Was Agenturen verlangen dürfen: Die Honorar-Erhebung zu den 87 verschiedenen Dienstleistungen der Interaktiv-Branche auf 172 Seiten. Hier bestellen
Ein E-Book. Böse, wahr und total komisch: 'Männer, die auf Parkplätze starren'. Von Dirk Ploss und iBusiness-Herausgeber Joachim Graf. Hier bestellen
ImpressumZurück

Über den HighText Verlag

Die Publikationen des Hightext-Verlags richten sich an Unternehmen der Interaktiv-Branche sowie an Firmen, die Internet-Technologien professionell einsetzen. Der HighText-Verlag unterstützt seine Leser in den Führungsetagen der Unternehmen dabei mit Zukunftsforschung sowie den umfangreichen Service-Angeboten und Archiven auf www.ibusiness.de bei der strategischen Unternehmensplanung ebenso wie in der täglichen Management-Arbeit. Die 40.000 aktiven Mitglieder von iBusiness.de entscheiden über Investitionen in E-Commerce, Online-Marketing, Internet-Entwicklung und andere multimediale Anwendungen in einer Gesamthöhe von rund 10 Milliarden Euro pro Jahr (Entscheideranalyse 2012).

Seit 1991 berichtet der HighText Verlag mit seinen Trend- und Newsdiensten über die Interaktiv-Branche. Als erster deutscher Fachverlag hat sich HighText bereits mit seiner Gründung im Sommer 1991 ausschließlich auf das Thema "Interaktive Medien" konzentriert.

 (Bild: )
Bild:
In ganz Deutschland gab es zu diesem Zeitpunkt weniger als 100 Unternehmen mit dem Geschäftszweck "Entwicklung multimedialer Anwendungen". Die HighText-Gründer erkannten das Potential und die Dynamik dieser aufstrebenden Branche. Im September 1991 startete der HighText Verlag mit der Publikation "multiMEDIA" als zunächst monatlichen Branchendienst.

Seit 1994 betreibt HighText, ebenfalls als einer der ersten deutschen Verlage, einen eigenen Webserver mit einem zunächst wöchentlichen und seit 1996 tagesaktuellen Online-Informationsangebot. Im Jahr 1998 startete HighText unter iBusiness.de sein Wissenportal und Trendscout für die New Media Branche und fasste in der Folge seine Branchendienste multiMEDIA, 'Electronic Commerce' und 'Online Aktuell' zum 'iBusiness Executive Summary' zusammen.

 (Bild: HighText Verlag)
Bild: HighText Verlag
Von Beginn an stellte iBusiness den Vollzugriff auf sein Angebot nur Premium-Mitgliedern zur Verfügung - also den Abonnenten seiner Branchendienste. iBusiness ist damit eines der ältesten und etabliertesten Paid-Content-Angebote in Deutschland. Darüber hinaus erhalten die Premium-Mitglieder von iBusiness alle 14 Tage den Trendletter 'iBusiness Executive Summary'. Ebenso ist der Vollzugriff auf das Archiv, den Marktzahlen-Dienst und die Ausschreibungen den Premium-Mitgliedern vorbehalten.

Seit seit dem Start von iBusiness im Jahr 1998 haben sich rund 160.000 Nutzer auf iBusiness registriert. Rund 50.000 iBusiness-Mitglieder sind heute aktive Nutzer. Nahezu alle relevanten Internet- und Onlinemarketing-Agenturen in Deutschland sind Mitglieder auf iBusiness.de - 19 der 20 nutzen iBusiness sogar als PremiumPlus-Mitglieder.

Mehrheitlich informiert iBusiness inzwischen allerdings vor allem Verantwortliche aus Industrie, Handel und Dienstleistungsbranchen über aktuelle Trends und Hintergründe: Mit über 52 Prozent stellen Verantwortliche aus Anwender-Unternehmen die größte Gruppe der iBusiness-Nutzer.
Letzte Aktualisierung: 13.02.13