher steht im Mittelpunkt dieser Ausgabe. Die Telekom gibt Gas - die Redaktion verrät, wie ihre Partnermodelle aussehen. Mobilspiele werden zum Milliardenmarkt - die Redaktion erklärt, wie man sich ein Stück vom Kuchen sichert. E-Learning ist im Trend - die Redaktion enthüllt, mit wem man koooperieren kann.
    Weiterlesen

    Executive Summary 03/2002

    Im Executive Summary 3/2002 suchen wir Ihnen eine neue Bank. Nein, keine Parkbank und auch nicht die lange Bank, auf die die Industrie ihre Newmedia-Investitionen geschoben hat. Nein, wir suchen eine neue Hausbank. Und damit wir die Suche nicht wieder davon abhängig machen müssen, ob uns die Nase des Fillialleiters gefallen hat, haben wir eine Umfrage gestartet. Wen die Redaktion zum Einäugigen unter den Blinden küren durfte, lesen Premium-Mitglieder hier.

    Weiterlesen

    Executive Summary 02/2002

    Bild:
    Das iBusiness Executive Summary 2/2002 schützt Sie vor Abmahnungen. Denn seit Jahresanfang müssen nicht nur Onlineshop-Betreiber ihre Websites eine ganze Reihe von neuen Vorschriften anpassen. Wem das Thema "Abmahnung" die Lust am Internet verleidet haben sollte, kann sich statt dessen auch dem CD-ROM-Markt widmen. Hier meinen die meisten Anbieter: Es kann nur besser werden.

    Weiterlesen

    Executive Summary 01/2002

    Das Executive Summary 01/2002 bezahlen die Empfänger und es kommt (auch) per E-Mail. Damit liegen wir voll im Trend: "E-Mail-Marketing" und "Pay-Content" sollen die Heilsbringer des Jahres 2002 werden. Diese sollen vor allem die Kassen der redaktionellen Angebote im Web wieder klingeln lassen.
    Weiterlesen
    Tags: [bisher keine Tags]
  • Trackbacks / Kommentare / Bookmarks