Was Agenturen verlangen dürfen: Die Honorar-Erhebung zu den 87 verschiedenen Dienstleistungen der Interaktiv-Branche auf 172 Seiten. Hier bestellen
Ein E-Book. Böse, wahr und total komisch: 'Männer, die auf Parkplätze starren'. Von Dirk Ploss und iBusiness-Herausgeber Joachim Graf. Hier bestellen
iBusiness Digital Signage
Beträge 1 bis 10 von 209
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Produkte

Werkstation stellt Multitouch-Tische mit beweglichem Display vorweiter...

(20.03.14) Der neue Touchtisch von Werkstation ist zwei in Einem: Multitouchtisch und Multitouchpult. Das Display kann um bis zu 45 Grad elektronisch verstellt werden.

Startschuss für den Next Start-up Pitchweiter...

(13.03.14) Start-ups aus ganz Europa können sich ab sofort für den Start-up Pitch auf der Next14 in Berlin (5. bis 6. Mai) bewerben und bekommen damit eine Chance ihre Innovationen live vor Fachpublikum vorzustellen.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Was iBeacon wirklich kann: Zwölf Anwendungsfelder in der Analyseweiter...

(03.02.14) Schon wird Apples iBeacon als Heilsbringer des Handels hochgejazzt: Die Indoor-Navigations-Technik soll mobiles Payment, lokale Werbung und Couponing revolutionieren. iBusiness hat zwölf Anwendungsszenarien analysiert und ihre Erfolgschancen ermittelt.

Neuer Touchscreen erkennt Fingerabdrückeweiter...

(12.12.13) Forscher des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) haben einen Touchscreen entwickelt, der auf der Bildschirmfläche Fingerabdrücke erkennt. Der aktuelle Prototyp "Fiberio" ist groß genug, um zwei Benutzer gleichzeitig arbeiten zu lassen.

Tellystream bringt Digital-Signage-Software für TV-Geräte auf den Marktweiter...

(11.12.13) Das neu auf den Markt gebrachte Tellystream ist eine Infoscreen-Software, welche die Zugangsbarriere zu Digital Signage erheblich verringern will, indem sie über ein lokales LAN- oder WLAN-Netzwerk direkt mit Samsung Endverbraucher-Fernsehgeräten oder Raspberry Pis verknüpft werden kann.

Recon verkauft 50.000 Datenbrillen und zieht Intel-Investment an Landweiter...

(29.09.13) Etwa 50.000 Augmented-Reality-Brillen hat das kanadische Unternehmen Recon Instruments eigenen Angaben nach bereits verkauft. Die Heads-up Displays, die stark an Googles Datenbrille erinnern, sind jedoch für den Extremsport-Bereich entwickelt worden. Parallel dazu hat Intel Capital ein Investment in Recon Instruments bekannt gegeben. Das Geld soll in die Produktentwicklung, Marketing und den weltweiten Vertriebs fließen. Recon Instruments soll zudem von Intels Know-how über Herstellung, Betrieb und Technik profitieren.

Dell bringt drei Digital-Signage-Monitoreweiter...

(23.09.13) PC-Hersteller Dell erweitert sein Angebot um drei neue Touchmonitore. Die Geräte mit 23 und 27 Zoll bieten HD-Auflösung und zahlreiche Anschlüsse.

Ambient Innovation kündigt Service zu Digitalisierung von Werbeflächen anweiter...

(12.09.13) Zur Dmexco 2013 (Halle 6, Stand B31) kündigt Ambient Innovation die Ambient Mediasuite an, eine Cloudlösung zur Digitalisierung von Werbeflächen.

Online-Mediaagenturen sehen für Digital Out of Home und Audio Digital das größte Potenzialweiter...

(12.09.13) Laut Meinung von Mediaagenturen ist 'Digital Out of Home' (84 Prozent) sowie Audio Digital (z.B. digitale Musikanbieter) (69 Prozent) die wichtigsten Umfeld-Trends bei Mediabuchungen. Beiden Bereichen sprechen sie für die nächsten fünf Jahren zudem das größte Potenzial zu. Das sind Ergebnisse aus dem 'FOMA Trendmonitor 2013', eine Expertenbefragung der Fachgruppe Online-Mediaagenturen (FOMA) im BVDW .

Neue Eye-Tracking-Technologie: Google plant, Werbung per Blickkontakt abzurechnenweiter...

(16.08.13) Der Suchmaschinenkonzern Google hat im Mai 2011 einen Patentantrag für eine Eye-Tracking-Technologie eingereicht, die nun veröffentlicht wurde. Das Patent lässt darauf schließen, dass Google plant, mit der Datenbrille Glass Werbung danach abzurechnen, wie häufig sie angeschaut wurde.