Was Agenturen verlangen dürfen: Die Honorar-Erhebung zu den 87 verschiedenen Dienstleistungen der Interaktiv-Branche auf 172 Seiten. Hier bestellen
Ein E-Book. Böse, wahr und total komisch: 'Männer, die auf Parkplätze starren'. Von Dirk Ploss und iBusiness-Herausgeber Joachim Graf. Hier bestellen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Bild: HighText Verlag

iBusiness Executive Summary 07/2012

03.04.12 Wie man in Zukunft den Social-Media-ROI berechnet, wie Social-Media-Trojaner funktionieren und was die Leadmarketing-Trends der Zukunft sind: Das sind die Themen der aktuellen Ausgabe des Trendletters iBusiness Executive Summary. Ausserdem analysieren wir die Zukunft der Arbeit, was einen Hype zu einem Hype macht und was von Curated Shopping zu halten ist.

Trend-Watch: Social-Media-Trojaner

Die moralische Botschaft ist beim Social-Media-Trojaner Oberfläche, nicht Kern
Bild: Robert Raines - flickr/CC bysa
Social-Media-Trojaner sind virale Botschaften mit einer positiven Hülle. Auf der Oberfläche kommunizieren sie Engagement für eine gute Sache und infizieren damit den Konsumenten. Im Inneren sind sie zutiefst manipulativ.
Weiterlesen

Trend-Watch: Curated Shopping

Ein maßgeschneidertes Stylepaket für den Modemuffel Mann - ein Modell mit Zukunft
Bild: Modomoto
Ein neuer Trend aus den USA hat nun auch Deutschland erreicht. Ganz nach dem Geschmack männlicher Shoppingverweigerer.
Weiterlesen

Die SEOs machen das Internet kaputt

Joachim Graf
Bild: Michael Poganiatz
Sie machen einen wirklich guten Job, die deutschen und internationalen SEOs. Und sind auf dem besten Weg, das Internet kaputt zu machen.
Weiterlesen

Die widerspenstige Zähmung des Fabelwesens 'Social Media ROI'

Das ROI-Paradoxon: Hätten Unternehmer einen Goldesel, hätten sie die nötigen Mittel, um ihren Social ROI genauer zu messen. Gleichzeitig würde dessen Erhebung damit auch überflüssig
Bild: Nightflyer, Wikimedia Commons
Es existieren bereits verschiedene Ansätze für die Messung des Social ROI. Manche hätten gerne eine einheitliche Formel dafür. Denn nicht zuletzt das Monitoring versorgt die Unternehmen mittlerweile mit zielgruppenspezifischen exakten Daten. Doch ob sich die Suche nach der Zauberformel des Social ROI wirklich lohnt, ist fraglich. Noch fraglicher ist, ob sich so eine Formel dann auch in der Praxis durchsetzen könnte. Denn die meisten Unternehmen wollen aus bestimmten Beweggründen gar nicht so genau messen.

Weiterlesen

Zukunft der Arbeit (1): Work-Clouds in der komitativen Sphäre

Die Arbeitsplätze die sich vor allem verändern sind die der Wissensarbeiter
Bild: Goettinger-Gartenstahlwerke.de unter Creative Commons Lizenz by
Die globale Vernetzung führt zur weitgehenden Auflösung oder Verflüssigung von traditionellen Strukturen der Arbeitswelt. Ort, Zeit und Organisationsform von Arbeit werden transformiert zu granularisierten, entgrenzten Einheiten. Warum Gewerkschaften und Arbeitgeber, Angestellte und Personalverantwortliche, Politik und Öffentlichkeit sich den Folgen des Megatrends Partizipation stellen müssen.
Weiterlesen

Sozial, mobil, granular: Die zehn Leadmarketing-Trends für 2012

Mehr Leads gibt es nirgendwo auf der Welt: Die King-Edward-Street  in der englischen Großstadt
Bild: Andrew roberts uk / wikicommons unter Creative Commons Lizenz by-sa
Im Leadmarketing findet 2012 eine zunehmende Granularisierung statt - zugleich wächst die Verknüpfung der verschiedenen Kanäle und Medien: Der einzelne Kunde und seine Customer Journey stehen im Fokus. Leadkampagnen erobern die Mobilgeräte, ihr Management wird essentieller Bestandteil des Social CRM. Zehn Trends geben den Weg vor.
Weiterlesen

Die Anatomie des Hypes: Wie ein Ding zum "Next Big Thing" wird

Wow! Faszinierende Anatomie - die Vorteile eines Menschen kombiniert mit denen eines Pferdes. Bestimmt the Next Big Thing
Bild: Sklmsta / wikicommons unter Creative Commons Lizenz by
Regelmäßig machen tatsächlich oder vermeintlich revolutionäre Ideen als Hypes die Runde durch das Web: Aktuell ist es Pinterest. Hypes sind aber dennoch mehr als heiße Luft: Sie sind für Game-Changer wie für -Wannabes zum Marketinginstrument geworden. Zum Dosenöffner praller Wagniskapital-Töpfe. Gründer stehen besonders im E-Commerce unter verschärftem Druck: Nur wer einen Hype in der Tasche hat, kriegt Geld zugesteckt. Ein Blick auf die Anatomie von Hypes verrät, wie man kommunikative Überflieger schafft. Und wer wirklich entscheidet, wie eine gute Idee zum Web-Gespräch wird.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks