Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder
Bild:

Executive Summary 23/2001

21.12.01 Im Executive Summary 23/2001 rechnen wir zusammen: Die Newmedia-Produzenten haben im Jahr 2001 einen Umsatz von 7,6 Milliarde Euro erwirtschaftet - ein Minus von sieben Prozent gegenüber dem Boom-Jahr 2000. Weil die Größen der Branche aber auf anhaltendes Wachstum setzten, reichte das nicht, um alle Mäuler zu stopfen. Neben den neuen Kennzahlen der Branche geht es um Weihnachts-Umsätze, Branchenportale und die ultimative Findemaschine.

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!

Tickerkonzentrat

Die wichtigsten Trends aus den News der letzten 14 Tage


Weiterlesen

Multimedia-Agenturen 2001: Weniger Beschäftigte, weniger Gewinn

Der Krisenstimmung zum Trotz hat die Multimedia-Branche in diesem Jahr kräftig zugelegt: Nach den Erhebungen für das iBusiness-Jahrbuch 2002 buhlen in diesem Jahr rund ein Sechstel mehr Agenturen um Kunden und deren Aufträge als noch im Vorjahr. Mit rund 250.000 blieb die Zahl der Arbeitsplätze in der Multimedia-Industrie etwa auf Vorjahresniveau. Allerdings: Der Branchenumsatz sank um sieben Prozent, der Konkurrenzdruck wächst.
Weiterlesen

Branchenportale: Nur wer aufs richtige Pferd setzt, gewinnt.

"Fressen oder gefressen werden" lautet die Devise bei Branchenmarktplätzen. Denn pro Branche werden nach den Prognosen der Marktforscher maximal zwei Anbieter überleben. Wir zeigen Ihnen, welche Marktplätze sich für Ihre Kunden lohnen und von welchen sie besser die Finger lassen sollten.

Weiterlesen

E-Weihnachten 2001: Wie Web-Weihnachtsmänner Umsatz machen wollen



Die deutschen Online-Shops sind schon mitten drin im Weihnachtsstress. Strategische Fehler können sie sich in den letzten Wochen des Jahres nicht erlauben, werden doch jetzt in der Regel über 50 Prozent des gesamten Jahresumsatzes gemacht. Daran mag es liegen, dass die Web-Händler nur wenig individuelle Tricks auf Lager haben, um die Umsätze nach oben zu schrauben. Im Großen und Ganzen setzen die Internet-Stores auf die guten alten Kaufmannstugenden. Und die heißen: richtiges Sortiment, richtige Preise, richtige Präsentation, richtiges Marketing und richtige Logistik. Für ECommerce-Dienstleister eine ideale Gelegenheit, den Online-Shops beim Feintuning ein wenig unter die Arme zu greifen.

Weiterlesen

Semantisches Web: Auf der Suche nach der Findemaschine

Sowohl versierte Nutzer als auch Suchmaschinen haben schon vor einiger Zeit in den Informations-Fluten des World Wide Web den Überblick verloren. Daher muss die Suche nach Informationen nicht nur schneller, sondern vor allem intelligenter werden. Der WWW-Erfinder Tim Berners-Lee arbeitet gemeinsam mit deutschen Suchtechnologie-Entwicklern an semantischen Suchmaschinen ('Semantic Web'), um relevante Informationen zugänglich zu machen.
Weiterlesen

Schnell im Bizz: Frohe Ostern

In unserer Reihe "Der Einfluss des gewöhnlichen Multimedia Geschäftsführers auf die Teppichhaarlänge" beschäftigen wir uns dieses Mal mit jahreszeitlich bedingten Mutationen.

Weiterlesen
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks