iBusiness - Shop

Zurück

 (Bild: )
Bild:

Dienstleistungsmarketing in der Multimedia-Industrie 2005 - Kunden, Tools, Methoden, Personal

Nach Krisen und in Zeiten der Konsolidierung vernachlässigen Interaktiv-Agenturen das Eigenmarketing und investieren nur zögerlich in die Vermarktung des eigenen Unternehmens. Statt auf die Pauke zu hauen, verhalten sie sich ruhig und unauffällig, so die neue iBusiness-Studie 'Dienstleistungsmarketing in der Multimedia-Industrie 2005 - Kunden, Tools, Methoden, Personal'. Für aktive Agenturen bietet sich jetzt die Gelegenheit, durch gezielte Marketingstrategien einen Marktvorteil zu gewinnen.

Nicht mehr lieferbar

Zum dritten Mal in Folge analysiert die Marktstudie die wichtigsten Marketingmaßnahmen und Marketingtools sowie die Schwerpunkte bei der Kundenakquise für Interaktiv-Produzenten. Sie liefert aktuelle Hinweise darauf, welche Methoden effektiv sind, um Marktanteile zu gewinnen bzw. zu halten. Erfahren Sie wie sich die Konkurrenz beim Eigenmarketing verhält und machen Sie es besser!

Die Studie dokumentiert die derzeitige Investitions- und Aktionsbereitschaft der Multimedia-Agenturen und beschreibt deren Kundenschwerpunkte bei der Akquise von Interaktiv-Projekten. Darüber hinaus berichtet sie über Trends in den aktuell eingesetzten Marketingmethoden und deren Wichtigkeit in der Branche sowie über verwendete Marketingtools. Auch die Personalpolitik im Marketing der Multimedia-Unternehmen ist weiterer Schwerpunkt der aktuellen Befragung und enthält eine Dokumentation über die derzeitige Investitionsbereitschaft ins Eigenmarketing.

Alle Schwerpunkte werden zunächst allgemein sowie nach Branchen (CBT und E-Learning, E-Commerce, Design, Fullservice, Online-Publisher, technische Dienstleister) sowie nach Umsatzgröße analysiert. Darüber hinaus vergleicht die Untersuchung die Ergebnisse mit den Studien aus den Jahren 2002 und 2001.

Weitere Details:
Inhaltsverzeichnis: Dienstleistungsmarketing in der Multimedia-Industrie 2005